NASA kommentiert Theorien zum Kometen Elenin

« Sonderausstellung “Mysterium Mithras” in der Saalburg Verbotene Archäologie bei Rennes-le-Château »

Pasadena/ USA – Wie schon in früheren Jahrhunderten, so übt das Erscheinen von Kometen auch heute noch eine Vielzahl von Emotionen. Neben der astronomischen Faszination sind dies aber auch Ängste vor einer direkten und indirekten Gefahr, die von den “schmutzigen Eiskugeln” aus dem All für die Erde ausgehen könnte. Auch im Falle des Kometen Elenin, der am 16. Oktober seinen erdnächsten Punkt erreichen wird, ist dies nicht anders. Nun hat sich auch die US-Raumfahrtbehörde zu den zahlreichen Befürchtungen und Theorien geäußert.

NASA kommentiert Theorien zum Kometen Elenin

Orbitaldiagramm des Kometen Elenin am 4. Mai 2011. | Copyright: NASA

Entdeckt wurde der Komet mit der astronomischen Bezeichnung “C/2010 X1″ zum ersten Mal am 10. Dezember 2010 von dem russischen Astronomen Leonid Elenin. Am 16. Oktober 2011 wird Elenin seinen erdnächsten Punkt erreichen und dabei unseren Planeten in einem Abstand von 35 Millionen Kilometern passieren.

via grenz|wissenschaft-aktuell: NASA kommentiert Theorien zum Kometen Elenin.

Kommentieren

Hier klicken, um die Antwort abzubrechen.

Name (benötigt)

E-Mail (wird nicht veröffentlicht) (benötigt)

Website


wallpaper-1019588
Red Sea Ain Sokhna Classic 2018
wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Buchvorstellung und Gewinnspiel: Glutenfrei Brot & Kuchen Backen
wallpaper-1019588
Unser Wochenende in Bildern 17./18.08.2018
wallpaper-1019588
Ich war am Way Out West Göteborg und es war wayyyy cool!
wallpaper-1019588
Miss Jazzy – Männer
wallpaper-1019588
Peter David – Für Diesen Augenblick