Neue Königin in der Bio-Heu-Region und großes Königinnentreffen in Oberhofen

Anläßlich 20 Jahre Dorffest Oberhofen am Irrsee fand am 09. 08. 2015 ein großes Königinnentreffen der Bio-Heu-Region statt. Höhepunkt dabei war die Übergabe des Zepters von der amtierenden Heukönigin Lorena Grabner aus Oberhofen an Maria Mühlbacher aus Berndorf.

Lorena Grabner übergibt an Maria Mühlbacher das Zepter der Bio-Heu-Region

Lorena Grabner übergibt an Maria Mühlbacher das Zepter der Bio-Heu-Region

Eine ganz große Freude und Ehre für mich als Fotograf der Bio-Heu-Region war die Anwesenheit von 11 bisherigen Königinnen. Sie alle haben wesentlich zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen. Hier zu sehen mit dem Obmann der Bio-Heu-Heu Region Keil Franz und dem Obmann der ARGE-Heumilch Neuhofer Karl.

Ein großes Dankeschön an die Königinnen der Bio-Heu-Region, ihrem Obmann Franz Keil und Neuhofer Karl dem Obmann der ARGE Heumilch

Ein großes Dankeschön an die Königinnen der Bio-Heu-Region, ihrem Obmann Franz Keil und Neuhofer Karl dem Obmann der ARGE Heumilch

So nebenbei haben die Königinnen ja nicht nur die Bio-Heu-Region, ein Gemeinschaftsprojekt von 240 Bio Bauern vertreten, sondern zusätzlich auch noch die ca. 8000 Heumilchbauern in Österreich. Besonders beim Erntedankfest in Wien und der Grünen Woche in Berlin, präsentieren die Heuköniginnen sowohl die Schönheit der Bio-Heu-Region, als auch den reinsten Genuß in Form der Heumilch als auch der BioArt-Heumilchschokolade. Also Genuß und Schönheit in einem vereint. Genau dass zeichnet unsere Königinnen aus.

Der reinste Genuß und Schönheit vereint in Form der BioArt-Heumilchschokolade

Der reinste Genuß und Schönheit vereint in Form der BioArt-Heumilchschokolade

Alle 12 Heuköniginnen haben sich ja für den Heuköniginnenkalender fotografieren lassen und in Oberhofen war der Abschlusspunkt dieses Projektes. Dieser Kalender hat alle Erwartungen bei weitem übertroffen. Schon nach kurzer Zeit mussten wir wieder 500 Stück nachdrucken lassen, denn mit 1000 Stück hatten wir eindeutig zu wenig. Dieser Kalender ist bei vielen Menschen weitaus besser angekommen und in Erinnerung geblieben, als so mancher Erotikkalender. Ja man kann sagen, dieser Heuköniginnenkalender hat bereits Kultstatus, genauso wie der Pirellikalender.

Lorena und Keil Franz hier mit Armin Assinger bei der Präsentation des Heuköniginnenkalenders auf der Welser Messe als eigener Programmpunkt Übergabe des Heuköniginnen Kalenders an LM Andrä Rupprechter Königin Lorena mit den Jungen Zillertalern, welche sich riesig über den Heuköniginnenkalender gefreut haben und dieses Foto auch gleich auf ihre Homepage stellten

Da es eine Besonderheit ist, dass 12 Königinnen auch gleichzeitig noch als Modell für einen Kalender zur Verfügung stehen, hat sich natürlich der Landeshauptmann von Oberösterreich Josef Pühringer besonders gefreut, als ihn diese 12 Hoheiten in ihre Mitte nahmen. Ein Besucher hat wörtlich gesagt: “Da lacht unser Landes Pepi wieder, wenn er inmitten von so viel Schönheit und Herzlichkeit stehen darf.”

