My new haircut by Propaganda Wien

Gestern habe ich in der Früh schon auf meinem Instagram Account meinen anstehnden Frisör-Besuch angekündigt. Die liebe Jen hat mir Propaganda Wien empfohlen, nachdem ich jahrelang nicht mehr beim Frisör gewesen bin und ich nach einem eher kreativen Laden gesucht habe. Am liebsten wäre ich ja hin und gesagt – bitte 1x eine coole Frise, so funktioniert das aber leider nicht wirklich. Ich habe gestern bereits ein Seiten-Foto der neuen Frisur gepostet, da ich soooo zufrieden bin ♥

Propaganda-wien-haircut

Bei Propaganda Wien habe ich mich auf Anhieb wohl gefühlt. Meinen Termin habe ich bei Lea gemacht, einfach weil Wolfgang bereits ausgebucht war, allerdings hatte ich keine wirkliche Präferenz. Ich musste ganz kurz auf Lea warten, da sie einen Arzttermin hatte. Wolfgang hat versucht mich zu erreichen, aber da ich als kleiner Chaot und eigentlich gleichzeitig die Organisations-Queen meine Arbeits-Telefonnummer angegeben habe, konnte er mich natürlich nicht erreichen, da ich diese Woche frei habe :D

Propaganda-wien-haircut-2

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch, habe ich Lea noch das Bild von Yolandi gezeigt, aber für die Frisur fehlt mir ein halber Meter Haare am Hinterkopf und naja, ich denke Extensions kommen einfach nicht in Frage für mich. Wir haben uns auf einen sehr geradlinigen Schnitt geeinigt, ich wollte unbedingt wieder Stirnfransen und das ist daraus entstenden

Propaganda-wien-haircut-3

Propaganda-wien-haircut-4

Lea hat insgesamt eine gute Stunde an mir herumgeschnipselt bis wir beide zufrieden mit dem Ergebnis waren. Das beste an der Erfahrung bei Propaganda Wien war allerdings, dass ich relativ schmerzbefreit bin, was meine Haare betrifft. Abrasieren ist also auch kein Problem für mich und so konnte Lea ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es hat uns beiden sichtlich Spaß gemacht. Ich verstehe ja auch nicht wie man so arg an seinen Haaren hängen kann und wenn 5cm kaputt sind, sich maximal 1,5cm schneiden lässt, weil das sonst die größte Katastrophe auf Erden wäre. Ich sags mal so – lieber gesund und kurz, als lang und offenbar ungesund strohig.

Propaganda-wien-haircut-1

Propaganda-wien-haircut-5

Propaganda-wien-haircut-6

Propaganda-wien-haircut-7

Ich habe insgesamt € 50,- für den Haarschnitt bezahlt, was ich absolut ok fand. Trinkgeld gab es natürlich oben drauf, da ich extrem happy bin. Außerdem kann ich zum Stutzen auch mal so vorbei kommen, ein kurzer Anruf reicht. Wenn ihr also noch auf der Suche nach einem extrem coolen Frisörladen seid, schaut euch mal bei Propaganda Wien um – kann ich nur wärmstens empfehlen!

Wie gefällt euch die Frisur?

PS: Die Fotos sind deshalb in schwarz-weiß gehalten, da ich mir noch nicht sicher bin, ob ich sie heute färbe ;)


wallpaper-1019588
#RealTalk: Depression kann jeden treffen!
wallpaper-1019588
Hauseinsturz in Palma de Mallorca
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Papst Franziskus warnt vor dem Teufel. Holy Butt Plug hindert den Höllenfürst in Dich einzudringen.
wallpaper-1019588
Pheromon – Sie sehen sich (Bd.2)
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Erstes Unboxing-Video ist online – mit schönen Blumen und einer interessanten Tasse
wallpaper-1019588
Die Turboquerulantin erobert Bremen
wallpaper-1019588
Interview mit Mamoru Hosoda