Neu-Aquitanien in Frankreich – ein vielseitiges Reiseziel

Im Südwesten Frankreichs liegt die neue Region Neu-Aquitanien. Bis Januar 2016 bestand diese Gegend noch nicht, sondern es gab die drei Regionen Aquitanien, Limousin und Poitou-Charentes. Jetzt, nach dem Zusammenschluss ist Neu-Aquitanien die flächengrößte Region Frankreichs und bietet ein wunderbares Urlaubsziel für Paare, Familien, Freundesgruppen oder für den Singleurlaub. Historische Sehenswürdigkeiten, die typisch französische Gastronomie und ein mildes Klima machen diesen Teil Frankreichs zu einem idealen Urlaubsziel. Ab Mai können Sie in der Region 20 Grad erwarten und auch im September lässt es sich mit tagsüber durchschnittlich 23 Grad noch überaus gut aushalten.

Sehenswürdigkeiten in Neu-Aquitanien

In Neu-Aquitanien gibt es jede Menge zu sehen. Sie finden Nadelwälder und einzigartige Natur, sowie zahlreiche Badeorte an Kilometerlangen Stränden mit Yachthäfen, Küsten und Kurorten. Aber auch Kulturliebhaber kommen absolut nicht zu kurz. Der Südwesten Frankreichs bietet alles von Kirchen, über Museen, bis hin zu unterirdischen Tunneln unter historischen Altstätten und alten Familienmanufakturen.

Limoges

Good night instagram. . #limoges #night #nuit #gece #photography #photographer #porcelain #porcelaine #villedelimoges #igers #igerslimoges #instagram #love #fun #france #vlog #blog #goodnight #lumiere #noel #illumination #fontaine #eau #water #porselen #art #granit #pierre #nofilter

A post shared by ℳ 𝑒 𝓇 𝒶 𝓎 (@meray.travel) on Dec 10, 2017 at 12:20pm PST

Die geschichtsträchtige Stadt Limoges aus dem ehemaligen Limousin, sollte Ihnen ebenfalls einen Stopp wert sein. Hier finden Sie Kathedralen, viele Kirchen, eine Krypta, ein gallorömisches Amphitheater, unterirdische, mittelalterliche Gänge, Schlösser, Kapellen und einen Bischofspalast. Die besondere Spezialität der Stadt ist die alte Handwerkstradition der Keramik- und Porzellanherstellung. Alte Handwerkstraditionen sind erhalten geblieben und werden weiterhin in Familienbetrieben ausgeübt. In zahlreichen Manufakturen erstellen Künstler einzigartige Gegenstände her. In Ateliers haben Sie die Möglichkeit Künstlern über die Schulter zu schauen, etwas über die Produktion zu lernen und einmalige Gegenstände zu erwerben. Ausstellungen und Museen lassen antike Stücke bestaunen. In Galerien und Boutiquen können Souvenirs erworben werden.

Schon seit dem Mittelalter ist Limoges die „Welthauptstadt des Emaille”. Im Museum der schönen Künste können Sie mehr als 500 Objekte bestaunen, darunter auch eine Sammlung ägyptischer Antiquitäten, eine Ausstellung zur Stadtgeschichte und eine Ausstellung aus der italienische Renaissance. Das Nationalmuseum Adrien Dubouché umfasst die größte Porzellankollektion der Welt. In den Galerien lernen Sie viel über die Gewinnung der Rohmaterialien, die Verarbeitung von Porzellan und die Herstellung von konkreten Gegenständen.

Die Weinberge von Saint-Émilion

Die kleine Gemeinde Saint-Émilion liegt knapp 50 Kilometer östlich von Bordeaux und sollte unbedingt auf Ihrem Reiseplan stehen. Das pittoreske Städtchen bietet viele schöne Winkel, tolle Gassen und architektonische Meisterwerke, wie die Felsenkirche mit dem Glockenturm. Die umliegenden, weitläufigen Weinanbaugebiete, sind aber der wahre Schatz der Gemeinde. Die ertragreichen Weinreben erstrecken sich über malerische Landschaften und sanfte Hügel. Hier wird mehr Rotwein produziert als in sonst einem Weingebiet in Bordeaux. Die Weinberge von Saint- Émilion sind mit die Ältesten, die es hier gibt und der Wein hat sogar seine eigene Appellation. Vorherrschend ist die Rebsorte Merlot, die zu edlen Weinen verarbeitet wird.

