Nachrichten vom 17. Dezember 2011

Schweden - Politik/Umwelt
Eine internationale Gruppe an Spezialisten der NEA bezeichnet die von der schwedischen Regierung als Endlagerplatz für radioaktive Abfälle geplante Stelle bei Forsmark für unsicher. Aber auch wenn mehrere Gruppen auf das Risiko hinweisen, dass Kupferkapseln an der geplanten Stelle einer Korrosion ausgesetzt sein können, wird das Gebiet weiterhin als Endlagerplatz ins Auge gefasst, wo so schnell wie möglich die ersten Abfälle gelagert werden sollen.
Schweden - Ausbildung
Der schwedische Kultusminister Jan Björklund ist fest entschlossen in Gymnasien wieder staatliche Prüfungen von unabhängigen Lehrern einzuführen, da die gegenwärtige Lösung zu große Unterschiede bei verschiedenen Schulen aufweist. Mit den unabhängigen Prüfern soll in schwedischen Gymnasien wieder für eine Qualitätsgarantie gesorgt werden, die auch sicher stellt, dass Freischulen in Zukunft Schülern die gleichen Voraussetzungen bieten wie staatliche Schulen.
Schweden - Verkehr
Der Stromausfall, der gestern auf dem Stockholmer Flughafen Arlanda sechs Stunden lang zu erheblichen Problemen führte, beruhte auf einem Fehler der Software, der bei einem routinemäßigen Update entstand. Erst durch den Neustart des gesamten Systems konnte der Fehler behoben werden und die Flugzeuge wieder planmäßig landen. Der Flugsicherheitskoordinator von Arlanda kann gegenwärtig nicht sagen, welche Massnahmen der Flughafen unternehmen wird um ähnliche Probleme in der Zukunft auszuschließen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
The Entropy Centre – ein Indie will in die Fußstapfen von Portal treten
wallpaper-1019588
[Comic] Doomsday [1]
wallpaper-1019588
Dead Space Remake Rätsel verrät Gameplay Reveal Termin am 4. Oktober
wallpaper-1019588
Homeworld 3 – ein RTS für Anfänger und Veteranen mit grandioser Grafik und sparsamen Mikromanagement