Nach Wutwelle: Jetzt will Gier-Pharmaboss Martin Shkreli Medikament billiger hergeben

Der Ex-Hedgefondsmanager und Gründer von “Turing Pharmaceuticals”, Martin Shkreli, wurde zum meistgehassten Mann im Internet, als der 32-Jährige den Preis für ein lebensrettendes Medikament nach dem Erwerb der Vertriebsrechte von 13,50 auf 750 Dollar pro Tablette anhob.

Der Gier-CEO hatte zuerst beteuert, die Einnahmen würden für die Forschung nach besseren Medikamenten verwendet werden, laut Experten eine Märchengeschichte. Jetzt sagte der Spekulant jedoch zu NBC, dass die Preise gesenkt werden würden. In den “nächsten Wochen” soll bekannt gegeben werden, um wie viel.

Immer schockierendere Details aus der grenzkriminellen Vergangenheit des Finanzjongleurs werden bekannt: Shkreli hatte die Frau und vier Kinder eines Kollegen bei seiner Ex-Firma “Retrophin” auf Facebook terrorisiert und ihnen versprochen, dass sie bald “obdachlos” sein würden. Der ofensichtliche Soziopath wurde gefeuert und auf Millionenschäden verklagt, da er laut Anklage die Firma als Selbstbedienungsladen missbrauchte und drei Millionen Dollar abgezweigt haben soll.

Turing Pharmaceuticals CEO: OK, maybe we’ll stop medication price-gouging http://t.co/KKPgRRct3B pic.twitter.com/GWlfc2rdrM

— VANITY FAIR (@VanityFair) September 23, 2015


wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Lola Marsh: Perfekte Ballbehandlung
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Schrottgrenze – Alles zerpflücken
wallpaper-1019588
VF Mix 168: D’Angelo by Ruby Savage
wallpaper-1019588
Shine_your_light Expertinnen-Interview mit Franziska Reuss: Wie Yoga uns noch mehr in die Selbstliebe bringt