Wer die Region besuchen möchte,sollte jedoch einiges an Zeit mitbringen, da es viel zu sehen und besuchen gibt. Eins ist allerdings sicher: Weinliebhaber und -genießer werden sich wie im Siebten Himmel fühlen. Um diese einmalige Gegend zu erhalten, wurde ganz Saint-Émilion und das umliegende Weinanbaugebiet bereits 1999 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Wassersport an der Silberküste

____By📷@11riko

A post shared by Thiago Bregondi (@thiagobregondi) on Apr 21, 2017 at 4:08am PDT

Der bekannteste Badeort der Region Neu-Aquitanien ist Biarritz. Biarritz liegt nur eine halbe Autostunde von Spanien entfernt und ist besonders unter Surfern und Sonnenanbetern eines der beliebtesten Reiseziele. Wer es ruhiger mag, ist am Strand von Biscarrosse genau richtig. Außerhalb der Hochsaison in der Strand praktisch leer und eignet sich perfekt für Spaziergänge. Der große, breite Strand mit feinem Sand, ist für Drachensteiger und Wassersportler ideal. Allerdings ist hier ein Wort der Warnung angebracht: die Brandung und die Strömungen mögen toll für Surfer sein, allerdings können sie auch recht gefährlich werden. Achten sie auf die Flaggen im Wasser und die Regeln! Bei roter Flagge sollten Sie wirklich nicht ins Wasser, da die Strömung jedes Jahr für Tote sorgt, die das Meer unterschätzen. An den Hauptstränden passen Bademeister auf, dennoch sollten Sie Kinder auf keinen Fall unbeaufsichtigt lassen.

Becken von Arcachon

Früher war das Becken von Arcachon nur ein armer Fischerort, aber heute ist es ein beliebtes Urlaubsziel. Sie können schöne Bootstouren im Becken unternehmen, das bei Flut komplett anders aussieht, als bei Ebbe. Unternehmen Sie auch einen Rundflug, um das Urlaubsparadies von oben zu bewundern. Direkt außerhalb des Beckens befindet sich die bekannte Dune du Pilat, die höchste Wanderdüne Europas. Von ihr aus haben Sie einen Überblick über Kiefernwälder, den Atlantik und das Becken von Arcachon.

Die größte Bekanntheit hat das Becken allerdings durch die Austernzucht erlangt. Schon seit 1860 ist das Becken der ideale Lebens-und Reproduktionsort für Austern. Da das Wasser bei Ebbe weit zurückgeht, und bei Flut wieder alles überschwemmt wir, wird fast das gesamte Wasser der Bucht zweimal am Tag ausgetauscht- der ideale Lebensraum für Austern. Im Hafen von Larros in Gujan-Mestras, der Hauptstadt der Austernzucht, steht das Austernhaus, ein interaktives Museum. Außerdem öffnen Züchter Ihre Hütten für Besucher das ganze Jahr über. Hier können Sie Austern in authentischem Ambiente kosten und ganz frisch kaufen.

Gastronomie in Neu-Aquitanien

Wie in vielen Teilen Frankreichs ist auch Neu-Aquitanien ein wunderbares Reiseziel für Feinschmecker. Viele Restaurants sind mit einem oder mehreren Michelin Sternen ausgezeichnet und Sie können viele lokale Spezialitäten probieren, von denen es jede Menge in Südwestfrankreich gibt.

Schinken aus Bayonne

Petite entrée tartare de tomates#jambonbayonne#oeuf

A post shared by Celine Ferrard Lecamp (@celineferrard) on Aug 27, 2017 at 3:13am PDT

Die traditionelle Spezialität stammt ebenfalls aus dem Frankreich an der spanischen Grenze. Der Bayonne-Schinken ist fein, luftgetrocknet und gilt als der beste Schinken Frankreichs. Im Südwesten des Landes hat der Schinken und seine Herstellung eine 1.000-jährige Tradition. Die Schweine dürfen nur aus dem äußersten Südwesten kommen und es werden nur Rassen genommen, die hochwertiges Fleisch liefern. Wichtig für den echten Bayonne-Schinken ist auch die Artgerechte Haltung und das Schwein darf mindestens 9 Monate lang nur mit Getreide gefüttert werden. Das Fleisch wird nach der Schlachtung gepökelt und dann reift es noch bis zu 12 Monaten.

Baskischer Kuchen

Die baskische Küche weist Elemente aus der französischen und der spanischen Küche auf. Ganz besonders beliebt ist der baskische Kuchen aus Südfrankreich. Immer am ersten Sonntag im Oktober findet das Fest des baskischen Kuchens (la fête du gâteau basque) statt. In der Gemeinde Cambo-les-Bains treffen sich jährlich die Naschkatzen. Der Programmplan beinhaltet Backwettbewerbe für den besten Kuchen, Umzüge und Spatziergänge, bei denen Sie Kuchen verkosten können und Backkurse. Natürlich können Sie an vielen Orten Kuchen kaufen und am besten nehmen Sie auch gleich ein paar für Freunde und Familie mit. In Sare befindet sich ein Museum, das sich ganz dem baskischen Kuchen widmet. Es erzählt von der Geschichte dieses berühmten Gebäcks im Laufe der Zeit und erklärt die verschiedenen Herstellungsetappen.

