Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machen

Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machen Nachhaltigkeit in der Familie - Wachstücher selber machenSelber gemachte Wachstücher im Einsatz in der Cucina Angelone

Der Greta-Effekt in der Familie

Ziemlich genau vor einem Jahr haben die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit vehement Einzug in unsere Familie gehalten. Ausgehend von Greta Thunberg und den Schülerdemos ist die Thematik über unsere Jungs in unsere gute Stube gedrungen. Als Eltern haben wir den Appell unserer Jungs, (noch) mehr für unsere Welt zu tun ernst genommen und unterstützen seither ihr Engagement und ihre Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Zum Beispiel, den Plastiverbrauch in unserer Familie weiter zu reduzieren und dafür künftig selbst gemachte Wachstücher einzusetzen.

Nachhaltigkeit in der Familie – täglich im Kleinen

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind nicht erst seit letztem Jahr ein Thema in unserer Familie. Schon immer war es uns als Eltern ein Anliegen, unseren Kindern eine möglichst sichere und gesunde Welt zu übergeben und dafür auch etwas zu tun. Täglich und im Kleinen:

  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenPlastik reduzieren und Veggiebags einsetzen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenÜber ein Elektro-Auto nachdenken
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenMit dem Nachtzug durch Europa reisen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenZeichen setzen gegen die Wegwerfgesellschaft
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenReparieren statt wegwerfen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenSaisonal und regional einkaufen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenLebensmittel haltbar machen und Foodwaste reduzieren
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenResten verwerten
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenMehr Camping und Glamping Ferien machen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenMit Kindern gärtnern
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenAuf nachhaltige Produkte setzen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenrichtig entsorgen

Als Familie die Jugendbewegung unterstützen

Wir erachten die Aktionen, die Greta und die demonstrierenden Schüler in Zürich und der ganzen Welt vor einem Jahr lanciert haben als enorm wichtig und unterstützen sie. Als Familie diskutieren wir mit unseren schon fast aktivistisch angehauchten Jungs in der Sturm und Drang Phase viel öfter über Nachhaltigkeit und handeln entsprechend engagiereter und kosequenter. Wir möchten als Familie mit einer gemeinsamen Verhaltensänderung die von Jugendlichen in Gang gesetzte Bewegung fördern. Deshalb haben wir uns auf die Fahne geschrieben, künftig noch mehr zu tun und u.a. unser Mobiliätsverhalten zu ändern. So sind wir zum Beispiel mit dem Zug in die Skiferien gefahren und in den Sommerferien mit dem Zug nach England gereist.

  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenMit dem Zug in die Skiferien fahren
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machenMit dem Zug nach England reisen

Nachhaltigkeit als Schulprojekt

Zusätzlich haben wir uns vorgenommen, wo immer sinnvoll und möglich, den Plastikverbrauch weiter zu reduzieren. Zum Beispiel mit selber gemachten Wachstüchern! Unser Grosser hat aus dieser Idee sogleich ein umfangreiches und spannendes Schulprojekt gemacht:

Nachhaltigkeit in der Familie - Wachstücher selber machenDas Schulprojekt des Grossen: Wachstücher selber produzieren

Wachstücher anstatt Plastikfolie

Je länger je mehr ersetzen Wachstücher Frischhaltefolien aus Plastik oder Alu. Wachstücher sind umweltfreundlicher, wiederverwendbar und somit nachhaltiger. Erst recht, wenn man sie gleich selber herstellt. Wachstücher zu machen, ist kinderleicht und geht schnell. Um Wachstücher selber herzustellen, braucht es nur wenig Material. Das meiste davon hat man in der Regel bereits zu Hause:

Material für Wachstücher

  • Stoffresten aus schadstofffreier Baumwolle
  • Bienenwachskügelchen aus der Drogerie oder Apotheke (können auch online bestellt werden)
  • Backpapier
  • Zickzackschere, wenn vorhanden
  • Bügeleisen
  • Speiseöl oder Jojobaöl aus der Drogerie oder Apotheke

So einfach macht ihr die Wachstücher selber

  1. Als Erstes schneidet ihr die Stoffresten auf die gewünschte Grösse zu. Am besten geht es mit einer Zickzackschere, damit die Ränder nicht ausfransen. Es geht aber auch ohne.
  2. Nun legt ihr die Stoffresten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und verteilt die Bienenwachskügelchen auf den Stoff. Dann beträufelt ihr die Tücher mit etwas Öl.
  3. Die Wachstücher kommen bei ca. 80 Grad so lange in den Backofen, bis die Wachskügelchen geschmolzen sind.
  4. Anschliessend legt ihr ein zweites Backpapier auf das Wachstuch. Mit dem Bügeleisen auf nicht zu heisser Stufe verteilt ihr den Wachs, indem ihr über das Backpapier gleitet. Ihr könnt sehen, wie sich das Wachs gleichmässig verteilt.
  5. Zum Schluss lässt ihr die Wachstücher trocknen. Et voilà – schon sind sie für den Gebrauch fertig!

