Nachrichten vom 21. Januar 2013

Schweden - Politik
Nach der Sifo-Umfrage im Januar landen nun nicht mehr die Christdemokraten unter der Vier-Prozent-Schwelle, sondern die Zentrumspartei unter Annie Lööf. Als Ursache sieht man vor allem das Ideenpapier, das die Vorsitzende der Partei präsentierte und die Partei zu spalten droht. Nach den gegenwärtigen Zahlen zur Wählerunterstützung hat es die Allianz bei den kommenden Wahlen sehr schwer wieder die Mehrheit zu erreichen, da die Moderaterna nur noch mit der Volkspartei wirklich rechnen kann.
Schweden - Wirtschaft
Die offiziellen Goldreserven Schwedens von 126 Tonnen im Werte von rund 45 Milliarden Kronen liegen zum größten Teil im Ausland ohne dass Schweden weiß, ob das Gold überhaupt noch existiert, da entsprechende Kontrollen nicht durchgeführt werden. Nach der Tageszeitung Dagens Industri ist es theoretisch möglich, dass ein Teil des Goldes nur noch auf dem Papier existiert, was Schweden nur entdecken kann, falls es nach deutschem Modell die Goldreserven zurück haben will um sie in Schweden zu lagern.
Schweden - Wirtschaft
Obwohl der schwedische Finanzminister dafür verantwortlich ist, dass Firmen mit Sitz im Ausland nur minimale Steuerabgaben in Schweden bezahlen, regt er sich nun darüber auf, dass Google mit Einnahmen in Höhe von etwa drei Milliarden Kronen aus dem schwedischen Markt gerade einmal 944.000 Kronen Einkommensteuer im Land bezahlt, da nahezu alle Geschäfte Googles von Irland aus geführt werden. Statt, wie andere europäische Länder, an einem Gesetz zu arbeiten, plädiert der Minister nun an die Moral des Unternehmens.
Schweden - Recht
Obwohl es in Schweden immer weniger bemannte Tankstellen gibt und die Vorausbezahlung über Kreditkarte immer häufiger wird, nimmt die Menge des gestohlenen Treibstoffes weiterhin zu. Im letzten Jahr verursachten rund 46.000 Diebstähle einen Schaden in Millionenhöhe. Während man bei den größten Summen organisierte Banden vermutet, steigt auch die  Anzahl der Fahrzeuge, die mit falschen Nummernschildern tanken und das Betanken von gestohlenen Fahrzeugen.
Schweden - Verkehr
Die 22-jährige Reinigungskraft, die sich vor einigen Tagen im Zug befand, der mit hoher Geschwindigkeit in ein Wohnhaus fuhr, ist gestern erstmals zum Bewusstsein gekommen, kann sich aber, nach Aussagen des Vaters, noch nicht an das Geschehen erinnern. Der Vater kritisiert nicht nur die Eisenbahngesellschaft wegen den ungerechten Anschuldigungen, sondern auch die Presse, die weltweit die Sensation aufnahm ohne nur den geringsten Zweifel an den Aussagen der Eisenbahngesellschaft zu haben. Die Gewerkschaft erwägt auf Grund der kränkenden Aussagen Klage gegen die Eisenbahngesellschaft zu stellen.
Schweden - Kultur
Die Überraschung während der Preisverteilung von Sveriges Radios P3 Guld in Göteborg war für viele der Künstler des Jahres. Erst im Frühjahr hatte die Newcomerin Linnea Henriksson ihre erste CD mit dem Titel Till mina älskade och älskare präsentiert und damit das Publikum überzeugt. Dieser Preis ist vor allem deswegen interessant, da sämtliche Schweden ihre Stimme geben können und keine Jury über den Gewinner entscheidet. Für die 25-jährige ist dies der erste bedeutende Preis für ihre musikalische Leistung.
Schweden - Gesellschaft
Nachdem der Journalist Janne Josefsson die Kinderhilfsorganisationen Schwedens angriff, weil es seiner Meinung nach keine Kinderarmut in Schweden gibt, hat sich nun Professor Tapio Salonen, der für Rädda Barnen die Analysen erstellt, erstmals zu Wort gemeldet. Salonen erklärt, dass er sich ausschließlich auf offizielle Statistiken der Regierung beruft und er daher auch eine klare Definition zur Kinderarmut präsentierte, die auf die schwedischen Verhältnisse angepasst ist und nicht auf die Dritte Welt. Nach den offiziellen Statistiken zählt der Professor gegenwärtig 242.000 arme Kinder in Schweden, auch wenn diese Kinder nicht barfüßig zur Schule müssen. Tatsache ist, dass die Eltern dieser Kinder nicht über ein Einkommen verfügen, das ihnen ein normales Leben ohne große Einschränkungen garantiert. Nach dem Professor wird die Untersuchung des Journalisten nur dazu führen, dass die Regierung und die Bevölkerung noch weniger für diese bereits armen Kinder unternehmen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Wunschschrott – Master Of The Flying Guillotine
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Peggy Sue: Kurskorrektur
wallpaper-1019588
Pixies: Der Widerspenstigen Krönung
wallpaper-1019588
Boruto: Neue Infos zum zweiten Volume bekannt
wallpaper-1019588
Rico S. – Ich Fang Nochmal Von Vorne An