Nachrichten vom 21. Mai 2011

Schweden - Politik
Heute Nachmittag bei einem Parteikongress entscheidet sich, wer die neue Sprecherin der schwedischen Grünen wird, Åsa Romson oder Mikaela Valtersson. Während der männliche Sprecher, Gustav Fridolin, bereits seit Wochen feststeht, hat sich Mikaela Valtersson, entgegen des Vorschlags der Partei, zusätzlich selbst zur Wahl gestellt. Bei den beiden Frauen kommt es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, die auch die zukünftige Richtung der Grünen (Miljöpartiet) entscheiden wird, da Åsa Romson eine mehr grüne Politik fordert und Mikaela Valterson mehr auf politische Lösungen setzt, die auch eine Unterstützung der rechten Parteien Schwedens nicht ausschließt.
Schweden - Wissenschaft
Das Karolinska Institutet wird, zusammen mit fünf weiteren schwedischen Universitäten, das größte Forschungsprojekt Schwedens leiten, das erforschen soll inwieweit der Lebensstil und Gene Krankheiten verursachen können, von denen Schweden vor allem in der Zukunft betroffen sein werden. An der Untersuchung werden insgesamt 500.000 Schweden teilnehmen, die auch zahlreiche Untersuchungen über sich ergehen lassen müssen.
Schweden - Unterricht/Ausland
Zum ersten Mal in der schwedischen Geschichte stoppt das Schulamt einen Teil der Unterstützungen einer schwedischen Schule im Ausland. Betroffen ist die skandinavische Schule in Brüssel, bei der nicht nur im Unterricht Unregelmäßigkeiten entdeckt wurden, sondern die auch extrem hohe Schulgebühren verlangt und damit Steuerbezahler und Eltern gleichzeitig ausbeutet. Die Schulgebühren in Brüssel sind doppelt so hoch wie in anderen vergleichbaren schwedischen Schulen, ohne jedoch einen besseren Service zu bieten.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?