Nackedeis am Strand von Hiddensee

Der Autor und Hiddensee – Auf den Spuren von Gerhart Hauptmann

Natur und Schriftsteller

Die Gerhart-Hauptmann-Allee in Waren (Müritz).

Sanddorn und Efeu, Heidegras und Efeu – das ist die Welt von Gerhart Hauptmann auf Hiddensee. Rüdiger Bernhard geht auf der kleinen Ostseeinsel vor Rügen auf die Spuren des Nobelpreisträgers für Literatur mit schlesischen Wurzeln.

Sicherlich handelt es sich um ein Heimatbuch der ungewöhnlichen Art. Vor allem ist das Buch eine Liebeserklärung an den großen deutschen Schriftsteller Gerhart Hauptmann und „seine“ Insel Hiddensee. Und egal ob Tourist oder Literaturliebhaber: der nächste Inselbesuch wird mit diesem Heimat-Reiseführer ganz neue Entdeckungen bereit halten.

Textprobe: „1898 konnte Hauptmann nur vier Tage auf Hiddensee sein, da ihn die Nachricht zurückrief, dass sein Vater im Sterben liege. Dabei hatte ihn diesmal seine Insel besonders fasziniert: `Die Insel war so wunderbar heimatlich schön, wie noch nie zuvor. Als wir die grüne Tafel der Wiesen betraten, die sich so weit dehnt, jauchzten wir. Ich rannte und sprang und fühlte mich göttlich leicht. Der Dampfer trug uns durchs Brackwasser. Nun suchten wir, inbrünstig und sehnsüchtig, über Wiesen und Dünenhügel, durchs Heidekraut stolpernd ins Meer.´“

Buchtipp von Kultur-Kolumne.de

Hiddensee  – Auf den Spuren von Gerhart Hauptmann
von Rüdiger Bernhardt
Verlag Ellert & Richter

Foto: Thomas Kohler@Flickr CC-Lizenz

Mach' mit!Facebook

wallpaper-1019588
„Prinzessin Mononoke“ – Fakt oder Theorie?
wallpaper-1019588
Schmetterlingsfarm Steinhude – Ausflugstipp bei Regenwetter
wallpaper-1019588
Oonops Drops – Jazz’n’Beats 2 // free podcast
wallpaper-1019588
Kenneth Branagh ermittelt den MORD IM ORIENT EXPRESS
wallpaper-1019588
Von Maniac zu Easy Monday
wallpaper-1019588
Kundenorientierung sieht anders aus: Wie Twint seine Kunden vergrault und bevormundet
wallpaper-1019588
Kirche und Geld
wallpaper-1019588
Was haben Hausschuhe mit Zimt zu tun? #Nawemo #Wellness #Bequem