Mutter mit zwei Kindern

Bedeutet für mich für beide da sein und das ist momentan wirklich schwer. Ich bin übermüdet denn ich schaffe es immernoch nicht im Liegen zu stillen und wenn doch kommt er sobald er bei mir schläft immer, heißt er geht gar nicht mehr weg von der Brust. In seinem Bett kommt er alle 2 Stunden manchmal 1,5 aber er ist gemütlich im trinken und so brauche ich knapp 1 Stunde zum stillen tja und bis ich eingeschlafen bin kommt er fast schon wieder. Könnt ihr euch vorstellen, dass ich mit 4-6 Stunden Schlaf einfach kaputt bin zudem trage ich ihn tagsüber zu 90% da er die Nähe sehr braucht. Die Große ist nun auch plötzlich nicht mehr trocken :/ da einen Tipp? Außer Geduld? Wegen den Nächten habe ich überlegt eine Mahlzeit durch eine Flasche Pre zu ersätzen, einfach, dass Papa es geben kann nicht weil ich denke, dass er länger schläft. Milch hab ich genug ich könnte sogar abpumpen habe aber Angst, dass es dann noch mehr Milch wird. Hat da einer Erfahrungen mit? 
Denke für meine Tochter wäre es einfach auch schön wieder eine nicht Zombie mama zu haben zumindest an ein paar Tagen 

wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Lola Marsh: Perfekte Ballbehandlung
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Schrottgrenze – Alles zerpflücken
wallpaper-1019588
VF Mix 168: D’Angelo by Ruby Savage
wallpaper-1019588
Shine_your_light Expertinnen-Interview mit Franziska Reuss: Wie Yoga uns noch mehr in die Selbstliebe bringt