Nachhaltig reisen: Wie auch du einen positiven Beitrag leisten kannst

Die Tourismusbranche floriert heute mehr denn je. Mit weltweit expandierenden Branchen und Marken und der Luftfahrtindustrie, die es uns ermöglichen, im Handumdrehen um die Welt zu reisen, scheint die Welt fast in unsere Hände zu passen. Dank der gestiegenen Kaufkraft und sinkender Reisekosten ist der Urlaub oder eine längere Reise zu einer Art Volkssport geworden. Man brüstet sich mit der Anzahl bereister Länder oder der Länge der gerade abgeschlossenen Weltreise. Der Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, auf den viele Länder angewiesen sind. Sie ist der weltweit größte Arbeitgeber und bietet jedem 11. Beschäftigten einen Arbeitsplatz. Doch nicht alle profitieren von dem Glück, jederzeit zu einem günstigen Preis in den Flieger steigen zu können. Der Anstieg des Tourismus hat zu Problemen wie Verlust des kulturellen Erbes, wirtschaftlicher Abhängigkeit und ökologischer Ausbeutung geführt. Übernehme Verantwortung für deine Reise Oftmals vergessen Reisende, dass das Recht auf Reisen mit einer gewissen Verantwortung verbunden ist. Man sollte sich im Vorfeld einer Reise also ausreichend informieren, welchen Einfluss man als Reisender auf das Ziel seiner Wahl hat. Leider schert es Wenige in der für sie schönsten Zeit des Jahres, was außerhalb ihrer 4 Sterne all-inklusive Anlage so passiert. Traurig. Diejenigen, die den Weckruf gehört haben, fördern und unterstützen nachhaltigen Tourismus. Tourismus, der die Einheimischen, Reisenden, das kulturelle Erbe und die Umwelt respektiert. Das wäre die Idealvorstellung. Und viel besser möglich, wenn Regierungen und große Konzerne Maßnahmen ergreifen würden, um die lokale Gemeinschaft einzubeziehen, ihr Ökosystem zu schützen und gleichzeitig den nachhaltigen Tourismus zu fördern. Leider gibt es nur sehr wenige, die bislang diese Anstrengungen unternommen haben. Erfahre hier, wie du Plastik auf deinen Reisen vermeidest Wenn du also deine nächste Reise planst, denk daran, dass es sinnlos ist, auf die Veränderung der Welt zu warten und plane entsprechend deiner sozialen Verantwortung. Money rules! Wir brauchen eine gesunde und gerechte Welt, für uns und die nachfolgenden Generationen. Mit einem Tourismus, von dem alle Beteiligten profitieren, während heute oftmals nur der Reisende und wenige Unternehmen davon etwas haben. Money rules. Die Tourismusbranche boomt und es ist kein Ende in Sicht. Wir alle sind auf der Suche nach besonderen Orten und Erlebnissen und gerade soziale Medien wie Instagram haben den Hype vielerorts noch angeheizt. Ein gutes Beispiel sind die Rainbow Mountains in Peru. Vor Jahren noch gänzlich unbekannt, fahren heute hunderte am Tag in die Anden, um die Berge zu bestaunen. Oder der Torres del Paine Nationalpark in Patagonien,…


wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere