[Neuer Lesestoff] Höhenflüge – Dezember 2019

Hallo neues Jahr, hallo neue Dekade!

Die Feiertage sind vorbei, der Alltag verlangt nach zwei Wochen wieder nach Anweisenheit. Es ist schon etwas bitter. Am liebsten möchte ich natürlich den Kopf in mein aktuelles Buch stecken (Der zweite „Die Spiegelreisende“-Band; so genial), meine Neuzugänge aus dem letzten Monat genauer begutachten und mehr ‚couchen‘. Zweites tue ich zumindest hier schon mal oberflächlich. Und Überraschung: es gab sogar zwei Bücher zu Weihnachten.

[Neuer Lesestoff] Höhenflüge – Dezember 2019

FULL DISCLOSURE | Auf dieses Jugendbuch habe ich schon länger geschaut. Der Plot klingt sehr interessant, denn die jugendliche Protagonistin trägt den HIV-Virus in sich, was in ihrem Umfeld nicht unbeachtet bleibt. Das Thema HIV ist im YA-Bereich noch sehr unangetastet, was ich einfach nicht verstehe. Gerade Jugendliche sollten so früh wie möglich aufgeklärt sein. HIV und Aids in erzählerischen Jugendbüchern aufzunehmen, kann schon viel zur Aufklärung beitragen. Vor einigen Jahren war ich von „Tell the Wolves I’m home“ (dt. Titel „Sag den Wölfen ich bin Zuhause) sehr begeistert. Das ist aber auch schon die einzige Lektüre, die sich wirklich auch mit dieser Krankheit bzw. Betroffenen beschäftigt und die mir so auf Anhieb einfällt.

POET X | Das Debüt von Elizabeth Acevedo fiel mir bei einer großen Aufräumaktion im Büro in die Hände. Ich habe ausnahmslos gute Stimmen vernommen. In das englische Hörbuch hatte ich schon mal reingehört, jedoch war ich – zu meiner Überraschung – mit dem Slang etwas überfordert. Daher versuche ich mich jetzt doch mal an die deutsche Übersetzung.

NEON BIRDS | Wer sich auf Bookstagram tummelt, kommt um Marie Grasshoffs Trilogie-Auftakt momentan nicht herum. Zumindest nicht als SciFi-Leser. Und obwohl ich äußerst selten in das Genre hinein schnuppere, bin ich sehr neugierig und lasse es einfach mal auf mich zukommen. Vielleicht werde ich genauso geflasht.

[Neuer Lesestoff] Höhenflüge – Dezember 2019

ELEKTRISCHE FISCHE | Das neue Buch von Susan Kreller war mein erstes von der Autorin und ein Spontankauf – gemeinsam mit Maja Lundes DIE SCHNEESCHWESTER (nicht auf den Bildern). Ich habe beide Bücher über die Feiertage gelesen und war sehr begeistert – hier sind die Kurzrezensionen.

180 SECONDS | Wer so wie ich seit Jahren gerne Jugendbücher liest, der wird sich vielleicht noch an IM FREIEN FALL, ODER WIE ICH MICH IN EINE PAPPFIGUR VERLIEBTE erinnern. Schon allein der Buchtitel war damals in aller Munde. Ich liebte dieses Debüt von Jessica Park sehr. Nun hat die Autorin in Deutschland ein neues Buch am Start (erschienen bei LYX). Es handelt sich hierbei um eine NA-Geschichte, deren Klappentext mich jedoch sehr anspricht. Mal schauen, was mich erwartet.

ELFENKRONE | Macht ihr noch Wunschlisten zu Weihnachten? Mir macht das ja sehr viel Freude. Meine Familie und ich schenken uns nicht viel, aber wenn dann gerne mal anhand einer Wunschliste. Dieses Mal gab ich meinem Bruder eine Buch-Wunschliste, weil ich nie welche von der Familie geschenkt bekomme (ich arbeite ja mit Büchern…). Allerdings erfuhr ich dann erst beim auspacken, welches es wurde. Und mit Holly Black wurde ich dann auch glücklich gemacht.

POSTSCRIPT | Ein zweites Buch gab es dann auch noch unterm Weihnachtsbaum. Und zwar die überraschende Fortsetzung von Cecilia Aherns mega-Bestseller „P.S. Ich liebe dich“. Diesen habe ich damals sehr geliebt. Und POSTSCRIPT klingt nach einer rührenden Geschichte.

Gab es bei Euch auch ein bisschen Weihnachts-Buchpost?


wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!