Nach(T)Gedanken: FTI GROUP und Reederei Peter Deilmann vereinbaren Vertriebszusammenarbeit für Deutschlands bekanntestes Kreuzfahrtschiff

Nach(T)Gedanken: FTI GROUP und Reederei Peter Deilmann vereinbaren Vertriebszusammenarbeit für Deutschlands bekanntestes KreuzfahrtschiffJetzt lässt sich durch die FTI Group auch die MS Deutschland buchen! Dies scheint das Ergebnis der Verhandlungen beider Reedereien auf der Suche nach Synergien.  Mehr ist da leider nicht rausgekommen.
Ob Deilmann mit der MS Deutschland nun wirklich davon profitieren kann bleibt offen. Denn das Schiff leidet nicht an Unbekanntheit sondern an Konzeptlosigkeit mit einem leichten Hang zu "Wir sind was Besseres"! Die Zeiten sind allerdings lange vorbei.
Das Schiff ist in vielen Dingen veraltet. Für den Preis den man auf der Deutschland ausgeben soll, bekommt man bei anderen Reedereien deutlich mehr geboten. 
Hinzu kommt das man bei Deilmann im Marketing und in der Pressearbeit immer noch nicht gelernt hat auf moderne Medien und damit auf neue Kunden um zustellen. Die nun von beiden Partnern erwartete signifikante Steigerung der Buchungszahlen wird vermutlich deutlich geringer ausfahlen als erhofft, oder gar ganz ausbleiben. Letzendlich würde vermutlich nur ein Zusammenführen beider Schiffe im operativen Betrieb wirklich Sinn machen.
Nein ein Gutes hat es! Deilmann kann das Vertriebsteam einsparen oder zumindestens deutlich reduzieren.  

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte