Neue Wände – neues Flair

Möchte man sein Zuhause ein wenig aufhübschen, lohnt es sich, die Wände neu zu gestalten. Farbe und Bilder sorgen schnell für ein vollkommen neues Wohngefühl. Allerdings gibt es ein paar grundsätzliche Regeln zur Gestaltung zu beachten, damit die Veränderungen auch tatsächlich positiv sind.

Bevor man zum Farbeimer greift, sollte man sich klarmachen, wie viel Farbe der Raum verträgt. Handelt es sich um einen hellen und großen Raum, dann ist quasi alles erlaubt. Selbst dunkle Farben, die viel Licht schlucken, können hier problemlos verwendet werden. Da die meisten Räume jedoch kleiner sind und nur eine Fensterseite haben, sollte man maximal zwei Wände mit Farbe versehen. Diejenige Wand, die im Laufe des Tages am meisten Tageslicht abbekommt, eignet sich hierfür am besten.

Die Trendfarbe 2015

Das AkzoNobel Global Aesthetic Center hat jüngst die neuen Farbtrends analysiert und dabei Copper Orange als Farbe des Jahres nominiert. Zu Deutsch heißt die Farbe Kupferorange und vereint Farbtöne von Orange und Braun. Die insgesamt warme Farbe wirkt schon alleine glamourös, harmoniert aber auch bestens mit Weiß oder Holztönen. Heleen van Gent, Creative Director des Instituts, sagt hierzu, dass Farben die Möglichkeit bieten, ein generell wärmeres und angenehmeres Umfeld zu erzeugen: „The overriding idea for 2015 is that people are finding new ways to add color to their lives and are developing a warmer and more caring environment for all."

Ein flüchtiger Moment für die Ewigkeit

Elementar für die Wandgestaltung sind Bilder. Dabei liegt es im Trend, seinen Wohnraum so persönlich wie möglich zu gestalten, ohne dabei auf ein hochwertiges Finish zu verzichten. Schnappschüsse von persönlichen Momenten kann man mithilfe von Bildbearbeitungs-Apps wie Fotor groß herausbringen. Mehr Kontrast und Sättigung, eventuell ein Effekt hinzugefügt, und schon wird aus dem Schnappschuss ein kleines Artwork. Online-Fotanbieter wie White Wall geben Nutzern viele Möglichkeiten, ihr eigenes Kunstwerk hochwertig zu veredeln. Beliebt ist ein Fotoprint hinter Acrylglas oder als Druck auf gebürstetem Alu-Dibond. Letzteres hat den Vorteil, auch in Feuchträumen Bestand zu haben.

Seine eigenen vier Wände aufzuhübschen, lohnt sich immer. Bereits wenige Handgriffe können zu großen Veränderungen führen, die letztendlich ein Plus an Lebensqualität bedeuten.


wallpaper-1019588
Revival-Party – Second
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Mal aktuell: Game Of Thrones Season 8 Episode 1
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
The Usual Boys: Große Töne, großes Talent
wallpaper-1019588
DIY - Ostereier im skandinavischen Design | The Nina Edition
wallpaper-1019588
Neon Lies: Auffällige Häufung
wallpaper-1019588
Keine Kohlenhydrate am Abend? Muss das sein?