Nach 2017 erfolgt die politische Rechnung der heutigen Flüchtlingspolitik

Das Deutschlands Spitzenpolitiker unfähig sind Probleme zu meistern, zeigt die jetzige Flüchtlingskrise täglich. Auch wenn die Mainstream-Medien täglich bemüht sind, die Taten der Politiker als fähig und richtig darzustellen. Ebenso steht die komplette Abgeordnetenriege hinter ihren Führungspolitikern, damit ihre Parlamentssessel weiter gesichert bleiben. Es sind alles Politiker die nur dank der wohlgesonnenen Berichterstattung der Lügenpresse immer noch eine Volksmehrheit hinter sich vereinigen können, egal der schwerwiegenden Folgen die später das Volk mit einem Hammerschlag treffen werden. So steht es außer Frage, dass nach der Bundestagswahl 2017 annähernd die gleichen Politiker erneut die Macht erhalten, auch wenn dann die Regierung vielleicht aus Schwarz/Gelb oder gar Rot/Rot/Grün bestehen sollte.

2017 wird die Einwohnerzahl Deutschlands irgendwo zwischen 90 bis 100 Millionen liegen, also ein Bevölkerungszuwachs von 10 bis 20 Millionen politisch gewünschten Neubürgern. Die staatlichen Sozialausgaben steigen monatlich um 10 bis 20 Milliarden Euro, dazu die Kosten für den zusätzlichen Wohnungsbau von ca. 1 Billion Euro plus monatlich 5 Milliarden Euro Miet-, Strom- und Heizkosten. Wenn dann noch Kosten für Ausbildung, Lehrer, Krankenkassen und sonstiges dazu gerechnet würden, kämen nochmal ca. 50 Milliarden dazu. 20 Millionen zugereiste Neubürger kosten dem Staat monatlich hochgerechnet ca. 75 Milliarden Euro. Dieses zusätzlich erforderliche Geld ist nur über Steuereinnahmen zu finanzieren. Das bedeutet, dass Steuererhöhungen unumgänglich sind und können in Form von kräftigen Gebrauchssteuererhöhungen oder/und mit einem neu einzuführenden Flüchtlingssoli von den Altbürgern eingefordert werden. Es wird dann seitens der Politiker als Alternativlos dargestellt, so wie im Regelfall ständig politische Fehler darzustellen sind.

Ein weiteres Problem wird die Kriminalität bedeuten. Steigen heute schon jährlich die Wohnungseinbrüche aufgrund der politisch gewünschten offenen Grenzen durch ost- und südosteuropäische Banden, deren Täter nie geschnappt werden, so werden 20 Millionen Neubürger, die größtenteils nicht in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, die Wohnungseinbrüche immer weiter ansteigen lassen. Um der Kriminalität Einhalt zu gebieten, wäre die Polizei und Justiz personell stark zu erhöhen. Zusätzlich müssten etliche neue Gefängnisse entstehen, um überhaupt eine Bestrafung in irgendeiner Form vornehmen zu können. Hier entständen ca. weitere 50 Milliarden Euro monatlicher zusätzlicher Personalkostenbedarf, wenn Politiker überhaupt den Willen besitzen in ihrem Staat ein bisschen Sicherheit beizubehalten. Die Kosten für den Bau neuer Gefängnisse sind hierin allerdings noch nicht berücksichtigt.

Es ist nur ein kleiner Beispielkatalog, was dem deutschen Bürger nach 2017 erwartet, denn es kann noch viel heftiger kommen. Es ist geschuldet der heutigen Politik der offenen Grenzen, der politischen Willkommensstruktur, der deutschen Gesetzgebung und dem permanenten Unwillen aller Politiker an diesem Zustand etwas zu ändern.


wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Der Golfsport & sein Potenzial
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Steve Gunn: Folk in Fortsetzung
wallpaper-1019588
Frankie Cosmos: Treuepunkte
wallpaper-1019588
Hilfreiches Online-Tool: Der Screen Recorder
wallpaper-1019588
New World – was ich mir für diese Welt wünschen würde