Nachrichten, 27. März 2017

Schweden - Politik
Eine Studie des Instituts Sifo belegt dass für schwedische Politiker weniger die Tatsachen zählen als vielmehr die Berichtserstattung in der Presse, da die Presse die Meinung des Volkes beeinflusst. Aus diesem Grund wird auch die Kriminalität zu einem immer wichtigeren politischen Thema mit dem Ruf um eine stärkere Kameraüberwachung in gefährdeten Gegenden und dem Ruf nach mehr Polizei. Bei der Untersuchung von Sifo zeigte sich auch deutlich dass sowohl die Innenpolitik als auch die Außenpolitik von den Titelseiten der Presse abhängen. Aber auch der Erfolg und der Misserfolg von Parteien hängt immer enger damit zusammen wie oft und in welchem Zusammenhang diese in der Presse genannt werden.
Schweden - Arbeitsmarkt
Nach einer Analyse von Journalisten des staatlichen Fernsehens SVT fanden in den letzten Jahren 244.000 Personen mit ausländischer Herkunft einen Arbeitsplatz und haben damit in gewisser Weise den schwedischen Aufschwung gerettet, da in der gleichen Zeit rund 110.000 Schweden durch ihre Pensionierung vom Arbeitsmarkt verschwanden. Allerdings ist diese Analyse mit Vorsicht zu betrachten, denn SVT unterscheidet bei diesen Angaben nicht zwischen der Beschäftigung von europäischen und außereuropäischen Einwanderern, nennt nicht um wie viele Asylanten es sich dabei handelt und auch nicht ob es sich um Arbeiter oder hoch qualifizierte Kräfte handelt, so wenig wie über den Verdienst der Gruppe geredet wird.
Schweden - Ausbildung
Obwohl das Schulgesetz eindeutig vorschreibt dass die Gemeinden Schwedens Schulen mit schlechten Gesamtleistungen und einem hohen Anteil an Immigranten mehr Geld zur Verfügung stellen müssen als Schulen mit guten Leistungen mit Schülern rein schwedischer Herkunft, zeigt eine Studie des Reichsverbands schwedischer Lehrer, dass dieses Gesetz nur in sehr wenigen Gemeinden beachtet wird und eine Privatschule mit Schülern hoch gebildeter Eltern genau so viel Unterstützung erhalten kann wie eine Schule in der 80 Prozent der Schüler aus anderen Ländern kommen und kaum ein Wort Schwedisch sprechen, also dringend eine zusätzliche Hilfe benötigen um später Erfolg im Leben und im Beruf haben zu können.
Schweden - Gesellschaft/Politik
Der Jugendverband der Liberalen fordert die Aufgabe der Nulltoleranz bei Drogen, da dies, nach wissenschaftlichen Forschungen, kontraproduktiv sei und nur dazu führe dass sich Personen, die zu harmloseren Drogen kamen, dies verbergen und nicht rechtzeitig um Hilfe bitten, aus Angst für den Drogenkonsum bestraft zu werden. Das generelle Verbot jeder Droge, Alkohol und Nikotin ausgenommen, führt nach dem Jugendverband nur dazu dass sich eine Subkultur bildet und aus einem gelegentlichen Freizeit-Drogenkonsum eine Abhängigkeit werden kann, die nur sehr schwer zu bekämpfen ist.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Ma’amoul
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Architekturführer Frankfurt 1970-1979
wallpaper-1019588
LAG Berlin-Brandenburg: Arbeitnehmer verweigert Tätigkeit im Home-Office – Kündigung unwirksam.
wallpaper-1019588
Real Madrid unterlag Mallorca mit 0:1
wallpaper-1019588
Ein wildes Bündner Wasser
wallpaper-1019588
ZDF-Herzkino, 20.15 Uhr: Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm
wallpaper-1019588
Apfelkuchen mit Ingwer