Nachrichten, 12. Oktober 2016

Schweden - Politik
Der schwedische Verteidigungsminister Peter Hultqvist nimmt die Stationierung russischer Raketen in Kaliningrad, die mit Kernwaffen bestückt werden können, als russische Provokation und Gefährdung Schwedens, zumal diese Raketen eine Reichweite von 400 Kilometern haben und insbesondere das Baltikum, aber auch Schweden, als Ziel haben. Nach Hultqvist wird es Zeit dass Schweden nun eine neue Risikoanalyse erstellt, wobei der Minister vermeidet das Wort Nato in den Mund zu nehmen.
Schweden - Wirtschaft
Bert Karlsson, der das Unternehmen Jokario führt, das gegenwärtig 44 Großunterkünfte für Flüchtlinge unterhält, hat nahezu seinem gesamten Personal die Kündigung angekündigt und gibt die Schuld dabei dem Migrationsamt für seine angeblich kurzsichtige Denkweise. Gleichzeitig gibt Karlsson, der frühere Mitgründer der sehr rechtslastigen Partei Ny Demokrati war, bekannt, dass er im Jahr 2016 mit seinen Flüchtlingsunterkünften einen Umsatz von etwa einer Milliarde Kronen machen würde, was, bei einem Gewinn von zehn Prozent, ihm brutto immerhin 100 Millionen Kronen einbringen wird.
Schweden - Ausbildung
Bei einer Studie des schwedischen Schulamts stellt sich heraus dass die Hälfte der Schüler, die in der sechsten Klasse das Lehrziel in Mathematik nicht erreichten, auch in der neunten Klasse dieses Problem weiterhin mit sich tragen, obwohl die Schulen in diesen Fällen die Aufgabe haben den schwachen Schülern ein zusätzliche Unterstützung zu bieten. Als nächsten Schritt will das Schulamt nun diese Entwicklung analysieren um anschließend eine Abhilfe zu finden. Das gleiche Problem existiert auch beim Fach Schwedisch, wenn auch in etwas geringerem Grad.
Schweden - Gesundheit
Nach den Statistiken des schwedischen Gesundheitsamts werden heute Personen zwischen 15 und 25 Jahren elf mal so viele Medikamente auf Morphinbasis verschrieben als vor zehn Jahren ohne allerdings einen Hinweis darauf zu geben wie lange und in welcher Dosis diese Medikamente verschrieben wurden. Dennoch gibt dieser Anstieg zu denken, da diese Arzneimittel ausschließlich bei sehr schweren Schmerzen und bei Krebskrankheiten verschrieben werden sollen.
Schweden - Recht/Alkohol
Nachdem Europa nun deutlichere Regeln zum Alkoholverkauf in Kraft setzt, sind die Schweden dazu gezwungen einen Teil ihres zu Weihnachten so beliebten Glögg aus den Regalen zu nehmen oder unter einer neuen Bezeichnung zu verkaufen. Europa hat sich entschieden den Namen Glögg nur noch zuzulassen wenn der Inhalt, von Gewürzen abgesehen, ganz auf Traubenbasis beruht, was dazu führt, dass der berühmte schwedische Glögg zwar noch Cognac enthalten darf, nicht mehr jedoch Whiskey oder Rum. Zudem muss Glögg in Zukunft mindestens sieben Prozent Alkohol enthalten.
Schweden - Gesellschaft
Nach einer Statistik der Kinderhilfsorganisation Rädda Barnen leben Mädchen in Schweden unter optimalen Voraussetzungen, in statistischer Reihe gefolgt von Finnland und Norwegen. Bei dieser Auswertung wurden insbesondere Werte wie frühes Kinderkriegen, abgeschlossene Schulbildung, Unterstützung von Müttern und die Anzahl der weiblichen Parlamentsmitglieder eines Landes bewertet. Nicht erstaunlich ist daher dass man die Schlusslichter in afrikanischen Staaten suchen muss.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
So feiert die Welt
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Spieletipp: CONNIS LIEBLINGSSPIELE von KOSMOS & Verlosung
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
The Hate U Give
wallpaper-1019588
Pizzabrot
wallpaper-1019588
Merkel schafft es wirklich: 83 Millionen Einwohner sind überschritten
wallpaper-1019588
PRÄSENTATION: Louis Cole in Berlin