Natürlicher Eingriff – mit dem Kollagen aus der Natur

avatar_manuela.jpg Download Artikel als PDF

Natürlicher Eingriff – mit dem Kollagen aus der Natur

Im Laufe der Zeit nimmt die körpereigene Kollagenproduktion ab, doch die UV-Schäden nehmen zu: Eine schlaffe Haut, Falten und Flecken zeigen sich. Auch wer sich gleich für ein Facelift entscheidet, braucht für die Zukunft eine hautpflegende Ernährung, um die Haut jugendlich und prall zu erhalten. Die Forschung bestätigt, zahlreiche Pflanzen habe eine hohe Wirksamkeit bei der Produktion von körpereigenen Kollagen.

Kollagen
Quelle:(*) Fotolia

Feuchtigkeit und Kollagen halten die Haut straff

Babies haben noch genügend Kollagen – dem Zement, der alles zusammenhält. Das Collagen und Elastin der Anti-Falten-Cremes dringen oft nicht tief genug in die Haut ein und werden nur zum Teil absorbiert. Eine weitere Maßnahme, die Schäden zu vertuschen, ist das Unterspritzen der Haut mit Hyaluronsäure oder die regelmäßige Anwendung spezieller Hyaluroncremes. Erhältlich z. B. bei: (*) ETANI Naturkosmetik DeutschlandNatürlicher Eingriff Kollagen Natur

Ganz aufhalten lässt sich der Prozess nicht, doch wirkungsvoll ist das Anregen und Unterstützen der körpereigenen Kollagenproduktion. Auch insbesondere nach dem kostspieligen kosmetischen Eingriff sollte die Haut weiter unterstützt werden.

Kollagen
Quelle:(*) Fotolia

Wichtige Partner im Kampf um die körpereigenen Kollegene sind das Vitamin C, das nicht nur vor den berüchtigten freien Radikalen schützt, sondern auch die Kollagenproduktion unterstützt, aber auch die Ellagsäure (englisch: Ellagic Acid) steht im Verdacht, UV-Schäden entgegenzuwirken. Damit rückt sich der Granatapfel rot und glänzend ins Blickfeld, den er bietet eine optimale Versorgung. Aber auch Beeren, allen voran die Himbeere, und Nüsse versorgen mit der wertvollen Ellagsäure. Die Omega-3-Fettsäuren, zum Beispiel in Walnüssen enthalten, helfen der Haut ebenfalls, sich gegen UV-Strahlen zu schützen. So werden Mandeln und andere Nüsse zu einem natürlichen Sonnenschutz. Noch mehr Omega-3-Säuren sind in Lachs, Sardinen und Makrelen enthalten.

Marine life decoration-Fotolia
Quelle:(*) Fotolia

Rote Bohnen für mehr Hyaluronsäure

Kollagen ist ein Protein, das zusammen mit Keratin die Haut mit Kraft, Geschmeidigkeit Elastiztität und Spannkraft versieht. Das Kollegen wird nicht nur von der Haut, sondern auch in anderen Teilen des Körpers produziert. Die Haut besteht aus drei Schichten – der Epidermis, Dermis und Hypodermis – doch nur die Dermis halt das Kollagen und dorthin dringen die Wirkstoffe der meisten Cremes nicht durch. Genistein, ein Phytoöstrogen aus der Gruppe der Isoflavonoide unterstützt die Kollagenproduktion und blockiert die Enzyme, die für den Alterungsprozess verantwortlich sind. Genistein ist als Nahrungsergänzung erhältlich, aber auch in Soja-Produkten und Rotklee enthalten. Genistein zeigt übrigens auch eine vielversprechende positive Wirkung gegen Tumorerkrankungen.

Tiefgrünes Gemüse kurbelt ebenfalls die körpereigene Kollagenproduktion an: Damit stehen Spinat, alle Kohlarten auf der Speisekarte, denn Sie enthalten das Antioxidant Lutein – ein Carotinoid. 10mg täglich davon sollen laut einer französischen Studie die Hautfeuchtigkeit und -elastizität verbessern und Falten bekämpfen.

Spinat Kollagen
Quelle: https://pixabay.com

Die Gemüse enthalten auch das wichtige Vitamin C. Rote Bohnen (“Kidneybohnen”) unterstützen die Hyaluronproduktion: Zwei Esslöffel täglich, damit die Hyaluron-Ressourcen das Kollagen in der Haut halten.

Auch das Antioxidant Lycopen, das besonders reichlich in roten Früchten und Gemüsen vorkommt, erhöht das Kollagen der Haut. Eine amerikanische Studie stellte darüber hinaus fest, dass die Antioxidantien roter und gelber Gemüsearten die Haut mit einem Extraschutz gegen UV-Strahlen, dem Feind Nummer 1 der Haut, versehen. Ob grüne oder rote Tomaten, Karotten oder Meerrettich – für die Hautpflege sind die pflegenden Inhaltsstoffe der Pflanzen zwar wichtig, entscheidend ist jedoch das Gleichgewicht im Körper – und das wird von den körpereigenen Giftstoffen entscheidend mitbestimmt.

tomate_lustige_kinderrezepte
Quelle:(*) Fotolia

Gesunde Tipps, Nahrungsergänzungen und unterstützende Kosmetik sind ein schönes Geschenk – auch für die beste Freundin. Alle lieben und gesunden Tipps lassen sich in ein kleines Scrapbook integrieren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre Gesundheit und Ihre Haut.

Wir empfehlen Ihnen auch den Artikel Straffe Haut durch richtige Ernährung. Für Fragen, Anregungen, Lob, Kritik, Erfahrungsberichte, etc. stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Herzlichst Manuela und Arno Richter


wallpaper-1019588
Elro Rauchmelder Test 2021: Vergleich der besten Melder
wallpaper-1019588
Sarah Beth Durst – The Reluctant Queen
wallpaper-1019588
Thymian Wirkung
wallpaper-1019588
Thymian Wirkung