Die bisherigen Heuköniginnen mit LH Josef Pühringer, der Bürgermeisterin von Oberhofen, dem Obmann der Arge Heumilch Karl Neuhofer und dem Obmann der Bio-Heu-Region Keil Franz

Die bisherigen Heuköniginnen mit LH Josef Pühringer, der Bürgermeisterin von Oberhofen, dem Obmann der Arge Heumilch Karl Neuhofer und dem Obmann der Bio-Heu-Region Keil Franz

Aber nicht nur der LH – von Oberösterreich, der Landes Pepi, wie sie ihn nennen, gab den Königinnen ihre Ehre, sondern auch ein ganz berühmter österreichischer Schauspieler ließ sich für dieses Foto überreden, obwohl er eigentlich ganz privat da war. Aber wer kann bei so viel Herzlichkeit schon nein sagen? Darum gibt es auch dieses Foto mit Karl Merkatz, besser bekannt unter dem “Mundl- von Ein echter Wiener geht nicht unter”.

Ein Foto mit Karl Merkatz, einem der bekanntesten Schauspieler Österreichs.

Ein Foto mit Karl Merkatz, einem der bekanntesten Schauspieler Österreichs.

Nun aber zur neuen Königin der Bio-Heu-Region:

Maria Mühlbacher wurde ausgewählt die Bio-Heu-Region und die Heumilch im Jahr 2015/2016 als 13. Heukönigin zu vertreten. Sie ist auf einem Bio-Heumilchbetrieb aufgewachsen und hat sich dort immer um die Tiere gekümmert. Danach folgte die Ausbildung zur Landwirtschaftlichen Facharbeiterin und Pferdefachwirtin in der LWS Winkelhof.

Heukönigin Lorena übergibt an ihre Nachfolgerin Maria, das Zepter und die Regentschaft in der Bio-Heu-Region

Heukönigin Lorena übergibt an ihre Nachfolgerin Maria, das Zepter und die Regentschaft in der Bio-Heu-Region

Natürlich wie immer ein ganz großes Dankeschön an Lorena Grabner. Sie hat ihre Aufgabe als Königin super erledigt, sie wird auch immer eine Königin der Bio-Heu-Region bleiben und es war ganz einfach ein super Jahr mit dir liebe Lorena. Es ist immer eine ganz besondere Freude mit den Königinnen der Bio-Heu-Region zusammenarbeiten zu dürfen.

  • Natürlichkeit, Menschlichkeit, Schönheit, Herzlichkeit, Echtheit und Lebensfreude zeichnet die Heuköniginnen aus.

Hier ein kleiner Überblick von der ersten Heukönigin Veronika bis zur amtierenden Maria III.

Veronika Brudl 2003-2004 Rosa Eder 2004-2005 Maria Dürager 2005-2006 Maria Griesmayr 2006-2007 Martina Dürager 2007-2008 Christine Steiner 2008-2009 Monika Leikermoser 2009-2010 Franziska Maislinger 2011-2012 Eva Stöllner 2012-2013 Isabell Plainer 2013-2014 Lorena Grabner 2014-2015 Maria Mühlbacher 2015-2016

Leider nicht beim Fest in Oberhofen dabei sein konnte die Heukönigin 2010 -2011 Katharina Schweighofer aus Henndorf. Sie war zu diesem Zeitpunkt beruflich in New York und hat dort so nebenbei unsere Bio-Heu-Region vertreten.

Königin Katharina hat von 2010 bis 2011 die Bio-Heu-Region repräsentiert, fotografiert  in Mondsee vor der Drachenwand am 21. 09.2014

Königin Katharina hat von 2010 bis 2011 die Bio-Heu-Region repräsentiert, fotografiert in Mondsee vor der Drachenwand am 21. 09.2014

Das meiste Gesprächsthema am Königinnenfest in Oberhofen, löste die Tatsache aus, dass alle 13 Königinnen noch immer in ihre Originaltracht passten. Teilweise haben unsere Heuköniginnen schon 4 Kinder und schlank wie vor 13 Jahren. Das macht sicher die gute Luft der Bio-Heu-Region und der reinste Genuß der Heumilch.

Gruppenfoto Königinnen mit der Vertreterin des Landes Salzburg Resi Neuhofer

Gruppenfoto Königinnen und ihre Kinder mit der Vertreterin des Landes Salzburg Resi Neuhofer

Jetzt folgen noch ein paar Fotos von diesem Fest in der Galerie. Wenn euch ein Bild interessiert, einfach anklicken, dann öffnet es sich zur vollen Größe.

