Muttis Handy

P1010952

Manchmal wundere ich mich, wie unendlich blöd die Politiker sind. Wahrscheinlich liegt das daran, dass sie weit weg vom gewöhnlichen Volk in ihrer eignen Parallelwelt leben.

Beispiele gibt es hierzulande zu Hauff. Doch zurzeit lassen mich unsere nördlichen Nachbarn schmunzeln.

Mutti Merkel hat sich keinen Deut geschert, als bekannt wurde, dass die US-Schlapphüte ihr Volk abhören. Doch jetzt, wo es um ihr Handy geht, schreit sie Zeter und Mordio. Noch diesen Sommer hatte ihr Innenminister, ein unsympathischer Typ namens Friedrich erklärt:

“Noch bevor man überhaupt weiß, was die Amerikaner da genau machen, regen sich alle auf, beschimpfen die Amerikaner. Und diese Mischung aus Anti-Amerikanismus und Naivität geht mir gewaltig auf den Senkel.”

Dann ist er nach USA gereist, wo ihm einige untergeordnete Chargen erklärten, es gehe alles mit rechten Dingen zu. Zurück von seiner Erkundungstour posaunte er dann:

“Alle Verdächtigungen, die erhoben wurden, sind ausgeräumt.”

Und Mutti versicherte den Medien flugs:

“Mir ist nicht bekannt, dass ich abgehört wurde.”

Auch der Kanzleramtchef, ein Mann namens Pofalla plapperte ins gleiche Horn:

“Der Vorwurf der vermeintlichen Totalausspähung in Deutschland ist nach den Angaben der NSA, des britischen Dienstes und unserer Nachrichtendienste vom Tisch. Es gibt in Deutschland keine millionenfache Grundrechtsverletzung.”

Das ist übrigens der Mann, der bei einem Wortwechsel zum Grundgesetz mal zu einem Kollegen gesagt hat:

„Lass mich mit so einer Scheiße in Ruhe“

Doch zurück zu Merkels Handy: Die Amerikaner mit dem falschen Messias Obama an der Spitze haben nicht nur Mutti belauscht, sondern auch andere Staatschefs. Eigentlich sollte dem dümmsten Michel klar sein, dass es da nicht um Terrorismus geht. Abgesehen davon, dass der Terrorismus eine Erfindung der Amerikaner ist. Es geht um nichts anderes als die Vormacht des Imperiums und um dessen wirtschaftliche Interessen.

Und für die imperialen Geheimdienste heisst das:

Die wichtigsten Abhörziele sind die Regierungschefs und ihre Entourage. Danach kommen gleich die Wirtschaftsführer. Da wird gelauscht, was das Zeug hält.

Das gewöhnliche Volk wird nur in Ausnahmefällen belauscht, schon allein aus Kapazitätsgründen. Bei Menschen wie du und ich werden nur die Daten nach Schlüsselworten abgeklopft. Von einem Computer und nicht von Menschen.

Doch bei den wichtigsten Zielen, wie zum Beispiel Merkel, sitzt ein Schlapphut mit Kopfhörern im Keller. Wahrscheinlich ein Deutscher mit amerikanischem Pass.

Dass Merkel und ihre Muppet Show das nicht gewusst haben, verwundert mich. Dachten die wirklich, die Amerikaner seien ihre Freunde und wären so anständig, nur ihren Untertanen nachzuspionieren? Dachten die wirklich, es gäbe so etwas wie Freundschaft zwischen Staaten?

Mich laust der Affe. Für so dämlich und abgehoben, habe ich sie bisher nicht gehalten.

Ein Imperium hat nie Freunde, nur Vasallen. Und ein Imperium ist kein Kindergeburtstag mit Friede, Freude, Eierkuchen. Da geht es um die Macht und die Beherrschung der Welt. Da gibt es keine Geschenke und keine Rücksicht auf Befindlichkeiten. Wer die Welt beherrscht, bestimmt ihre Gesetze. Es ist noch nicht so lange her, haben die Amerikaner die Welt gewarnt: Wer unsere Computer hackt ist ein Feind und wird gebombt.

Ob unsere Bundesräte in der Schweiz auch abgehört werden, bezweifle ich jedoch. Allein aus dem Grund, weil es dort nichts Wichtiges zu erfahren gibt. Aber die Bankmanager und ihre Teppichetagen sind sicher auf der Liste.

Das hat auch sein Gutes. Einen haben sie ja kürzlich in Bologna erwischt. Hoffentlich wird der Rest der Casino-Mannschaft auch bald eingesackt. Ab nach Guantanamo mit diesen Gesellen.

Traumperlentaucher



wallpaper-1019588
Buchsbaumzünsler: Wann ist spritzen sinnvoll?
wallpaper-1019588
[Comic] Die Superhelden Sammlung [89-90]
wallpaper-1019588
Noblesse: Startzeitraum des Crunchyroll-Original bekannt + OmU-Trailer
wallpaper-1019588
Noblesse: Startzeitraum des Crunchyroll-Anime bekannt + OmU-Trailer