Neue Bezeichnungen für Portugals Weinregionen

Im Zuge der Umsetzung des neuen europäischen Weinrechts, gibt es auch für die Weinbauregionen Portugals neue Bezeichnungen:

Die Landweingebiete (Vinho Regional / VR) werden umbenannt in Indicação Geográfica (IG) und die Qualitätsweinbauregionen heißen nunmehr Denominação de Origem Protegida (DOP) anstelle von Denominação de Origem Controlada (DOC).

Portugalkarte_2010[1] Die neuen Bezeichnungen dürfen seit dem 1. August 2009 verwendet werden. Bis Ende 2010 dürfen jedoch auch noch die alten Begriffe verwendet werden.
Die bisherige Übergangsstufe “IPR” (Indicação de Proveniência Regulamentada) entfällt. Regionen die neu als DOC klassifiziert werden wollten, mussten sich bisher zunächst einer Probezeit von mindestens fünf Jahren unterwerfen.

Nachdem sich im Jahr 2009 drei Regionen neu benannt haben

  • IG Estremadura –> IG Lisboa (23.04.2009)
  • IG Ribatejano –> IG Tejo (27.04.2009)
  • IG Terras do Sado –> IG Península de Setúbal (29.06.2009)

hat sich am 5. März 2010 nun auch die DO Ribatejo in DO Tejo umbenannt.

Aktuelle Karten können Sie sich hier downloaden:

  • pdf (540 KB)
  • jpg (low resolution – 835 KB)
  • jpg (300dpi – high resolution 2,8 MB)

wallpaper-1019588
[Comic] Alena
wallpaper-1019588
LED-Spots Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten LED-Strahler
wallpaper-1019588
Realme Pad Mini kostet rund 180 Euro in Deutschland
wallpaper-1019588
Namen für schwarze Hunde