Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.


[* enthält Werbung und Markennennung]

Wir alle können ein wenig Nachhaltigkeit in unseren Alltag integrieren. Und das ist gar nicht mal so schwer (Hier ein paar Tipps). Dazu reichen schon kleine Veränderungen hier und da :).
Gerade deshalb hat es mich mal interessiert die Nachhaltigkeits-Box von Vegan-Box.de zu testen. Denn egal ob man gerade erst am Anfang steht, oder sich schon länger mit dem Thema auseinander setzt, man kann sich immer wieder neue Inspirationen holen.
Von daher habe ich mich dann auch sehr gefreut, als die Box geliefert wurde.

Und es waren einige interessante Dinge dabei.
Gut, manche kannte ich schon. Doch ein paar andere haben mich dann doch positiv überrascht.
Doch erst einmal der Reihe nach ;).

Nachhaltigkeit fürs Bad – Kosmetik und so

Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.

Die Taschentücher von Smooth Panda hatte ich bereits einmal getestet. Damals als Inhalt der normalen Vegan-Box. Und, so im Großen und Ganzen, stehen die Taschentücher gängigen aus dem Drogeriemarkt in nichts nach.
Der Vorteil bei dieser Variante ist jedoch, dass sie aus 100 % Bambus bestehen, nicht gebleicht werden und auch die Umverpackung ohne Plastik auskommt. In Sachen Umweltfreundlichkeit auf jeden Fall top.

Auch das Seifensäckchen von Hydrophil fand ich sehr spannend. Denn zugegeben, anfangs wusste ich nicht so recht für was und wie es verwendet wird. Doch nachdem ich mich etwas schlau gelesen hatte, fand ich es dann doch ziemlich klasse.
Einfach ein Stück Seife in das Seifensäckchen legen, in Wasser befeuchten und etwas durchkneten, schon bildet sich ein feiner Schaum. Der klare Vorteil des Säckchens ist, dass die Seife nach dem Gebrauch nicht mehr in der Seifenschale aufweicht. Man kann das Säckchen einfach aufhängen und trocknen lassen. Zudem kann man so auch jeden noch so kleinen Seifenrest ideal verbrauchen.

Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.

Und noch mehr fürs Bad:). Ohrenstäbchen aus Baumwolle und Bambus von Hydrophil. Und eine recycelbare Zahnbürste, ebenfalls aus Bambus.

Im Endeffekt sind die Ohrenstäbchen nicht anders als solche aus Plastik. Nur dass diese hier den Vorteil haben, dass sie recycelbar und damit um einiges freundlicher für die Umwelt sind.
Was die Zahnbürste angeht, so kann diese von der Nutzung her auch mit jeder anderen Zahnbürste aus Plastik mithalten. Nur, dass diese Zahnbürste hier sich zu 100 % recyceln lässt, was bei Plastik nun einmal nicht der Fall ist.
Aus meiner Sicht auf jeden Fall zwei nachhaltige Alternativen, die eine Anschaffung wert sind. Vor allem, wenn man sich für das Thema ZeroWaste interessiert und etwas in seinem Alltag umstellen möchte, bieten sich mit diesen Produkten ideale Alternativen ;).

Etwas für den Haushalt

Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.

Auch für den Haushalt ist einiges gegeben. Daher gibt es dann ein paar waschbare Bambustücher. Eine Eco-Alternative zum sonstigen Küchenrollen. So kann man mit diesen Tüchern von pandoo auf jeden Fall einiges an Abfall einsparen. Eine Küchenrolle von Pandoo soll bis zu 60 Küchenrollen einsparen. Da die Tücher auch 100 % Bambusfasern einach bei 40°C in der Waschmaschine waschbar sind. Nach dem Waschgang, natürlich ohne Weichspüler, simpel mit Waschmittel, einfach aufhängen und lufttrocknen lassen.

Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.
Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.

Auch eine sehr praktische Sache – Haushaltshandschuhe. Wieder verwendbar und FSC-zertifiziert. Ideal für grobe Arbeiten. Und auch hier muss ich sagen, dass ich keinen wesentlichen Unterschied zu sonstigen Haushaltshandschuhen bemerke.
Im Gegenteil, die Qualität ist super. Für den Zweck ideal und auch vom Gefühl her auf der Haut sehr agenehm ;).

Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.
Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.

Last and least, etwas für die Küche. Eine zu 100 Prozent recycelte Alufolie. Auch hier ließ sich für mich kein signifikanter Unterschied zu gängier Alufolie feststellen. Der Gebrauch sowie die Art der Verwendung ist dieselbe wie bei sonstiger Alufolie auch. Alles in allem eine super Alternative.

Fazit

Insgesamt finde ich, dass man mit der Box einige interessante Produkte bekommt, die eine perfekte Alternative zu sonstigen Artikeln darstellen. Denn ein nachhaltiger Lifestyle muss nicht zwangsläufig eine besondere Umstellung bedeuten. Es sind meist die Kleinigkeiten, die schon eine Menge bewirken ;).

Was haltet ihr von den Produkten?
Sind für euch vielleicht ein paar interessante Alternativen dabei?


wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 2
wallpaper-1019588
Klassiker Neon Genesis Evangelion bald auf Netflix!
wallpaper-1019588
5G-Auktion in der Schweiz beendet, Swisscom sichert sich die meisten Frequenzen
wallpaper-1019588
Wie man sich bettet
wallpaper-1019588
Fünf Fakten über Glycerin
wallpaper-1019588
Poster Store
wallpaper-1019588
Rindersteak, Kartoffelstampf, Kräuterbutter, Kohlrabi-Möhren-Gemüse
wallpaper-1019588
Rezension: Eat good