Neue Pflanzkübel verschönern unseren Innenhof

Jedes Jahr versuche ich den Innenhof unseres Grundstückes nach meinem persönlichen Geschmack neu zu gestalten. Hierbei setze ich vermehrt auf Blumentöpfe und Pflanzkübel. Und da jedes Gewächs unterschiedlich wuchsformen hat und seinen Platz zum Wachsen braucht, gibt es bei uns auch unterschiedliche Pflanzgefäße. Für sehr große Pflanzen mit viel Platzbedarf nehme ich auch schon mal Maurerkübel, die ich dann mit Holz verkleide, denn dekorative Pflanzkübel geben immer eine gute Figur ab.

Große Blumentöpfe und Kästen sind auch für den starken Wind besser geeignet und können daher frei im Garten platziert werden.

Blumenkübel aus Profilholz

Blumenkübel aus Profilholz

Ein Blumenkasten, den ich mal selbst gebaut habe, ist für eine Palme, die in einem unansehlichen Maurerkübel wächst. Für diesen Blumenkasten habe ich keine neuen Materialien verwendet. Das Holz, die Winkel und Schrauben stammen aus einer demontierten Wand- und Deckenverkleidung und waren dafür nicht mehr zu verwenden. Allerdings sind hier, in der Größe, schon fast die Grenzen des Machbaren erreicht, besonders dann, wenn beides transportiert werden muss. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn er zur Überwinterung ins Haus getragen wird. Blumenkaste aus Recyclingholz

Blumenkasten aus Recyclingholz


In diesem Jahr habe ich mich entschieden, mal einige dekorative Pflanzgefäße zu kaufen. Unter anderem find ich die Pflanzgefäße von VIVANNO ganz gut. Das Angebot ist vielfältig und umfangreich. Eine echte Alternative für den Innenbereich sind die angebotenen Pflanzgefäße aus reiner Wasserhyazynthe. Ich habe mir zwei dieser handgefertigten Pflanzgefäße besorgt und sie sofort in unseren Innenhof integriert. Leider eignen sich die Pflanzkübel aus Wasserhyazinthe nur für den Innenbereich. Im Außenbereich würden diese Feuchtigkeit aufnehmen und das Material zu Schaden kommen. Daher muß ich sie bei schlechtem Wetter ins Haus bringen,solange, bis sie ihren neuen Standort in unserem neuen Schlafzimmer bekommen, das wir gerade renovieren.
Diese Pflanzgefäße aus Wasserhyazynthe erhalten ihre Formbeständigkeit durch einen stabilen Metallrahmen. Der mitgelieferte Kunststoffeinsatz ermöglicht ein direktes bepflanzen. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und können sehr gut miteinander kombiniert werden. Pflanzgefäße aus Wasserhyzinte

Im Vordergrund: Pflanzgefäße aus Wasserhyzinthe


Das beste Ergebnis bei der Gestaltung mit Planzkübeln und Töpfen wird erreicht, wenn man mit immergrünen, stehenden und hängenden Gewächsen und blühenden Blumen die Bepflanzung abgewechselt.

wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Bohnen essen?