Nasi Goreng - ein indonesischer Klassiker

Nasi Goreng heißt so viel wie "gebratener Reis" und war früher ein Gericht zum verwerten von Resten. Dadurch schmeckt es sowohl frisch zubereitet, als auch aufgewärmt.
In Indonesien wird Nasi Goreng sogar zum Frühstück gegessen, aber auch als Mittag- oder Abendessen schmeckt es klasse.
Hier unsere Variante mit Ei, Gemüse und Hühnchen. Jammi!
Nasi Goreng - ein indonesischer Klassiker
Zutaten für 4 Portionen: 250g Reis 1 Ei 450g Hähnchenbrustfilet 2 TL Öl Salz und Pfeffer  2 Lauchzwiebeln 1 Knoblauchzehe etwas gemahlenes Chili Paprikagewürz 1/2 Dose Erbsen 1 Hand voll Champignons 1 kleine Karotte 1 kleine rote Paprika 4 EL Sojasauce 1-2 EL Curry 1 TL Sambal Oelek
Zubereitung:
  • Den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und beiseite stellen.
  • Die Lauchzwiebeln in Ringe, Karotte, Knoblauch, Pilze und Paprika in kleine Stückchen schneiden.
  • Das Ei in einer Schale mit Salz und der Hälfte der Zwiebel verquirlen. In einer Pfanne mit 1 TL Öl ausbraten, herausnehmen und klein schneiden.
  • Das Hähnchen waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin anbraten und mit Paprikapulver, Chili, Salz und Pfeffer würzen.
  • Knoblauch, Zwiebel und geschnittenes Gemüse, sowie Erbsen hinzugeben und andünsten.
  • Den Reis unterheben und kurz anbraten.
  • Abschließend mit Sojasauce, Curry und Sambal Oelek würzen.
Guten Appetit!
Nasi Goreng - ein indonesischer Klassiker


wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]