Mir bleibt nur noch DANKE zu sagen für diesen schönen Tag mit meinem Lieblingsfoto und ein paar sehr persönlichen Gedanken.

Helmut und Franz mit Heuköniginnen

Viele Menschen fragen sich manchmal, ob dass, was man TUT einen Sinn hat. Ich habe mich dies auch schon öfters gefragt. Besonders wenn man ausgelacht oder angefeindet wird, beginnt man im stillen darüber nachzudenken.

Im Leben kann man niemals alles richtig machen, aber dieses Foto ist der beste Beweis dafür, dass ich mit Gottes Hilfe meinem Leben einen echten, tiefen Sinn geben durfte und noch immer geben darf.

  • Keil Franz, Ich und Neuhofer Karl (der Fotograf dieses Fotos) dürfen gemeinsam mit vielen Menschen, in einem echten Paradies leben, arbeiten und unsere Philosophie und Lebensfreude mit der ganzen Welt teilen. Die Königinnen sind Botschafterinnen dieses kleinen Stück Himmels hier auf Erden.
  • als Fotograf der Bio-Heu-Region bin ich sehr demütig und dankbar, dass meine Bilder so geschätzt werden und ich damit so viel Freude bei den Menschen erzeugen kann. Gibt es etwas Schöneres, als seine Fotos als Lebensgroße Plakate, auf Autogrammkarten der Königin oder auf der BioArt-Heumilchschokolade als Cover zu sehen??
  • im Hintergrund ist das Plakat der Heumilch zu sehen. Auch wenn es vielen Leuten nicht passt, aber der Preisunterschied von der Bio-Heumilch zur normalen Standardmilch beträgt derzeit ca. 21 Cent. Dieser Preisunterschied kommt nicht von ungefähr und es steckt sehr viel Arbeit, Zeitaufwand und Ausdauer dahinter.
  • ja und natürlich freut es mich und bin auch ein wenig stolz (dass gebe ich gerne zu), dass unsere Tochter Maria nun als 13. Heukönigin auserwählt wurde. Viel mehr freut es mich aber, dass 11 Königinnen bei ihrer Amtsübergabe dabei waren und ihr viel Glück wünschten. Noch ein persönlicher Gedanke dazu: Nach ihrer landwirtschaftlichen Ausbildung ist Maria in die Stadt Salzburg gezogen, um ihr eigenes Leben zu leben. Wir haben ihr nie dreingeredet – dafür ist sie jetzt als Heukönigin wiedergekommen und vertritt überall unsere Heimat die Bio-Heu-Region.
  • dieses Foto erinnert mich aber auch an den Tag der Offenen Stalltür auf unserem Bauernhof und dass dieser Erbhof bei unserem Sohn in den besten Händen ist.

Abschließend kann ich nur noch sagen: “DANKE lieber Gott für ALLES” und möchte mit einem Zitat enden, welches mich persönlich tief bewegt hat und auch auf der Startseite meiner Homepage steht.

GOTT verlangt von uns keine großen Taten, sondern nur HINGABE und DANKBARKEIT.

Er braucht unsere Werke nicht, sondern nur allein unsere LIEBE.

(Therese von Lisieux)

  • Liebe zum Leben
  • Liebe zu den Menschen
  • Liebe zur Natur- Liebe zu unserer Umwelt- Liebe zur Schöpfung
  • Liebe zur Bio-Heu-Region – Liebe zu unserer Heimat
  • Liebe zur Heumilch – zu unserer Überzeugung, zu unserer Lebensaufgabe und Berufung hier auf Erden.

wallpaper-1019588
Der internationale Weltmaultaschentag 2019
wallpaper-1019588
Inkontinenz – Therapie und Naturheilkunde | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Netflix lizenziert weitere große Anime-Serien und -Filme
wallpaper-1019588
Tag des Welsh Rarebit – National Welsh Rarebit Day in den USA
wallpaper-1019588
Yoruba Records and Osunlade 20 Yrs Tribute Mix
wallpaper-1019588
Saisonal kochen im Juni: Frittata mit Zucchini, Kartoffeln und Rosmarin
wallpaper-1019588
Das Myriorama
wallpaper-1019588
bilder aus blatt und blüte