NASCAR: Vorschau Sprint Unlimited 2014 & Daytona 500 Qualifikation

Sprint Unlimited - Practice

Endlich wieder Racing: Heute Nacht unserer Zeit geht das Sprint Unlimited in Daytona über die Bühne. Und ihr könnt das Format mitwählen. 

sprint unlimited flag2 1 300x231 NASCAR: Vorschau Sprint Unlimited 2014 & Daytona 500 Qualifikation Seit dem vergangenen Jahr heißt das Einladungsrennen in Daytona “Sprint Unlimited”, davor hieß es einige Jahre Budweiser Shootout und dieses Rennen stellt schon traditionell den Racing Auftakt der NASCAR dar. Um Punkte geht es bei diesem Rennen nicht, sondern “nur” um einen netten Scheck für den Sieger dieses Events. Dennoch nehmen die Teams dieses Rennen gerne mit, da man durchaus ein bisschen was für das Daytona 500 lernen kann, dass dann nächsten Sonntag stattfinden wird.

Teilnahmeberechtigt sind wieder alle Polesitter der vergangenen Saison. Also Denny Hamlin, Kyle Busch, Jimmie Johnson, Matt Kenseth, Dale Earnhardt Jr., Carl Edwards, Jeff Gordon, Joey Logano, Ryan Newman, Marcos Ambrose, Kurt Busch, Kevin Harvick, Brad Keselowski, Mark Martin, Jamie McMurray, Danica Patrick und Ricky Stenhouse Jr. Außerdem startberechtigt sind alle aktiven Piloten, die das Sprint Unlimited schon mal gewinnen konnten. Das wären in diesem Fall  Terry Labonte, Ken Schrader und Tony Stewart.

Als Sprint im vergangenen Jahr erstmalig das Sponsoring dieses Rennens übernahm, hat man auch am Format ein bisschen was geändert, denn man hat ab sofort den Fans die Möglichkeit gegeben dieses zu bestimmen und auch in diesem Jahr wird es wieder so sein. Am Voting teilnehmen können alle Fans hier. Doch wofür kann überhaupt gevotet werden?

Zunächst haben die Fans die Möglichkeit die Länge der drei Segmente zu bestimmen. An der Distanz von insgesamt 75 Runden hat sich allerdings nicht geändert. Gevotet werden kann für folgende Varianten:

  • 30-35-10 Runden
  • 30-30-15 Runden
  • 30-25-20 Runden

Darüber hinaus können die Fans die Startaufstellung bestimmen, denn eine klassische Qualifikation gibt es für dieses Event nicht. Folgende Möglichkeiten zur Festlegung der Startaufstellung gibt es:

  • Die meisten Poles in der Karriere
  • Nach der Gesamtwertung im letzten Jahr
  • Nach den Platzierungen im Training

Doch nicht nur diese Reihenfolge können die Fans bestimmen, sondern auch die Reihenfolge für das dritte und letzte Segment. Hier bietet die NASCAR folgende Varianten an:

  • Schnellste Runde in den vorherigen zwei Segmenten
  • Die meisten Führungsrunden in den vorherigen zwei Segmenten
  • Die Reihenfolge nach dem Pflichtboxenstopp

Wir Fans dürfen uns auf ein spannendes Rennen freuen, denn wie schon erwähnt es geht nicht um Punkte, somit kann mit vollem Risiko gefahren werden. Es geht “nur” um Geld und Ehre. Übertragen wird das Rennen allerdings nicht live bei uns in Deutschland. Motorvision TV zeigt die Highlights des Rennen unmittelbar vor dem Daytona 500 nächste Woche. Die “Freaks” unter uns müssen mal wieder auf Streams ausweichen icon wink NASCAR: Vorschau Sprint Unlimited 2014 & Daytona 500 Qualifikation Die Übertragung auf Fox Sports 1 startet um 02:00 Uhr deutscher Zeit.

Daytona 500 Qualifikation 

Und kaum ist der Spaß vorüber, wird es schon wieder richtig ernst, denn am Sonntag steht bereit die Qualifikation zum Daytona 500 an. Und diese Qualifikation ist wie immer ziemlich kompliziert, weshalb wir diese euch nochmals ein wenig erläutern wollen.

Am Sonntagabend unserer Zeit findet also das so genannte Pole Qualifying statt. Alle gemeldeten Piloten gehen in ein Einzelzeitfahren. Bei diesem Teil der Qualifikation wird allerdings nur die erste Startreihe festgelegt. Das Ergebnis dieses Einzelzeitfahrens dient außerdem der Ermittlung der Startaufstellung für die beiden Budweiser Duels, welche in der nächsten Woche stattfinden.

Budweiser Duels

budduelthumb 300x193 NASCAR: Vorschau Sprint Unlimited 2014 & Daytona 500 Qualifikation Die weitere Startaufstellung (Plätze 3 – 32) wird nun mit den Budweiser Duels bestimmt. Es handelt sich hierbei um zwei Qualifikationsrennen mit einer Länge von jeweils 150 Meilen und finden in diesem Jahr erstmals am Abend bzw. bei uns nachts statt. Dafür trennt NASCAR das Feld nach der Wertung der Qualifikation in zwei Gruppen, ungerade und gerade Platzierung. Im ersten Duel werden die ungeraden und im zweiten Duel die geraden Startplätze ausgefahren. In jedem Duel qualifizieren sich die besten 15 Piloten. Der Sieger aus Duel 1 startet dann also von Startplatz 3 und der Sieger von Duel 2 von Startplatz 4 und so sortiert sich dann das Feld entsprechend ein.

Damit sind 32 Startplätze vergeben. Die Plätze 33 – 36 werden an die schnellsten von der Qualifikation vergeben, die sich aber nicht über die Duels qualifizieren konnten, während die Plätze 37 – 42 nach der Owner-Wertung vom Vorjahr vergeben werden. Der 43. und letzte Startplatz bleibt einem ehemaligen Champion vorbehalten, sofern er es nicht über die Zeit oder den beiden Qualifikationsrennen geschafft hat. Hier muss man noch erwähnen, dass es nur ein Champions provisional pro Rennen gibt und das erhält jener Meister mit dem jüngsten Titel.

 


wallpaper-1019588
Jobs
wallpaper-1019588
Locator-Prothese: Zahnersatz für mehr Lebensqualität
wallpaper-1019588
❄ FROZEN ❄ Tanjev – Wetter
wallpaper-1019588
Android Gaming-Handheld KT R1 ab sofort bestellbar