Nachrichten vom 7. März 2011

Schweden - Recht
Heute wird in Örebro der 24-jährige Serien-Vergewaltiger, der die Stadt während der letzten Jahre in Schrecken versetzte, wegen 15 Überfällen auf Frauen angeklagt. Der 24-jährige wurde letzten Oktober festgenommen und hat die meisten der Überfälle und Vergewaltigungen zugegeben. Der Fall erstaunt Rechtsexperten insbesondere, weil der Beklagte bisher in keinem Polizeiregister zu finden ist und äußerlich ein vollkommen normales Leben führte.
Schweden - Verkehr
Nach einer Berechnung des schwedischen Verkehrsamts würde ein Gesetz, das auch Lastkraftwagen im Winter zur Benutzung von Winterreifen zwingen würde, das Unfallrisiko auf Schwedens Straßen um 35 Prozent reduzieren und staatliche Ausgaben in Höhe von etwa 20 Millionen Kronen im Jahr sparen. Letzten Winter verursachten allein Lastkraftwagen etwa 2000 Stauungen, weil die Fahrzeuge nicht für Schnee und Eis ausgerüstet waren.
Schweden - Verkehr/Recht
Nach über zwei Jahren hat die Staatsanwaltschaft nun eine Anzeige schwedischer Speditionen aufgenommen und eine Untersuchung gegen eine Speditionen eingeleitet, weil sie gegen europäisches Recht verstößt. Nach diesem Gesetz dürfen ausländische Lastkraftwagen sich sieben Tage lang in Schweden aufhalten und dabei drei innerstaatliche Transporte übernehmen. Die Spedition Frode Laursen mit Standort in Göteborg und dem Hauptkunden Ica benutzt jedoch seit 2005 nahezu ausschließlich in Polen und Dänemark registrierte Fahrzeuge mit polnischen Fahrern für ihre innerschwedischen Transporte, was der Firma bedeutende Lohnkosten sparte und eine unlautere Konkurrenz gegen schwedische Speditionen ausmacht.
Schweden - Gesundheit
Seit am 1. Januar die schwedische Sozialverwaltung und nicht mehr der HSAN (Hälso- och sjukvårdens ansvarsnämnd) für Patientenklagen innerhalb des Gesundheitssystems verantwortlich wurde, wurde nicht mehr eine einzige Klage bearbeitet. Zur Zeit liegen beim Amt rund 3000 Klagen und warten auf eine Bearbeitung. Die Sozialverwaltung gibt für diese Situation keine Erklärung ab, behauptet aber, dass die Bearbeitung der Fälle nun in Gange ist.
Schweden - Ausbildung
Während viele staatlichen Schulen Schwedens um ihr Budget kämpfen müssen, können etwa 25 Prozent aller schwedischen Freischulen hohe Gewinne für ihre Eigner erwirtschaften. Von den über 20 Milliarden Kronen an staatlichen Zuschüssen gingen im letzten Jahre rund 78 Millionen nur an die Betreiber der Schulen, allen voran an das Baggium Konzern, das an seine Aktieneigentümer 60 Millionen Kronen bezahlt. In Schweden besuchen etwa 15 Prozent der Schüler Freischulen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Flip Flops an – Bilderbuch veröffentlichen ihre neue Single “Eine Nacht in Manila”
wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Tour zum Vulkan Cotopaxi in Ecuador – Ein Erfahrungsbericht
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #52
wallpaper-1019588
Spargelragout
wallpaper-1019588
Verena Scheitz & Thomas Schreiweis „Iss was G’Scheitz“ – Kabarettabend in Mariazell