Nachkochgerichte aus dem Kochkurs “Leichte italienische Sommerküche”

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Regenbogenkombüse,

jetzt ist, gefühlt und meteorologisch, bereits der Herbst angebrochen und ich habe in der Hektik, die sich seit Mitte Juni bei uns breit gemacht hat, ganz vergessen, eine kleine Auswahl von Rezepten aus dem Kochkurs zur leichten italienischen Sommerküche zu posten. Dies will ich heute schnell nachholen, solange Auberginen, Zucchini, Tomaten & Co. noch Saison haben. Alle Fotos sind nebenbei direkt im Kochkurs entstanden. Auf geht`s in die bunte Gemüseküche Italiens!

Übrigens: Weil ich inzwischen als Folge meines Experimentes Kochen ohne Korn einige Rückmeldungen zur glutenfreien Küche habe, hier noch der Hinweise, dass die folgende Gemüserezepte korn- bzw. glutenfrei sind. Die Ausnahme hierzu bildet natürlich die Bruschetta, worauf alle, die Probleme mit Weizen haben, leider verzichten oder das Rezept mit glutenfreiem Brot zubereiten müssen.

Sizilianisches Auberginengemüse (Caponata siciliana)

Kochkurs leichte italienische Sommerküche Heike Kügler-Anger, italienische vegetarische Küche, Kochbuch Cucina vegana, vegane italienische Küche, italienische vegane Rezepte

Caponata

 2 EL Sultaninen
4 EL trockener Rotwein
ersatzweise natursüßer roter Traubensaft
5 Tomaten
1 Zwiebel
1 – 2 Knoblauchzehen
3 – 4 EL Olivenöl
1 große Aubergine oder 2 kleine (insgesamt etwa 600 g)
2 Stangen Staudensellerie
80 g grüne entkernte Oliven
2 EL eingelegte Kapern
5 EL Pinienkerne
2 EL Aceto Balsamico
1 TL Roh-Rohrzucker
4 EL fein gehackte glatte Petersilie
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
 
Die Sultaninen mit dem Rotwein übergießen und etwa 15 Minuten darin ziehen lassen.
Die Tomaten am Stielansatz kreuzförmig einschneiden und mit kochend heißem Wasser übergießen. Zehn bis fünfzehn Minuten ruhen lassen, dann das Wasser abgießen und die Tomaten enthäuten. Das Fruchtfleisch würfeln.
Die Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, fein hacken und im Öl anschwitzen.
Die Aubergine der Länge nach in Scheiben schneiden, diese fein würfeln.
Den Staudensellerie ebenfalls fein würfeln.
Die Aubergine zur Zwiebel in die Pfanne geben und die Auberginenwürfel unter Rühren leicht anbräunen.
Dann den Staudensellerie und die Tomaten hinzufügen und das Gemüse etwa 10 Minuten schmoren.
Die Oliven halbieren, die Kapern fein hacken.
Beides zusammen mit den in Rotwein eingelegten Sultaninen und den Pinienkernen zum Auberginengemüse geben.
Den Aceto Balsamico, den Zucker sowie die Petersilie unterrühren und das Auberginengemüse nochmals gut 5 Minuten schmoren.
Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch heiß aus der Pfanne, lauwarm oder abgekühlt (jedoch niemals direkt aus dem Kühlschrank) servieren.
 

Knoblauchtomaten mit Rosmarin

Kochkurs leichte italienische Sommerküche Heike Kügler-Anger, italienische vegetarische Küche, Kochbuch Cucina vegana, vegane italienische Küche, italienische vegane Rezepte

Knoblauchtomaten mit Rosmarin

 4 Knoblauchzehen
6 Tomaten
Olivenöl
1 Zweig Rosmarin
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
 
Die Knoblauchzehen schälen und leicht zerdrücken.
Die Tomaten halbieren und die Stielansätze herausschneiden.
Etwas Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen.
Die Knoblauchzehen darin kurz von beiden Seiten anbraten.
Die Tomatenhälften und den Rosmarin hinzufügen.
Die Tomatenhälften auf beiden Seiten in der Pfanne braten, bis sie leicht gebräunt sind.
Die Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Minzpesto und Brot servieren.
 
 

Geröstetes Weißbrot mit Knoblauch und Olivenöl

Kochkurs leichte italienische Sommerküche Heike Kügler-Anger, italienische vegetarische Küche, Kochbuch Cucina vegana, vegane italienische Küche, italienische vegane Rezepte

Bruschetta

4 Scheiben dick geschnittenes (italienisches) Weiß- oder Kastenbrot
2 – 3 Knoblauchzehen
Olivenöl
 
Die Brotscheiben halbieren und in einer Pfanne ohne Fett, im Backofen oder mit dem Toaster kross anrösten.
Die Knoblauchzehen schälen, halbieren und die gerösteten Brotscheiben damit sofort kräftig abreiben.
Im Anschluss mit reichlich Olivenöl überträufeln und servieren.
 
 

Toskanische Gemüsepfanne mit Mandeln

 Kochkurs leichte italienische Sommerküche Heike Kügler-Anger, italienische vegetarische Küche, Kochbuch Cucina vegana, vegane italienische Küche, italienische vegane Rezepte
 100 g Mandeln
1 Zwiebel
1 – 2 Knoblauchzehen
2 – 3 EL Olivenöl
2 mittelgroße Zucchini
350 g Dattel- oder Kirschtomaten
250 g Kichererbsen
1 EL Aceto Balsamico
1 EL fein gehackter Thymian
1 EL fein gehackter Majoran
1 TL fein gehackter Rosmarin
1 – 2 MSP frisch gemahlene Chilischoten
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
 
Die Mandeln mit kochend heißem Wasser übergießen und eine Viertelstunde darin ruhen lassen. Dann das Wasser abgießen, die Mandeln enthäuten und halbieren.
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein hacken und im heißen Olivenöl anschwitzen.
Die Zucchini würfeln und zur Zwiebel in die Pfanne geben.
Ebenfalls kurz anschwitzen, dann die halbierten Tomaten, die Kichererbsen und Mandeln hinzufügen.
Den Aceto Balsamico, die Kräuter und Chiliflocken unterrühren und so lange schmoren, bis das Gemüse „bissfest“ gegart ist.
Die Gemüsepfanne mit Salz und Pfeffer würzen und zu Brot oder Reis als Beilage servieren.

Viel Spaß zum Nachkochen und Genießen wie in Bella Italia!

Heike Kügler-Anger

 
 
 
 
 

wallpaper-1019588
[Comic] DC New Frontier – Schöne, neue Welt (Absolute Edition)
wallpaper-1019588
[Comic] Samurai [4-6]
wallpaper-1019588
Review: Lupin III. TV-Special Collection [Blu-Ray]
wallpaper-1019588
Gelber Tee: Wirkung, Zubereitung & Mehr