Nachrichten vom 12. März 2014

Schweden - Politik


Auf Grund seiner Kolonialpolitik mit Sklavenhandel im 18. Und 19. Jahrhundert  wird Schweden nun, gemeinsam mit 13 anderen Ländern, von der Karibischen Inselunion  damit bedroht wegen dem Sklavenhandel vor den internationalen Gerichtshof in Haag zitiert zu werden, es sei denn Schweden erklärt sich bereit einen Schadensersatz für den damaligen Sklavenhandel zu bezahlen, da die Folgen dieses Handels bis heute offensichtlich sind. Sobald die Forderung offiziell bei der schwedischen Regierung eingegangen ist, will diese einen Untersuchungsausschuss einrichten. Schweden besaß von 1784 und 1878 die Kolonie Saint Barthélemy und nutzte diese Insel für Sklavenhandel.

Schweden - Wirtschaft

Nach Analysen von Sauerteigbrot im Auftrag der Göteborgs Posten betrügen die schwedischen Großbackereien nicht nur mit Zucker, sondern noch mehr mit Sauerteigbrot. Da der Sauerteig zum Trend gehört, bieten immer mehr Großunternehmen auch diese Art von Brot an, das jedoch in einem Fall gerade einmal ein Prozent Sauerteig enthält. Nahezu ausschließlich alle von Großbäckereien als Sauerteig deklarierten Brote wurden mit Hefe gebacken, einem Hilfsmittel, das bei Sauerteig mit Sicherheit nicht angewendet werden darf. Nach Aussagen einiger der Bäckereien wollen sie mit der Geschmacksetzung lediglich dem Geschmack der Kunde näher kommen.
Schweden - Wirtschaft/Gesellschaft

Nach UNICEF verstoßen immer mehr schwedische Unternehmen gegen die Kinderrechtskonvention der UN, da sie teilweise eine wöchentliche Arbeitszeit von bis zu 100 Stunden fordern oder auchvon Angestellten wünschen permanent, inklusive Wochenende, per Telefon oder Internet zugänglich zu sein. Nach UNICEF kann sich der Betroffene unter diesen Umständen nicht mehr gemäß der Kinderrechtskonvention um seine Kinder kümmern und für sie präsent sein. Die Anklage von UNICEF wird von mehreren schwedischen Gewerkschaften bestätigt, da insbesondere IT-Unternehmen übermäßig Überstunden fordern oder eine permanente Eisatzbereitschaft.
Schweden - Ausbildung
Nach einer neuen Studie von Forschern ist das Aufnahmesystem an schwedische Universitäten mittlerweile mehr eine Glücks- als eine Wissensfrage und muss daher von Grund auf revidiert werden. Der Studienverband SNS hält das Aufnahmesystem sogar für vollkommen ungerecht, da es möglich ist sich mit leicht zu verdienenden Zusatzpunkten oder einer mehrmaligen Hochschulprüfung einen Zugang zur Universität zu erwerben ohne die nötigen Kenntnisse zu besitzen. Eine der Grundvoraussetzungen für die Forscher ist auch Gymnasiasten in der Oberstufe die Hochschulprüfung zu verweigern und bei ihnen in Zukunft nur die offizielle Leistung in der Schule bei der Aufnahme zu bewerten, denn die Hochschulprüfung war für jene gedacht, die ohne Gymnasialabschluss eine Hochschule oder Universität besuchen wollen.
Schweden - Arbeitsmarkt
Die Sozialdemokraten Schwedens wollen bei einem eventuellen Wahlgewinn die Ausbildung für Lehrer verändern und es Akademikern ermöglichen in ihrem Fachbereich nach einem zusätzlichen finanzierten Kurzstudium die Lehrerlizenz zu erwerben. Nach Meinung der Partei reicht es nicht Gelder in das Schulsystem zu stecken oder kleinere Klassen zu fordern so lange es zu wenige Lehrer in Schweden gibt und der Beruf unattraktiv ist. Leider haben die Sozialdemokraten bisher keinerlei konkrete Vorschläge unterbreitet und kein Wort über die Finanzierung des Projekts verloren.
Schweden - Medizin
Nachdem zwei Hersteller von Impfstoff gegen die von Zecken übertragene TBE Engpässe bei der Produktion des Serums haben, wird es zwischen April und August des Jahres nicht möglich sein alle Personen zu impfen, die in einer Risikozone leben oder sich im Sommer dort aufhalten wollen. Die Mediziner das Landes rechnen aus diesem Grund damit, dass es zu einer Rekordmenge an TBE kommen wird zumal sich die Zecken durch den milden Winter besonders stark vermehren können.
Schweden - Medizin
Die absolute Mehrheit der medizinischen Wissenschaftler kritisieren, dass das schwedische Arzneimittelamt das Medikament Iscador auf Mistelbasis, das gegen Übelkeit und Müdigkeit bei Krebsbehandlungen wirken soll, nun offiziell zuließen, da es bisher keinerlei wissenschaftliche Grundlage für dessen Wirksamkeit gibt und nach Meinung vieler Ärzte nicht mehr Wirkung zeigt als eine Injektion mit Kochsalz. Für zahlreiche Wissenschaftler Schwedens hat das Arzneimittelamt mit seiner Entscheidung jede Glaubwürdigkeit verloren, da gerade dieses Amt nur nach wissenschaftlichen Kriterien urteilen sollte.
Schweden - Gesellschaft
Gestern wurde der Radiojournalist Nils Horner während Interviews in der afghanischen Hauptstadt Kabul auf offener Straße ermordet. Der Journalist war seit 2001 für Sveriges Radio tätig und berichtete insbesondere aus Asien. Gegenwärtig hielt er sich in Afghanistan auf, da dort im kommenden Monat Wahlen stattfinden werden. Die beiden Täter konnten nach der Tad unbemerkt in der Menge entkommen. Über das Motiv dieser Tat ist bisher nichts bekannt.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin


wallpaper-1019588
8 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
[Comic] Black Magick [3]
wallpaper-1019588
Wagah-Border – Wo Militärs seltsam laufen
wallpaper-1019588
Einreise nach Kambodscha Januar 2022