Naturbeochtungen im eigenen Garten: Die Tapezierbiene

Naturbeochtungen im eigenen Garten: Die Tapezierbiene

Orientalische Mörtelvespen im Bad

Nachdem wir letzten Sommer Orientalische Mörtelvespen im Bad beherbergen und beobachten durften, hatten wir vor ein paar Tagen das grosse Glück, in unserem Garten eine Tapezierbiene bei der Arbeit beobachten zu können:

Naturbeochtungen im eigenen Garten: Die Tapezierbiene

Bild: Wikipedia

Die Tapezierbienen, auch Blattschneiderbienen genannt, bauen ihr Nest in Baumlöcher, Mauerspalten oder Erdlöchern und tapezieren diese mit abgeschnittenen Blattstücken verschiedener Laubbäume, Sträucher oder Kräuter. In jede Zelle wird ein Pollenvorrat und ein Ei gelegt und die Zelle wird dann mit weiteren Blattstücken verschlossen. Die entwickelten Larven spinnen in ihrer Zelle einen Kokon und überwintern dort, um im nächsten Frühjahr als Bienen zu schlüpfen.

Habt Ihr auch schon Tapezierbienen am Werk gesehen? Oder gar Mörtelvespen im Haus gehabt?


wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
UN-Klimakonferenz 2019 | Greta Thunbergs ernüchtender Auftritt in Madrid
wallpaper-1019588
[Werbung] Schöne Abendkleider
wallpaper-1019588
Bestätigung der neuen Doppelspitze Esken & Walter-Borjans
wallpaper-1019588
Warum ich meine Mission für wichtig halte