Nachrichten, 3. März 2017

Schweden - Politik
Die schwedische Verteidigung begrüßt es dass im kommenden Jahr die Wehrpflicht wieder eingeführt wird um damit den Mangel an Berufssoldaten ausgleichen zu können. Im kommenden Jahr werden 13.000 Jugendliche zur Musterung gerufen, wobei es sich hierbei um freiwillige Bewerber und zwangsrekrutierte Personen handelt. Anschließend werden 4000 unter ihnen zum Wehrdienst einberufen, natürlich die geeignetsten. Während bei der Musterung die Gleichstellung von Mann und Frau beachtet wird, gibt die Verteidigung ausweichende Antworten darauf ob auch gleichviel Frauen wie Männer einberufen werden und ob die männlichen und weiblichen Wehrpflichtigen die gleichen Aufgaben erhalten werden.
Schweden - Wirtschaft
Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat eine Personalserviceagentur damit beauftragt Personal in Irland, Spanien und England zu finden, das in den Teilen von SAS, die aus ökonomischen Gründen ausgelagert werden, arbeiten werden. SAS will Teile des Unternehmens in Irland beheimaten, mit Flugbasen in London und Spanien, und dies kurz bevor ein neuer Tarifvertrag ausgehandelt werden muss. Die Gewerkschaft der Piloten befürchtet dass durch die Auslagerung mehr als 13 Prozent der Aktivitäten der Fluggesellschaft außerhalb Skandinaviens liegen werden, was nach dem aktuellen Tarifvertrag nicht zulässig wäre. SAS wiederum behauptet sich innerhalb der zugelassenen Grenzen zu bewegen.
Schweden - Ausbildung
Der Verband der schwedischen Lehrer fordert einen verstärkten Einsatz elektronischer Mittel und Lehrmethoden in den Schulen, allerdings auch eine bessere Fortbildung für Lehrer, damit diese die digitalen pädagogischen Mittel besser anwenden und ausnützen können. Nach dem Schulamt ist ein kurzfristiger Plan nicht nötig, da bereits festgelegt wurde dass die digitalen Möglichkeiten im Schulbereich bis 2022 optimiert werden um Lehrern und Schülern optimale Lösungen zu bieten.
Schweden - Gesundheit
Seit einem Jahr wächst der Anteil der Kranken Schwedens, die sich nicht mehr zur Krankenzentrale bewegen um eine Diagnose und Rezepte zu erhalten, sondern sie nutzen eine Diagnose online. Da diese Videodiagnosen und Beratungen in der Regel nur wenige Minuten dauern, jedoch von Privatunternehmen pro Konsultation von den Regionalregierungen 1200 Kronen berechnet werden, ist dies eine sehr teure Gesundheitsversorgung und lässt den Stab an Privatärzten wachsen. Bisher haben sich nur einige wenige staatliche Gesundheitszentralen ebenfalls diese neue Methode angeeignet um konkurrenzfähig zu sein und um zu günstigeren Preisen arbeiten zu können.
Schweden - Umwelt/Jagd
Das schwedische Naturschutzamt genehmigte dieses Jahr das Erlegen von insgesamt 79 Luchsen, die, theoretisch zwischen dem 1. März und dem 15. April gejagt werden dürfen. Bereits am zweiten Tag der Jagd war nahezu die Hälfte der Quote erreicht und 35 Luchse waren getötet worden. Es ist daher zu erwarten, dass die Lizenzjagd auf Luchse dieses Jahr bereits nach maximal einer Woche zu Ende sein wird, da sich am Wochenende alle greifbaren Jäger auf den Weg machen werden um noch eines der Tiere vor die Flinte zu bekommen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Kein Album in gemixter Sprache – Search Yiu im Whatsapp-Talk
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
New Year New Work – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Relaxdays Hochbeet aus Holz mit Ablagefach
wallpaper-1019588
JUFA Hotels Mariazell – Erlaufsee Sport Resort und Sigmundsberg Ausbau
wallpaper-1019588
Olga David zeigt ihre Gemälde in Shanghai
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (253): Mans Zelmerlöw, Impala Ray, Hollow Coves