Muttertags-Müsli oder Bärnd Nr. 2

Müsli (17)

Gesundes Knusper-Müsli zum Selbermachen und verschenken – nicht nur am Muttertag

Zugegeben, ich weiß nicht mehr, wann ich meiner Mutter zuletzt was zum Muttertag geschenkt habe, jedoch weiß ich, dass mein letztes Geschenk irgendwo in den tiefsten Tiefen einer Küchenschublade liegt. So leicht begeistern kann ich sie also nicht mehr. Auch den Jutebeutel, den ich in der Grundschule mit Kartoffelhälften bestempelt habe, hat sie nicht mehr. Da schenke ich doch lieber was Kulinarisches – da kann ich mir wenigstens sicher sein, dass es auch gebraucht und genossen wird. Oder Mama?

Veganes Mango-Müsli mit Quinoa und Kürbiskernen

Für ein 500 ml Glas:

4 EL gepuffter Quinoa

4 EL feine Haferflocken

2 EL Kokoschips

1 EL Polentagries

2 EL Kürbiskerne

2 EL grobe Dinkelvollkornflocken

3 EL Agavendicksaft (oder Honig)

1 EL Kakaopulver

Getrocknete Mangostücke nach Wahl

Alle Zutaten bis auf die Mangostück in einer Schale mischen und mit den Händen zusammenkneten, so dass sich der Dicksaft gut verteilt. Auf einem Blech mit Backpapier dünn ausbreiten und bei 160 Grad im Ofen ca. 20 Minuten rösten. Derweil die Mangostücke mundgerecht zerkleinern. Müsli abkühlen lassen und mit Mango mischen. In einem Glas- oder Porzellangefäß aufbewahren.

Wunderbar zu einem Sojajoghurt mit frischen Sommerfrüchten, über Eis oder ein Dessert gestreut.

Müsli (4)

Das Muttertags-Müsli findet ihr auch in der 2. Ausgabe des Bärnd-Magazins, die ich auch wiedereinmal sehr ans Herz legen will. Darin enthalten sind viele tolle Frühlingsrezepte mit Bärlauch, Spargel, Radieschen, Rhabarber und Erdbeeren. Es gibt ein köstliches Muttertags-Menü, mit dem ihr eure Mutti erfreuen könnt.

Außerdem wie immer, Foto, Kultur und Musiktipps, Do-It-Yourself und eine kleine Teekunde.

Und wer vorhat, demnächst Barcelona zu besuchen, findet eine Menge Tipps.

Vorbeischauen lohnt sich also sehr:

baernd-2-cover-web

Bärndblog

bärndblog1