Im nachfolgenden Video könnt ihr sehen, wie wir die Wachstücher Schritt für Schritt gemacht haben:

So verwendet ihr die Wachstücher

Die Wachstücher könnt ihr mit der Wärme der eigenen Hände schön in Form drücken. Auf diese Weise verschliessen sie auch Schüsseln sehr gut. In die Tücher könnt ihr fast alles einwickeln – von Käse über Gemüse bis zum Znüni. Nur rohes Fleisch solltet ihr nicht in Wachstüchern eingewickelt lagern. Nach Gebrauch könnt ihr die Wachstücher unter kaltes, fliessendes Wasser halten oder mit einem feuchten Lappen abwischen. Wenn sie spröde werden, bügelt ihr sie einfacher wieder geschmeideig.

Make the Change

Unser Grosser hat sein Schulprojekt mit der Erstellung eines eigenen Brands für seine Wachstücher und mit einer aufwändigen Serienproduktion von 30 Exemplaren gekrönt. Seine Unikate fanden reissenden Absatz unter seinen Mitschülern!

  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machen
  • Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machen

Selbstverständlich benützen wir seine Wachstücher ebenfalls täglich. Am häufigsten, um Resten wie Käse oder Gemüse einzeln einzuwickeln oder um Schüsseln mit Resten abzudecken. Die Wachstücher eignen sich besonders gut, um eine Scheibe Znünibrot für die Schule einzupacken – falls es, wenn die Kinder „Brüütli“ mit – wohlgemerkt! – palmölfreiem Ovomaltine Crunchy Cream machen – überhaupt Brotscheiben übrig hat…

Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machen Nachhaltigkeit in der Familie – Wachstücher selber machen

Sondereffort lohnt sich und motiviert zum nächsten Schritt

In den letzten Monaten haben wir als Familie festgestellt, dass wir im Alltag immer wieder die Bereitschaft an den Tag legen müssen, unsere Komfortzone zu verlassen, um Nachhaltigkeit aktiv zu leben. Doch es lohnt sich. Mit jedem neuen Effort, den wir in Sachen Nachhaltigkeit tätigen, erkennen wir, dass die Verhaltensänderungen nur deshalb so schwierig sind, weil wir Menschen Gewohnheitstiere sind. Und nicht, weil nachhaltiges Verhalten wirklich weh tun würde. Die gemeinsame Ausrichtung auf ein übergeordnetes Ziel hin hat uns zudem auch als Familie weiter zusammengeschweisst. Wir freuen uns jetzt schon, auf viele weitere kleinere oder grössere familieninterne Nachhaltigkeitsprojekte, die wir miteiander umsetzen werden!

Wie versucht ihr, Nachhaltigkeit in der Familie zu leben? Lasst ihr euch auch von euren Kindern zu mehr Nachhaltigkeit inspirieren und motivieren? Wie gefällt euch unsere Wachstücher-Projekt?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auf Pinterest pinnen und es zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Je länger je mehr ersetzen Bienen-Wachstücher Frischhaltefolien aus Plastik oder Alu. Wachstücher sind umweltfreundlicher, wiederverwendbar und somit nachhaltiger. Erst recht, wenn man sie gleich selber herstellt. Wachstücher zu machen, ist kinderleicht und geht schnell. Um Wachstücher selber herzustellen, braucht es nur wenig Material. Das meiste davon hat man in der Regel bereits zu Hause. Wir zeigen euch, wie es geht.

Als Ovo Friends berichten wir gemeinsam mit Ovomaltine in regelmässigen Abständen über unser aktives Familienleben voller Bewegung, Energie und Lebenslust! Dieser Beitrag ist gesponsert und durch Produktplatzierung unterstützt.

Unsere bereits publizierten Ovomaltine-Beiträge findet ihr hier:

  • Festtags-Dessert: Gefüllter Pandoro-Weihnachtsbaum
  • Erster Gig: Die positive Wirkung von Auftritten auf die musikalische Entwicklung von Kindern
  • Sicherheit und Fahrfreude: Velo checken, warten und flicken
  • Phänomen Fortnite aus Kindersicht erklärt
  • Gymi-Prüfung: Vorbereitung in 7 Schritte
  • So schmeckt Amerika: Pancakes on the rocks
  • Hilft gegen Langeweile, Heimweh und Angst: Ein Stück Heimat auf Reisen
  • Felsenweg und Hammetschwandlift: Höhenflüge und Tiefblicke auf dem Bürgenstock
  • Eltern am Sielfeldrand: 5 Tipps für ein Coaching ohne Knatsch
  • Der beste Neujahrsvorsatz: Nichts wie raus und gemeinsam etwas unternehmen
  • Das Fresspäckli fürs Pfadi-Lager
  • Campingferien: Ich packe in meinen Rucksack…
  • Kindergeburtstage im Wandel
  • Osterbacken: Feines für den Osterbrunch
  • Unsere Skiferien 2017: Wenn alle über sich hinauswachsen

Nachhaltigkeit Familie Wachstücher selber machen


wallpaper-1019588
[Manga] Bakuman. [6]
wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler Falle Erfahrungen: So erfolgreich sind sie wirklich
wallpaper-1019588
Neue Wärmeleitpaste Thermaltake TG-30 und TG-30 erschienen
wallpaper-1019588
Review: Yu-Gi-Oh! – Sacred Beasts, Shaddoll Showdown, Speed Duel, Duel Overload