Mycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurde

Heute präsentiere ich euch voller Stolz und Freude unser neues ehemaliges Esszimmer! Umgewandelt in eine neue Wohlfühlecke, Dank MYCS Möbeln!

Hier hab ich euch ja schon einen Einblick in den Showroom von MYCS gegeben und von den vielfältigen Möglichkeiten erzählt!

Erwähnt hatte ich, dass einem beim Möbelkonfigurator keine Grenzen gesetzt werden und man munter drauflos designen kann.

Das hab ich dann auch gemacht.... Das Ende vom Lied waren etwas über 10 verschiedene Designs, zwischen denen ich mich dann entscheiden musste.

Manchmal waren es tatsächlich nur kleine Farbveränderungen am MYCS Möbel, aber für mich war es weitaus mehr; schließlich sollte es sich ja optimal hier einfügen.

Außerdem musste es Platz für all das Geschirr, das ich aus den zwei großen braunen Schränken (ihr erinnert euch?) geholt habe, bieten können.

Trotzdem wollte ich aber auch etwas Luftiges haben!

Ein Kompromiss musste her!

MYCS Möbel designen

Mein neues MYCS Möbel ist somit ein Highboard, mit einem Mix aus Schubladen, Türen und Regalen geworden!

Ein absolutes Traumteilchen, indem tatsächlich alles Platz gefunden hat und ich sogar noch etwas Deko in den Regalen verteilen konnte.

Damit die Wohlfühlecke komplett wird, braucht es aber natürlich noch weitaus mehr, als nur ein Higboard, welches unschöne Dinge hinter verschlossenen Türen versteckt hält!

Mycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurde

MYCS Möbel - alles aufeinander abgestimmt

Im Showroom standen nämlich noch wunderschöne Loungesessel! Nach kurzem Probesitzen war klar, dass sie nicht nur mega trendy aussehen, sondern auch super bequem sind.

Neben den Füßen kann man sich sogar Sitz- und Rückenpolster in unterschiedlichen Farben beziehen lassen, so dass man auch hier wieder ein Unikat designen kann. So geht das mit MYCS Möbeln!

Um den Look zu komplettieren, fanden noch zwei Beistelltische den Weg in die Wohlfühlecke. Damit alles eine Einheit bildet, kann man auch hier dieselben Farben und Hölzer verwenden, wie schon beim Highboard und den Loungesesseln!

Mycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurdeMycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurdeMycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurde

MYCS Möbel - Aufbau

Eins sage ich euch..... als ich die Aufbauanleitung gesehen hab.....ne, da hab ich erst gedacht AUWEIA!

Das Auweia hat sich allerdings nach den ersten paar Sätzen in der Anleitung verflüchtigt! Man darf eben nicht nur auf Äußerlichkeiten achten! *lol

Mycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurdeMycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurde

Nach der Empfehlung das Highboard zu zweit aufzubauen, haben wir uns natürlich gerichtet und waren tatsächlich nach zweieinhalb Stunden fertig!

Alles ist en Detail beschrieben und gut durchdacht!

Ich kann definitiv unterschreiben, dass der Aufbau ein Klacks war! Ich würd mir jetzt sogar ein wandfüllendes Exemplar zutrauen!

MYCS Möbel - Qualität

Es hat seinen Grund, dass einem empfohlen wird, je nach Größe, die MYCS Möbel zu zweit aufzubauen! Die einzelnen Elemente sind, anders als bei anderen Herstellern, schwer und qualitativ sehr hochwertig.

Mycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurde

Ich bin wirklich richtig happy mit unserer neuen Ecke! Die Wandfarbe harmoniert mit dem Möbeln, die Möbel mit dem Teppich und die Qualität mit meinem Gewissen!

Mycs Möbel – oder wie ich zum Designer wurde

So! Und wisst ihr was ich jetzt mache? Ich setz mich jetzt in den Loungesessel und trink ein lecker Käffchen!

Bis denne,


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte