Nachrichten vom 22. Februar 2012

Schweden - Politik
Die jüngste Statistik der ISP (Inspektion för strategiska produkter) belegt, dass der schwedische Waffenexport in diktatorische Länder weiterhin ansteigt und Schweden dabei keinerlei Einfluss auf eine demokratische Bewegung der Länder ausübt. Gegenwärtig gehen 69 Prozent der in Schweden produzierten Waffen an Länder außerhalb Europas, insbesondere auch an Saudi Arabien. Ein neues Gesetz, das den schwedischen Waffenexport neu regeln soll, wird von vor allem von der Handelsministerin Ewa Björling (Moderaterna) blockiert, da sie sie wirtschaftliche Interessen über die Demokratie setzt.
Schweden - Arbeitswelt
Bereits rund 120.000 arbeitslose Schweden bekommen gegenwärtig keinerlei Arbeitslosenunterstützung mehr und müssen daher von Verwandten oder der Sozialfürsorge leben. Während im Jahre 2006 noch etwa 70 Prozent der Arbeitslosen ein Arbeitslosengeld erhielten, sank die Summe Ende 2011 auf 36 Prozent. Die Ursache liegt vor allem an den ständig steigenden, freiwilligen Abgaben an die Arbeitslosenversicherung, da sich Geringverdiener monatlich die regelmäßigen Ausgaben von bis zu 800 Kronen nicht mehr leisten können.
Schweden - Recht
Obwohl die schwedische Abteilung für Interpol seit zwei Monaten Informationen hatte, die gegen die Zwangsausweisung des Tschetschenen Emilkhan sprachen, gab sie diese nicht an die Polizeibehörden oder das Ausländeramt weiter, was dazu führte, dass Emilkhan in dieser Zeit zweimal ausgeflogen werden sollte, wenn er sich nicht beides Male vorher selbst schwere Verletzungen zugefügt hätte. Nur die Einzelinitiative eines Polizisten, der die Angelegenheit prüfte, stoppte nun das Verfahren. Interpol Schweden weigert sich jedoch, trotz der maßgeblichen Kritik, den Fall zu kommentieren.
Schweden - Unterricht
Eine neue Studie des schwedischen Instituts für Arbeitsmarktpolitik belegt, dass Schüler in großen Klassen in der Regel nicht nur schlechtere Resultate bringen als Schüler in kleineren Klassen mit rund 20 Schülern, sondern diese Schüler später auch im Durchschnitt 3,4 Prozent weniger verdienen als Gleichalterige, die das Glück hatten in kleineren Klassen unterrichtet worden zu sein.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Weihnachtsbeleuchtung inPalma ab 24.11.2018
wallpaper-1019588
Wie rechnet man von Fahrenheit in Celsius im Kopf um?
wallpaper-1019588
Wie rauchen deinen Zyklus beeinflusst
wallpaper-1019588
Welt ohne Frauen?
wallpaper-1019588
Operation Aderlass – Doping im Triathlon?
wallpaper-1019588
Gleichberechtigung – Sigurd und die starken Frauen
wallpaper-1019588
Sicherheitsupdate für Mozillas Firefox-Browser
wallpaper-1019588
Niccolò Paganini