Nachrichten vom 1. August 2014

Schweden - Politik
Die aktuelle Allianzregierung unter Fredrik Reinfeldt hat die frühere EU-Kommissionärin und EU-Ministerin Cecilia Malmström der Volkspartei (Folkpartiet) erneut für ein fünfjähriges Amt als Kommissionärin in Brüssel ernannt um auch bei einem Wahlverlust im September eine starke Kraft aus den eigenen Reihen in Europa sitzen zu haben. Welchen Bereich Malmström angetragen bekommt, wird Jean-Claude Juncker voraussichtlich am 30. August des Jahres bekannt geben.
Schweden - Wirtschaft/Arbeitswelt
Der Verein Stosse, der von sich behauptet 75 von 400 Langzeitarbeitslosen, die beim Verein zur Reintegration ins Berufsleben aufgenommen wurden, einen Arbeitsplatz beschafft zu haben und im vergangenen Jahr nach einer Steuerprüfung bereits seine Aktivitäten einstellen musste, soll nun 1,5 Millionen an Steuern, Abgaben und Strafgebühren an das Finanzamt bezahlen, da der Verein unrechtmäßig Mehrwertsteuer absetzte und fiktive Rechnungen an nicht existierende Unternehmen im Ausland ausstellte. Der Verein hat die Forderungen des Finanzamts angefochten.
Schweden - Wirtschaft/Arbeitswelt
Eine der größten schwedischen Firmen, die gegründet wurden um Langzeitarbeitslosen wieder ins Berufsleben zu führen und mehrmals in Kritik geraten war, da die staatlichen Zahlungen dazu benutzt wurden um von den Teilnehmern unsinnige Tätigkeiten zu fordern, muss nach verschärften Kontrollen des Arbeitsamts bekannt geben, dass sich innerhalb eines Jahres der Umsatz des Unternehmens halbierte und der Gewinn von 8,8 Millionen Kronen im Jahr 2012 nun auf 300.000 Kronen sank. Der Geschäftsführer Ivan Daza war auch in Kritik geraten, weil er sich von den staatlichen Beiträgen von denen das Unternehmen lebt, mehrere Millionen an Lohn, Aktiengewinnen und Pensionszahlungen genehmigte.

Schweden - Wirtschaft/Ausbildung

Die schwedische Regierung hat sich nun dazu entschieden den drei Reichsinternaten Lundsberg, Grenna und Sigtuna ihre Privilegien zu streichen und nun dort die gleichen Bestimmungen geltend zu machen, die auch für andere staatliche Schulen gelten. Dies bedeutend insbesondere, dass die Sondersubventionen für die drei Schulen gestrichen werden und die Gymnasien auch keine Abgabe mehr für den Unterricht von ihren Schülern fordern können, also nur noch die Kosten für die Internatunterbringung von den Eltern fordern können. Mit diesem Schritt werden die drei Eliteschulen auch allen anderen Schülern der entsprechenden Umgebungen zugänglich gemacht.
Schweden - Recht/Kriminalität
Nachdem vor kurzem ein Zöllner in Malmö, der ein Fahrzeug mit Schmuggelware stoppen wollte, mehrere hundert Meter vom Fahrzeug mitgeschleppt wurde und dabei schwere Verletzungen erlitt, haben sich die Zöllner, deren Einsatzstärke aus Kostengründen halbiert wurde, Kriminelle aus Sicherheitsgründen zeitweise einfach passieren zu lassen. Die Zöllner halten es für zu gefährlich, dass drei Angestellte sich fünf bewaffneten Kriminellen in einem Fahrzeug aussetzen sollen. Kontrolliert werden daher nun vor allem Einzeltäter oder verdächtige Fahrzeuge mit wenigen Passagieren.
Schweden - Kriminalität
Im vergangenen Jahr gelang es dem schwedischen Zoll raubkopierte Artikel im Werte von 38 Millionen Kronen in Beschlag zu nehmen, über doppelt so viel als im Jahr 2012, als Waren im Werte von 17 Millionen Kronen abgefangen werden konnten. Bei 70 Prozent der Funde handelte es sich um Postsendungen. Am häufigsten beschlagnahmt wurde Bekleidung und Medikamente. Die größte Wachstumsrate bei Schmuggelware verzeichnet man allerdings bei Spielwaren und Zubehör von Handys.
Schweden - Umwelt/Natur
Besucher und Bewohner des westschwedischen Fjällbacka hatten am vergangenen Donnerstag unerwarteten Besuch, als eine Gruppe von wilden Delphinen (delphinus delphis) ihre Künste an der Küste des Ortes zeigten. Das letzte Mal wurde im Jahre 2006 eine Gruppe Delphine am gleichen Küstenstreifen beobachtet. Naturwissenschaftler Göteborgs vermuten, dass die Tiere, die üblicherweise im Atlantik leben, vom diesjährigen Heringsreichtum vor der westschwedischen Küste angezogen wurden.
Schweden - Internet
Bereits am Dienstag gelang es der schwedischen Version von Wikipedia die holländische Schwester vom Platz zwei, berechnet an der Menge der veröffentlichten Artikel, zu verdrängen. Gegenwärtig findet man nun rund 1,8 Millionen Artikel in der schwedischen Wikipedia und diese wird nur noch von den 4,5 Millionen der englischen Ausgabe geschlagen. Zu verdanken ist dieser Schritt vor allem Sverker Johansson, der auf automatisierte Weise pro Tag bis zu 10.000 neue Einträge veröffentlicht. Bei der Bewertung wurden weder die Länge der Artikel noch aber ihre Qualität berücksichtigt. Die Anzahl fehlerhafter Information in der schwedischen Wikipedia stieg im letzten Jahr bedeutend an, da die automatisch produzierten Artikel von den Lesern, auf Grund des täglichen Wachstums, kaum noch korrigiert werden können.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Fortnite Season OG Finale: Eminem rockt die Bühne und das Spielfeld!
wallpaper-1019588
Dungeons & Dragons 5th Edition: Heilzauber erfahren durch Playtest 8 eine grundlegende Überarbeitung
wallpaper-1019588
Overwatch 2 Season 8: Kontroverse um Mythic Grand Beast Orisa-Skin
wallpaper-1019588
Silent Hill: Ascension KI-Kontroverse: Wahrheit trennt sich vom Mythos