My name is "Blondie" - white chocolate cranberry brownie

Heute kam mein Liebling nach einer Woche arbeiten endlich nach Hause und brachte mir gleich zwei schöne Überraschungen mit – einen wundervollen Strauß Blumen in altrosa und ein tolles Rezept. Und da er mir versprochen hatte „das nur für mich zu backen“ stand er auch schon – kaum zu Hause angekommen - in der Küche. Ich könnte ja am liebsten jeden Tag Kuchen essen und konnte es kaum abwarten. Also saß ich auf dem Küchentisch und wartete ganz (un)geduldig - so 40 Minuten sind aber auch manchmal lang – und gerade wenn die ersten leckeren Duftwölkchen aus dem Ofen ziehen wächst die Vorfreude. Und so saßen wir mittlerweile vor der Ofentür und warteten – und da ich mir noch nicht so sicher war was es werden sollte überraschte mich das Ergebnis dann umso mehr! Ein wundervoll nach Vanille duftender Kuchen. 
Er ist zugegeben nicht der Schönste – aber dafür umwerfend lecker – sehr sehr süß – eben wie ein Brownie nur in weiß … und mit ganz viel Liebe gebacken…
... und jetzt am Abend, so ein bisschen ausgekühlt erinnert er mich unglaublich an white Cookies – von der Konsistenz – innen schön chewy – und auch vom Geschmack. Also wenn auch ihr so kleine Cookiesmonster wie ich seid, dann ist das hier genau eurer Rezept…
Und los geht’s
230 g Butter
etwas Butter für die Form
340 g brauner Zucker
eine Prise Salz
Mark einer Vanilleschote
2 Eier, leicht geschlagen
280 g Mehl
½ TL Soda Bicarbonat
1 TL Backpulver
240 g weiße Schokolade
80 g getrocknete Cranberries 

Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Eine viereckige Backform erst mit Butter ausfetten dann das Backpapier hineinlegen. Durch die Butter bleibt es super haften und schön glatt. Wie ich finde eine tolle Alternative zum Trick von Jamie Oliver der das Papier ja immer nass macht und zusammenknutscht bevor er es positioniert. Aber es ist dann immer knitterig und der Kuchen wird es auch. Hier bleibt alles schön glatt – mach ich ab jetzt immer so. 
Die Butter im Wasserbad schmelzen, mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Den Zucker, die Prise Salz und das Mark der ausgekratzten Vanilleschote dazu geben und gut verrühren. Die 2 Eier leicht verquirlen und auch dazu geben. Das Backpulver mit dem Soda Bicarbonat mischen und unter das Mehl sieben. Diese Mischung unter ständigem Rühren in die Buttercreme geben. Jetzt die Cranberries und die Schokolade grob hacken und unter die Mischung heben, dann in die Backform streichen. Ca. 40 Minuten backen und zunächst in der Form auskühlen lassen. Danach erst herausheben und das Backpapier entfernen. In grobe Stücke schneiden und genießen… (Die Stäbchenprobe fällt dieses Mal aus da der Kuchen ja schön „knietschig“ bleiben soll, also rausnehmen bevor er ganz durch ist)
Also das war mal eine schöne Alternative zum gemeinsamen Kochen und hat mir den ganzen Nachmittag ein riesen Strahlen auf´s Gesicht gezaubert. 
Und diese Deko habe ich heute auch noch in meiner Schatzkiste gefunden...
Süße Grüße, Eure Kessy

wallpaper-1019588
Manga-Neuerscheinungen im Juni 2020!
wallpaper-1019588
Bund und Länder gaben in 4 Jahren 350 Milliarden Euro für unsere friedfertigen und schutzbedürftigen Ausländer aus
wallpaper-1019588
Schwarzwälder Kirsch-Muffins
wallpaper-1019588
Raspelkuchen mit Joghurt-Kirsch-Füllung