Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an

Netflix hat am Sonntag bekannt gegeben, dass man an einem neuen Anime mit dem Titel Eden arbeite.

Der Anime, welcher aus 4 Folgen bestehen wird, feiert nächstes Jahr seine Premiere auf dem Streaming-Portal. Yasuhiro Irie ( Fullmetal Alchemist: Brotherhood) führt die Regie bei Qubic Pictures und CGCG. Justin Leach wird als Produzent fungieren. Kimiko Ueno ( Kuromajyo-san ga Tōru !!) steurt das Drehbuch bei. Toshihiro Kawamoto ( Cowboy Bebop, Noragami) und Christophe Ferreira ( BUTA, Napping Princess) arbeiten an den Charakter- und Konzeptdesigns. Clover Xie ist der Background Art Director. Kevin Penkin ( Made in Abys s) komponiert die Musik.

Handlung von Eden

Die kommende Science-Fiction und Fantasy-Serie Eden ist Tausende von Jahren in der Zukunft angesiedelt, in der eine Stadt, die als „Eden 3" bekannt ist, ausschließlich von Robotern bewohnt wird, deren ehemalige Meister längst verschwunden sind. Bei einem Routineeinsatz wecken zwei Farmroboter aus Versehen ein menschliches Baby aus ihrer Stase auf und befragen alles, was ihnen beigebracht wurde zu glauben - Menschen seien nichts weiter als ein verbotener uralter Mythos. Zusammen erziehen die beiden Roboter heimlich das Kind in einem sicheren Hafen außerhalb von Eden.

Kennt ihr schon unsere mobile App? Mit ihr könnt ihr nun auch unterwegs alle Neuigkeiten bei Japaniac nachlesen.

Kostenlos verfügbar für Apple und Android


wallpaper-1019588
Dokumentation: "Sie werden mich lieben, wenn ich tot bin" / "They'll Love Me When I'm Dead" [USA 2018]
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Manga zu Anonymous Noise endet bald
wallpaper-1019588
Mariazeller Pfarrball 2019 – Fotos und Video
wallpaper-1019588
Filme zum Anschauen: Safety Last (Ausgerechnet Wolkenkratzer, USA 1923)
wallpaper-1019588
Flagge Äquatorial-Guinea | Flaggen aller Länder
wallpaper-1019588
Mediterrane Schätze ab La Spezia
wallpaper-1019588
Erotic Steam-Spiel aus einem Land mit den strengsten Anti-Porno-Gesetzen