Austern aus dem Becken von Arcachon

Un régal 😋 😍👌🏼☀ #cabane57 #lacabane57 #cabaneahuitres #oysters #huitres #huitresarcachon #capferret #legecapferret #bassindarcachon #arcachon #dunedupyla #sunnyday #landscape #picoftheday #photooftheday #view #piraillan #ares #andernos #atlanticocean #ocean #oceanatlantique #sea #yummy #instafood #food #bordeaux #bordeauxmaville

A post shared by Laurent Sauvage (@lau51) on Jun 18, 2017 at 4:43am PDT

Wie bereits weiter oben erwähnt, sind Austern aus dem Becken von Arcachon eine beliebte Spezialität bei Einwohnern, wie auch bei Touristen. Bereits zur Zeit der Römer war dieses Becken bekannt für seine ausgezeichneten Austern. Heute gibt es etwa 7.000 Austernparks, in denen jedes Jahr mehrere Tausend Tonnen Austern produziert werden. An den Strandpromenaden finden Sie viele Restaurants und Bars, die die Spezialität ganz frisch anbieten.

Die Muscheln sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Man isst sie roh, oft mit einem Schuss Zitrone, einem gebutterten Brot und einem guten Weißwein. Zu Silvester isst man die Austern auch besonders zu Silvester. Hier werden sie mit kleinen Würstchen aus der Region, den crépinettes, gegessen.

Der Wein

Das Bekannteste der Region ist allerdings der Wein, den man hier probieren und kaufen kann. Die Weingüter rund um Bordeaux bieten Touren und Verkostungen, an denen Sie teilnehmen und Ausstellungen, die Sie besuchen können. Besuchen Sie zum Beispiel das Maison des Vins du Jurançon, das Planête Bordeaux oder das Maison des Vins von Bergerac. Hier können Sie jederzeit die edelsten und erlesensten Tropfen der Region Neu-Aquitanien verkosten und dabei ihren ganz besonderen Lieblingswein entdecken. Unternehmen Sie während eines Urlaubs in der Region einen entspannten Tagesausflug in die Weinberge und lernen Sie mehr über die Weinzubereitung. Genießen Sie den Luxus und die schönen Städte und erfahren Sie einiges über die Weingeschichte.

Feste und Freizeitaktivitäten in Neu-Aquitanien

Wenn Sie einen Urlaub in Frankreich planen und es Sie in den Süden zieht, sind Sie in Neu-Aquitanien genau richtig. Hier finden viele Shows, Konzerte, Festivals und Feste für die ganze Familie statt. In den schönen Städtchen und Orten können Sie entspannen und eine schöne Zeit verbringen. Gerade im Sommer werden in vielen Städten Feste in den Straßen veranstaltet.

Die große Pflaumenshow (Grand Pruneau Show)

Seit 2005 findet in der Stadt Agen ein großes gastronomisches Ereignis statt: die große Pflaumenshow. Die kulturelle Show dauert drei Tage und der Eintritt ist kostenlos. Während des letzten Wochenendes im August gibt es hier viele Animationen rund um die Pflaume. Das Obst aus Agen steht hier ganz im Zentrum. Es gibt Verkostungen, einen Gourmetmarkt, Konzerte, Straßentheater und Sportwettbewerbe. Die Atmosphäre ist warm und herzlich, also ist das Event ideal für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Wenn Sie nach der Show noch nicht genug von der Frucht haben, können Sie das Pflaumenmuseum in Lafitte-sur-Lot besuchen.

Mimos – Internationales Festival der Pantomime und Gestik Arts

Bombinoff, vainqueur du Prix du OFF du Mimos #festivalmimos #bombinoff

A post shared by Jay Georgen (@jay.georgen) on Jul 30, 2017 at 8:44am PDT

In Périgueux, der Hauptstadt der Dordogne können Sie von Ende Juli bis Anfang August, während sechs Tagen, das Mimos-Festival besuchen. Das Festival besteht seit 1983 und ist ein Must-See für Liebhaber der darstellenden Kunst. Sie können Pantomimeshows, Theatervorstellungen, Tanz- oder Zirkusaufführungen und vieles mehr bestaunen. Artisten aus mehr als 40 Ländern zeigen ihre Fähigkeiten und unterhalten die Menge. Die Shows sind ohne Sprache und können von jedem verstanden werden, von Kindern, von Erwachsenen und unabhängig von der Nationalität. Es gibt aber nicht nur Shows, sondern auch Ausstellungen, Workshops für Kinder und Erwachsene, Filmchen und tägliche Interaktion zwischen Artisten, Jury und Publikum.

