Muttertag – jährliches Fiasko

Muttertag – jährliches Fiasko©Alexandra H.  / pixelio.de / PIXELIO

Ja, das jährliche Fiasko namens Muttertag steht bevor. Noch genau 7 Tage. Aber ganz genau 7 Tage.

Da heisst es nun wieder für Millionen von Kindern & Männern tolle Einfälle aus dem Hut zaubern. Begonnen hat das bei uns vor einer Stunde als ich meinen Mann erinnert habe, dass er  Blumen für seine Mama bestellen muss, damit die Blumen auch ja Muttertag geliefert werden, denn knapp 500km fahren werde ich nicht um sie persönlich abzuliefern.

Dann ging das Suchen los…ich schlage was vor, er findet’s doof. Er schlägt was vor, ich kriege fast einen Herzinfarkt weil ich 65€ für einen Blumenstrauß (besagter Strauß heisst übrigens “Für 17 Stunden Wehen…”) doch etwas gewagt finde. Schliesslich einigen wir uns auf einen wirklich schönen Strauß, ich bestelle ihn dann auch extra in der 6 € teureren großen Version und kriege dann einen zu viel weil das Liefern am Muttertag selber nochmal zu den 6€ teuren normalen Lieferkosten 6€ extra kosten soll. Ich beschliesse, dass Schwiegermutter sich auch am Samstag über den Straß freut und mein Mann sieht das auch so. Nun denn, damit ist das eine Problem gelöst.

Jetzt bleibt noch meine Mama übrig. Für gewöhnlich kochen wir jedes Jahr für sie, aber Blumen möchte sie auch bekommen, denn ohne kommen sonst die Tränen- kein Witz. Ich habe aber keine Idee was wir kochen sollen, denn es schmeckt ja schliesslich nicht alles. Pasta und Reis sind tabu, Salat sollte auch dabei sein und überhaupt darf es nicht zu scharf, salzig, fett sein.  Ich denke ja, dass Grillen am besten wäre…Gemüse, Kartoffeln und Fleisch auf den Grill, dazu einen leckeren Salat und Überraschung…einen Blumenstrauss.

Aber macht das Wetter da dann auch mit? Vielleicht sollte ich auch an Kaffee trinken denken?

Ich möchte mich nicht mit einer enttäuschten Mutter konfrontiert sehen.

Muttertag stresst mich jedes Jahr- der Tag sollte abgeschafft werden! Man kann seiner Mutter doch auch so zeigen dass man ihre dankbar ist und sie lieb hat. Genauso nervig wie Valentinstag, ehrlich jetzt.

Als Kind war’s doch einfach, Bild malen, Lied singen, Frühstück machen – wenn man das als Erwachsener genauer betrachtet muss Muttertag als Mutter doch auf doof sein. Wie viele Bilder – so sehr man seine Kinder auch liebt- kann man den aufbewahren?! Es gibt doch zu wirklich jedem Anlass ein Bild. Es sei denn im Kiga oder der Schule haben die Lehrer tolle Ideen…so wie Handabdrücke und selbstgebastelten Kram den man unbedingt braucht und die auch so unglaublich handlich sind und leicht zu verstauen.

Muttertag ist also für alle beteiligten ein wahrer Eiertanz, wenn man sich dessen auch nicht unbedingt bewusst ist. Ich mag Muttertag nicht. Ich kann Muttertag nicht leiden.

Also werde ich am Samstag einen Strauß besorgen, Grillzeug auch und am Muttertag ein Lächeln auf mein Gesicht zaubern.

Oh wie freue ich mich doch auf den Muttertag!


wallpaper-1019588
Ghost Cat Anzu: Infos zu französisch-japanischem Anime enthüllt
wallpaper-1019588
peppermint anime startet neue Rabatt-Aktion
wallpaper-1019588
#1336 [Review] Manga ~ Sword Art Online: Fairy Dance
wallpaper-1019588
Junikäfer bekämpfen – so geht’s