Nachrichten vom 28. Februar 2014

Schweden - Politik
Nach den neuesten Meinungsumfragen von Novus im Auftrag des privaten Fernsehkanals TV4 liegen die Chancen, dass die Sverigedemokraterna nach den kommenden Wahlen die Regierung weiterhin beeinflussen können, sehr gering, da der linke Block, im Gegensatz zur aktuellen Regierung, die absolute Mehrheit haben wird, vorausgesetzt, die Linken, die Grünen und die Sozialdemokraten können sich auf eine gemeinsame Linie festlegen. Nach Novus liegen die Sverigedemokraterna gegenwärtig bei 8,7 Prozent an Wählerunterstützung und der linke Block verfügt gemeinsam über 51,4 Prozent.
Schweden - Wirtschaft/Kriminalität
Bereits im Jahre 2009 wurde der Kosmetikkonzern L’Oreal vor das schwedische Wirtschaftsgericht zitiert, da das Unternehmen eine Hautcreme verkauft mit dem Versprechen Falten verschwinden zu lassen oder diese zu reduzieren, eine Behauptung, die von keinerlei Gutachten gestützt wird. Nun hat L’Oreal auch in der höheren Instanz verloren und muss nun auch eine empfindliche Strafe bezahlen, da die Firma nach dem ersten Urteil die falschen Versprechen nicht entfernte. Bleibt die Frage ob L’Oreal die Anti-Faltencreme nun vom schwedischen Markt nimmt oder diese ohne jedes Versprechen weiterhin verkauft.
Schweden - Wirtschaft/Verkehr
Bei den geplanten Sparmaßnahmen der schwedischen Eisenbahn SJ, die bereits 400 Personen den Arbeitsplatz kostete, hat SJ nun eine völlig neue Strategie für die Einsparungen gefunden und an die 500 größten Zulieferer einen Brief geschickt, der erst die schwierige finanzielle Lage des staatlichen Unternehmens erklärt, dann jedoch die Zulieferer auffordert sämtliche Preise um mindestens zehn Prozent zu reduzieren, und dies ab dem 1. April 2014. Natürlich sehen die Geschäftsführer der Eisenbahn dies nicht als Drohung, aber den Zulieferern scheint klar zu sein, dass sie bei einer Weigerung gegen einen billigeren Lieferanten ausgetauscht werden können.
Schweden - Ausbildung
Die schwedischen Hochschulausbildungen erlebten in den vergangenen Monaten einen Schock nach dem anderen wegen ihrer unzureichenden Qualität. Nun hat das Problem auch die Ausbildungen der Zahnärzte und der artverwandten Berufe erreicht, denn elf von 26 Hochschulen weisen Mängel auf und das Karolinska Institutet und die Hochschule in Malmö riskieren wegen der extrem schlechten Ausbildungsqualität sogar ihr Prüfungsrecht zu verlieren, sollten sie nicht innerhalb eines Jahres alle Probleme der Zahnarztausbildung behoben haben.
Schweden - Recht
Erneut weigern sich Richter, dieses Mal am Amtsgericht in Örsköldsvik, zwei junge Männer wegen Vergewaltigung zu verurteilen, obwohl auf dem Körper des Opfers Sperma gefunden wurde und die beiden Männer Nacktbilder des jungen Mädchens aufgenommen haben. Die Aussagen des Mädchens, das auf Grund einer Krankheit als hilflos bezeichnet werden kann, bezeichnet der Richter als zu vage und ohne ausreichende Details, während der Richter den beiden Männern jedoch vollen Glauben schenkt. Auf Grund des Alters des Mädchens und der Nacktfotos, die dem Gericht vorlagen, wurden die beiden jungen Männer nur wegen Kinderpornografie und sexueller Belästigung belangt und entgehen damit dem Gefängnis.
Schweden - Umwelt/Kernkraft
Forscher der Königlich Technischen Hochschule in Stockholm haben in einer wissenschaftlichen Testphase bleigekühlte Kernkraftreaktoren entwickelt, die man als die vierte Generation an Kernkraftwerken bezeichnen kann. Diese Technik, die keinerlei Wasserkühlung mehr benötigt, verhindert Probleme, die in Fukushima nun als nahezu unüberwindlich gelten. Nach den Forschern ist es jedoch sehr unwahrscheinlich, dass ein wissenschaftlicher Versuchsreaktor in Schweden entstehen wird, da die Regierung dafür kein Geld zur Verfügung stellen will. Nach größter Wahrscheinlichkeit wird sich die weitere Forschungsarbeit daher nach Kanada verlagern, das großes Interesse an der neuen Technik zeigt. Allerdings gibt es vier weitere Forschungsgruppen, die an einer gleichen Lösung arbeiten.
Schweden - Gesundheit
Forscher des Karolinska Institutets in Stockholm haben in Zusammenarbeit mit der Indiana University in den USA festgestellt, dass das Alter von Vätern eine wichtige Rolle für die Gesundheit ihrer Kinder spielt. Kinder von älteren Vätern riskieren in weitaus höherem Maße von Krankheiten wie Autismus, ADHD und auch Schizophrenie befallen zu werden wie Kinder junger Väter. Während das Risiko eines Kindes an einer psychischen Erkrankung zu leiden bei einem 24-jährigem Vater bei nur einem Prozent liegt, liegt diese bei einem Vater von 45 Jahren bereits bei 3,5 Prozent und steigt mit jedem zusätzlichen Jahr weiter an. Kinder von älteren Vätern neigen auch in verstärktem Maß zu Selbstmord und Drogenmissbrauch.
Schweden - Gesellschaft
Auch wenn die Schweden nach wie vor bei der Pensionierung aus Steuergründen nach Dänemark, Norwegen, Großbritannien und in die USA auswandern, so zeigt seit einigen Jahren Portugal das größte Wachstum an schwedischen Renten-Auswanderern da dort, nach Informationen der Tageszeitung Dagens Industri, die Steuern auf Pensionseinkommen und auf Kapital europaweit am günstigsten sind. Da sich dies vor allem auf hohe Pensionen und hohen Kapitalgewinn auswirkt, ist es logisch, dass vor allem wohlhabende Schweden nach Portugal gehen und der in den Süden auswandernde Durchschnittsschwede weiterhin Spanien für die Pensionszeit wählt.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


wallpaper-1019588
Venom
wallpaper-1019588
Algarve-Video wirbt für nachhaltigen Tourismus
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Steirische Bauernbund-Wallfahrt 2018 – Fotobericht
wallpaper-1019588
Kritische Lücke im FTP-Server ProFTPD
wallpaper-1019588
Neue Stoff-Eigenproduktionen und großer Stoffverkauf bei Fuchs & Kiwi
wallpaper-1019588
Herr Gisler und der Plan B
wallpaper-1019588
Das Ding mit dem Schrebergarten