Jeden Tag finden 2 verschiedene Arten von Shows statt. Einige Shows werden von internationalen, professionellen Artisten aufgeführt, die aus der ganzen Welt anreisen und vom Festival gebucht sind. Einige dieser Shows verlangen Eintritt, viele sind aber kostenlos. Andere Shows werden von eigenständigen Artisten und Unternehmen veranstaltet. Diese werden nur teilweise vom Festival unterstützt und treten in den Straßen, in Fußgängerzonen oder vor Cafés auf. Meist ist ein kleiner Beitrag nach der Show erwünscht.

Theater-Festival von Sarlat

Das Theater-Festival von Sarlat existiert seit 1952 und ist somit das Älteste dieser Art in der Region Nouvelle-Aquitaine und das zweitälteste in ganz Frankreich. Im Sommer, von Mitte Juli, bis Anfang August können Sie dieses weit bekannte Event besuchen. Alle Vorstellungen und Aufführungen sind Open Air und werden in wunderschöner, mittelalterlicher Kulisse abgehalten. Die schöne Stadt bietet viele Kulissen für das Festival. So können Sie Aufführungen an verschiedenen Orten besuchen, wie der Place de la Liberté, dem jardin du Plantier oder der abbaye Sainte-Claire. Wenn Sie also im Sommer eine Reise nach Frankreich planen, besorgen Sie sich Tickets und erleben Sie tolle Theaterstücke in wunderbarer Atmosphäre. Es werden klassische Aufführungen gezeigt, aber auch zeitgenössische Dramen.

Festival Cadences, Tanz-Festival in Arcachon

Le Ballet de Poche, et plus précisément, LE LAC DU SWING de #GuillaumeDebut, interprété dimanche par #AliceLeloup, danseuse au Ballet de l'Opéra National de Bordeaux, lors du Festival Cadences d'Arcachon, à l'honneur de faire la couverture de la Page Facebook de la Ville d'Arcachon. © Claire Defreyn Parise #LeBalletdePoche #FestivalCadences #Arcachon #Ballet #Danse #Dance #Tanz #instadance #instadancer #Danseur #Dancer #tanzer #balletboy #bordeauxmaville #InstaBordeaux #BordeauxCulture #Bordeaux

A post shared by Le Ballet de Poche (@leballetdepoche) on Sep 27, 2016 at 9:09am PDT

12Das Festival Cadences ist ein Tanz-Festival in Arcachon mit einem einzigartigen Konzept. Vier Tage lang können Sie Tänze am Strand, im Hafen und in der Stadt bestaunen. Das vielfältige, originelle Programm verbindet die Schönheit der Bucht von Archachon mit verschiedenen Tanzstilen. Viele Tanzrichtungen sind vertreten, von klassischem Tanz, über Hip-Hop, bis hin zu Flamenco und afrikanischem Tanz. Auch Akrobaten bieten ihre Künste dar und alle Künstler werden Sie mit atemberaubenden Shows begeistern.

Über 20 Ensembles der großen Namen der Tanzszene sind vertreten. In etwa 30 Vorstellungen werden internationale Stücke, Klassiker oder Stücke aus der Region, die zur Kultur in Neu-Aquitanien gehören, aufgeführt. An den Abenden gibt es Vorstellungen im Olympia Theater, die für unvergessliche Abende sorgen.

Da die Region unter Urlaubern nicht so bekannt wie die Mittelmeerküste ist, ist ein Urlaub in Neu-Aquitanien an der Atlantikküste selbst in der Hochsaison gut bezahlbar. Die Region eignet sich dementsprechend vor allen Dingen für einen Urlaub mit Kindern und für junge Familien. Wenn Sie Urlaub an der Atlantikküste machen wollen, dann schauen Sie sich unsere schönsten Ferienparks an der Atlantikküste an.


wallpaper-1019588
"BlacKkKlansman" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Rezension - Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1) - Erin Beaty
wallpaper-1019588
Gemeinsame Zeiten suchen und planen
wallpaper-1019588
Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan
wallpaper-1019588
Das kontroverse Thema: Sprachlich sterilisiert, weil ich «z Rita» heisse?
wallpaper-1019588
CoD: Black Ops 4 Launch Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Rezension] Der Ernährungskompass
wallpaper-1019588
The Prince Alphabet: P