Nachts am Wasser (Fotos)

Gestern Abend, es war bereits stock­fins­ter, stand ich zufäl­lig mit der Kamera am Strand. Die Spiegelungen des gegen­über­lie­gen­den Ufers haben mich fas­zi­niert: ob man das foto­gra­fie­ren kann? Vor allem: ohne Stativ?

Etliche Versuche gin­gen schief, die drei hier sind aber mei­ner Meinung nach vor­zeig­bar.

Die ers­ten bei­den sind mit einer Blende 4,5 und einer Belichtungszeit von 2,5 sec. bei ISO 1600 auf­ge­nom­men wor­den. Das letzte sogar mit ISO 800 und Blende 6,3 in 13 sec.

Wie das ohne Stativ mög­lich war? Ich habe die Kamera auf den Boden gestellt (auf ein Brett! nicht in den Dreck!) und auge­löst.

 Nachts am Wasser (Fotos)Nachts am Wasser closelabel Nachts am Wasser (Fotos) View at Picasa Nachts am Wasser

 Nachts am Wasser (Fotos)Nachts am Wasser closelabel Nachts am Wasser (Fotos) View at Picasa Nachts am Wasser

 Nachts am Wasser (Fotos)Nachts am Wasser closelabel Nachts am Wasser (Fotos) View at Picasa Nachts am Wasser

Nic


wallpaper-1019588
Trainingslager im Triathlon – bringts das überhaupt? – MTP Folge #086
wallpaper-1019588
Die Gute Fabrik setzt auf Umweltverantwortung in der Spieleentwicklung
wallpaper-1019588
Das weite Universum von Elden Ring: Vom Blockbuster-Spiel zum Tabletop-RPG und darüber hinaus
wallpaper-1019588
Highlights der 27. Jährlichen D.I.C.E. Awards und Herausforderungen in der Industrie