Nachrichten, 13. März 2018

Schweden - Politik Um den Taxibetrieb ohne Taxameter zu regeln, will die schwedische Regierung nun ein Gesetz auf die Wege bringen, die auch Taxis ohne Taxameter, also insbesondere Uber zum Umdenken zwingen wird. In Schweden werden alle Taxifahrer dazu gezwungen werden Mitglied einer Taxizentrale zu werden, die auch auf virtuelle Weise bestehen kann, die jedoch den Kunden den Preis der bestellten Fahrt mitteilt und zudem garantiert, dass alle Angaben zum Einkommen der Fahrer an das Finanzamt gemeldet werden. Nach Aussagen der Regierung ist dies nicht gegen Uber gerichtet, sondern soll lediglich Ordnung in einen Firmenzweig beingen, der großteils illegal arbeitet. Schweden - Politik Wie nicht anders zu erwarten, so gab Maria Ågren vor dem Konstitutionsausschuss zu Protokoll, dass sie in keiner Weise für das Datenleck beim Amt für Schienen- und Straßenverkehr verantwortlich war, sondern im Rahmen ihrer Befugnisse arbeitete, als sie die Sicherheitsbestimmungen bei der Datenlagerung lockerte. Erst als sie von der Sicherheitspolizei Säpo kontaktiert wurde, sei Ihr die Schwere der Situation bekannt geworden und sie habe die Regierung über das Problem informiert, die wiederum Ihre Information kaum ernst nahm. Dass man als Direktor eines Amtes auch die nötige Qualifikation zeigen muss und nicht nur andere in die Verantwortung nehmen kann, scheint Ågren bis heute nicht klar geworden zu sein. Schweden - Politik Auch wenn Schweden seit 2003 vier Plätze bei der Rangliste der weltweit größten Waffenexporteure verloren hat, so liegt Schweden, nach den Auswertungen von Sipris, nach wie vor unter den 15 größten Waffenexporteuren der Welt, da das Land nun den 14. Platz einnimmt. Allerdings sagen diese Zahlen nichts über die Zukunft aus, da ein einziger Großauftrag einen Sprung von vier bis fünf Plätzen nach oben ermöglichen kann. Schweden - Ausbildung Jan Björklund, der Vorsitzende der Liberalen will den Lehrplan in Grundschulen völlig neu gestalten, obwohl er selbst den heutigen Lehrplan erst 2011 durchsetzte. Nach Björklund muss in Zukunft weniger analysiert werden, und die Lehrer müssen mehr zum Kathederunterricht zurückkehren, einem System, das sich bereits früher gut bewährte. Auch wenn Björklund damit zugibt, dass seine letzte große Reform unüberlegt war, so ist er heute der einzige, der auch die modernen Medien im Unterricht, als Nebensache sieht. Schweden - Gesellschaft
Nach den neuen Hochrechnungen der schwedischen Rentenkasse muss ein heute 33-jährige Arbeitnehmer bis zur Mitte seines 70. Lebensjahrs arbeiten um so viel Rente zu erhalten wie jemand, der heute in Pension geht. Wer heute geboren wird, muss, gemäß der Zahlen des Statistischen Amts zum Lebensalter, sogar bis knapp 75 Jahren arbeiten um eine heutige Grundpension zu erhalten. Man muss also nur hoffen, dass es dann keine vershcleissende Schwerarbeit mehr gibt. Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
No More Heroes III: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
#1145 [Review] Manga ~ Angel/Dust
wallpaper-1019588
[Comic] Maestro
wallpaper-1019588
Models stellen sich vor