Nach Facebook Schmutz Kampagne: Auch Microsoft mag Google nicht.

Nach Facebook Schmutz Kampagne: Auch Microsoft mag Google nicht.
Nicht nur Google und Facebook sind verfeindet - auch der Suchmaschinenanbieter und Microsoft können nicht wirklich gut miteinander. Das macht seit geraumer Zeit die Initiative ICOMP deutlich. Gefördert durch die Redmonder werden gezielt Anti-Google-Beiträge veröffentlicht.
ICOMP steht für Initiative für einen wettbewerbsfähigen Online-Markt und wird durch Beiträge ihrer Mitglieder finanziert. Nach eigenen Angaben gehören dazu über 40 Unternehmen, Handelsverbände und Verbraucherorganisationen. Ein großer Förderer ist Microsoft.
Im Gegensatz zur Schmutzkampagne von Facebook gegen Google werden die Auftraggeber also genannt. Interessant: Wie bei der Aktion des Sozialen Netzwerkes gegen seinen Konkurrenten verantwortet die selbe PR-Agentur Inhalte der ICOMP-Seite. Dabei handelt es sich um Burson-Marsteller.
Dass es sich bei der ICOMP um kein neutrales Angebot handelt, sondern um eine Seite mit Inhalten, die sich klar gegen Google richten, wird anhand vieler Beiträge deutlich, die der Blog Spreeblick aktuell in einem Beitrag verlinkt hat. "Microsoft schliesst sich wachsendem Protest gegen die Dominanz von Google an" lautet die Überschrift eines Textes, eine andere Headline lautet: "Googles Book Settlement: Unfair, unangemessen und nicht zumutbar". Auf der Webseite lassen sich aber noch unzählige weitere Artikel finden, die offenbar vor allem zum Ziel haben, Google zu diskreditieren. 
Die Welt der Public Relations hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit im Sinne der Auftraggeber zu beeinflussen. Dazu werden Meinungsführer gesucht und Stimmungen gegen oder für etwas erzeugt. Die PR-Kampagnen von Facebook und Microsoft gegen Google dürften aus dieser Sicht nicht die einzigen sein. Wahrscheinlicher ist, dass es auch viele andere Auftraggeber aus dem Technologie-Bereich gibt - ihre eingeschalteten Medienarbeiter haben sich nur noch nichts anmerken lassen.
blank blank
Schreiben Sie in Ihrem Blog über diesen Artikel und Sie erscheinen mit Ihrem Blog-Eintrag hier...
Einsortiert unter:Internet, Verbraucherschutz, Internet & Netzwelt, Google, Microsoft, PR
View the original article here

wallpaper-1019588
Wir wollen uns keine Grenzen setzen – Cinemagraph im Interview
wallpaper-1019588
Familienfest am Bahnhof Mariazell – Fotobericht
wallpaper-1019588
Wichtigkeit oder Überfluss des Motivationsschreibes
wallpaper-1019588
Richter schließt Untersuchung wegen Steuervergehen der Cursach-Gruppe ab
wallpaper-1019588
Ostern, Musik und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Für den guten Zweck
wallpaper-1019588
Tag 82 …
wallpaper-1019588
Tag 83 …