¡Neue Bücher!: Cherry #27 - ein paar Bücher, die wahrscheinlich eh keinen interessieren und ein tolles Bilderbuch

¡Neue Bücher!: Cherry #27 - ein paar Bücher, die wahrscheinlich eh keinen interessieren und ein tolles Bilderbuch 
Auch hier wieder ein Neue-Bücher-Post bei dem ich zweimal überlegen musste, ob ich ihn überhaupt on stelle, denn es sind nur zwei Jugendbücher dabei. (Ich frage mich leider wirklich häufig, ob ich meine Belletristik-Errungenschaften zeigen soll, denn seien wir mal ehrlich, in unseren Bloggerkreisen herrscht eindeutig "Young Adult" vor und Belletristik scheint häufig unterzugehen) Aber da es ein Buch gibt, von dem ich mir wirklich viel verspreche und ein anderes, was einfach schön aussieht und mein Tim Burton liebendes Herz hat höher schlagen lassen, entschied ich mich dafür. Für alle anderen, die die Bücher jetzt öde finden, habe ich eine apathische Eule mitfotografiert, damit ihr jedenfalls was zum Gucken habt. :)
¡Neue Bücher!: Cherry #27 - ein paar Bücher, die wahrscheinlich eh keinen interessieren und ein tolles Bilderbuch
Vielleicht als kleine Einleitung: gestern hatten wir in unserer Buchhandlung einen Verlagsabend. Das bedeutet, dass zwei oder mehr Vertreter eines Verlags die Bücher ihres neuen Programms vorstellen und uns kostenlose Leseexemplare mitbringen. Diesmal durften wir Bastei Lübbe begrüßen und ich habe mir folgende drei Titel geschnappt:
Wahn von Christof Kessler(Mehrere wahre Geschichten aus der Praxis des Neurologen, die gut unterhalten, aber auch schockieren sollen.)
Fünf Kopeken von Sarah Stricker(Eine Kollegin hat dermaßen von Autorin und deren Schreibstil geschwärmt, dass ich es einfach mitnehmen musste. Wann ich es lesen werde, steht allerdings noch in den Sternen.)
The Nightmare before Christmas von Tim Burton(Wunderbares Bilderbuch, welches in Reimform verfasst wurde. Ich sah es und wollte es.)
Bei den anderen Titeln handelt es sich um Rezensions- bzw. Leseexemplare. Auf Ich und Earl und das sterbende Mädchen freue ich mich besonders, da ich bereits eine positive Rezension bei Miss Bookiverse lesen durfte. Und konnten es einfach nicht fassen ist eine Sammlung von Kurzgeschichten, die von zerstörten Leben berichtet (soweit ich weiß). Ich habe an einem anderen Verlagsabend davon gehört und musste es haben. Bei Ruby Redfort bin ich mir leider immer noch nicht sicher. Habe zwar schon ein paar Seiten reingelesen, aber die konnten mich leider nicht fesseln. Eine Kollegin meint es wird besser, deswegen gebe ich das Buch noch nicht auf.
 ¡Neue Bücher!: Cherry #27 - ein paar Bücher, die wahrscheinlich eh keinen interessieren und ein tolles Bilderbuch
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich auf die nahende Kälte freue. Es gibt nichts Schöneres als sich auf dem Sofa zurecht zu kuscheln und dann einfach loszulegen und zu verschwinden ... natürlich in Büchern.Und genau das werde ich jetzt auch tun (ein Hoch auf den Urlaub).
¡Neue Bücher!: Cherry #27 - ein paar Bücher, die wahrscheinlich eh keinen interessieren und ein tolles Bilderbuch

wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen
wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Suede, Berlin, 29. September 2018
wallpaper-1019588
Ein paar Filmtipps zwischendurch
wallpaper-1019588
Trettmann: Kein Entrinnen
wallpaper-1019588
Der SAM, die Kassettenaufnahmen und ein Foto
wallpaper-1019588
Die systematische Zerstörung Deutschlands durch die Politik