Nachrichten vom 25. August 2013

Schweden - Politik
Ob die Generaldirektorin des schwedischen Arbeitsamts, Angeles Bermudez Svankvist, von ihrem Amt enthoben wird, entwickelt sich zu einem politischen Machtkampf, der den Moderaterna im Wahljahr bedeutenden Schaden zufügen kann, denn während die Arbeitsmarktministerin Hillevi Engström und die gesamte Geschäftsführung der Arbeitsämter hofften, dass Bermudez Svankvist freiwillig zurücktritt, setzt diese auf die Unterstützung des Finanzministers Anders Borg und des Ministerpräsidenten Fredrik Reinfeldt, die sie bisher in ihrer gesamten Linie unterstützten und keine der Kritiken an ihrer Person als bedeutend betrachteten, da sie getreu den Linien des Ministerpräsidenten folgt.
Schweden - Recht
Die Witwe des 69-jährigen Mannes, der im Stockholmer Vorort Husby von der Polizei erschossen wurde, was auch zu den folgenden Unruhen in Husby führte, ist nicht damit einverstanden, dass die Staatsanwalt den Fall niederlegt und hat nun über ihre Rechtsanwältin beim Justizkanzler Einspruch eingelegt. Die Witwe fordert, dass die Staatsanwaltschaft den Fall erneut aufnimmt und findet es einen Skandal, dass die Staatsanwaltschaft die betroffenen Polizisten nach dem Tod ihres Mannes nicht einmal über den Vorfall befragt hat. Die Anwältin betrachtet den Tod des Mannes als Mord.
Schweden - Recht
Nach den ersten Ergebnissen der Untersuchungen durch die Staatsanwaltschaft scheint der Betrug bei Onlinepoker durch sogenannte Pokerroboter weitaus umfangreicher zu sein als bisher angenommen, da bei einem der Hauptverdächtigen, der das Staatsunternehmen Svenska Spel um vier Millionen Kronen betrogen hat, rund zehn Millionen Kronen sichergestellt wurden. Der Verdacht besteht daher, dass der mutmaßliche Täter auch bei anderen Onlinepokergesellschaften zugeschlagen hat. Weitere vier Personen sind ebenfalls wegen der gleichen Betrugsmethode angezeigt, wobei die Tat darin besteht, dass die Betroffenen nicht selbst Onlinepoker spielten, sondern dafür ein Programm einsetzten, das sie vor dem Computer ersetzte.
Schweden - Arbeitswelt
Obwohl das schwedische Arbeitsamt erst vor kurzem nahezu sämtliche Verträge mit dem Unternehmen Personalstrategerna kündigte, da dieses Langzeitarbeitslosen lediglich eine  Beschäftigungstherapie bot statt einer Fortbildung oder einer Wiedereingliederung, haben die gleichen Arbeitsämter nun erneut 45 Verträge mit den Personalstrategerna unterzeichnet, allein weil das Unternehmen neue, leicht geänderte, schriftliche Projekte vorlegte. Die tatsächliche Ursache für diese Verträge dürfte jedoch sein, dass das Arbeitsamt sonst nicht genügend Plätze für Langzeitarbeitslose findet, einem Projekt, das die Generaldirektorin des Arbeitsamts maßgeblich stützt. 
Schweden - Natur/Ernährung
Der sehr warme Sommer in Schweden mit den anschließenden warmen Regenfällen führte dazu, dass dieses Jahr eine ungewöhnlich große Menge an Steinpilzen in den schwedischen Wäldern zu finden ist, ein Pilz, der für Schweden eine besondere Bedeutung hat, da er seinen Namen dem König Karl XIV. Johan, dem ersten König der noch heute regierenden Linie Bernadotte, verdankt, der bei seiner Ankunft in Schweden das Essen von Steinpilzsuppe gegen die damals herrschende Hungersnot vorschlug.
Schweden - Gesundheit
Während man bisher in Schweden davon ausging, dass Zecken nur TBE und Borreliose auf den Menschen übertragen können, zeigen neue Forschungen, dass Zecken auch die gefürchtete Hasenpest auf den Menschen überführen können. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Hasenpest, die in den vergangenen Jahren nur in Nordschweden vorhanden war, nun immer weiter in den Süden zieht und sowohl Hasen und wilde Kaninchen befallen kann als auch zahme Hauskaninchen. Im vergangenen Jahr wurden rund 600 Fälle von Hasenpest in Schweden nachgewiesen.
Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie des Unternehmens Silentium rechnet die Mehrheit der Schweden bei Pensionierung nur 66 Prozent ihres letzten Gehalts zu erhalten, jedoch zu einem normalen Leben 86 Prozent dieses Lohnes benötigen werden. Da insbesondere Frauen durch einen geringeren Lohn auch eine geringere Pension zu erwarten haben, glauben immer mehr Frauen, dass sie länger als bis zu ihrem 65. Jahr arbeiten müssen um anschließend über die Runden zu kommen. Aus der gleichen Meinung heraus sind es mehr ältere Personen, die für eine Zusatzrente sparen als jüngere Schweden.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Zendure AIO 2400 Balkonkraftwerk Speicher
wallpaper-1019588
Die schönsten Fischerdörfer an der Algarve
wallpaper-1019588
Nobuo Uematsu: Ein legendärer Komponist beginnt ein neues Kapitel
wallpaper-1019588
Das Update „Shadows of Change“ für Total War: Warhammer 3: Eine Großartige Erweiterung