Müll reduzieren beim Einkauf Teil 5.

Wurst, Käse und Fleisch

In vielen Supermärkten ist Wurst, Käse und Fleisch portioniert und in Plastik verpackt. Im Vordergrund geht es um Haltbarkeit und Hygiene, aber in Wahrheit ist der Hintergrund meiner Meinung nach ganz ähnlich wie bei Obst und Gemüse.

In unserem Wirtschaftsleben soll alles schnell gehen, schließlich ist Arbeitszeit Geld, die Kosten müssen minimiert werden. Die Wurst und der Käse werden daher maschinell geschnitten und abgepackt, was Zeit und menschliche Arbeitskraft spart.

Plastikmüll ist billiger als der Mensch, der an der Schneidemaschine steht und die Wurst und den Käse aufschneidet und den Kunden bedient.

Aber selbst wenn man Wurst und Käse frisch aufgeschnitten in Bedienung bekommt, werden die Lebensmittel auf ein mit Plastikfolie beschichtetes Papier gelegt und danach in einen Papier- oder Plastiksack gesteckt.

es geht aber auch anders

Bei meinem Fleischer um die Ecke kann ich Wurst und Fleisch unverpackt und in der Menge kaufen, wie ich es brauche. Meine Dosen bringe ich zum Einkauf mit und es entsteht gar kein Müll.

meine Edelstahldosen vor dem Einkauf

meine Edelstahldosen vor dem Einkauf

Auch das Fleisch kaufe ich beim Fleischer in den mitgebrachten Dosen. Falls es mal ein bisschen mehr sein soll, habe ich ein größeres Transportgefäß zur Verfügung.

Edelstahlgeschirr mit Verschluss

Edelstahlgeschirr mit Verschluss

Käse

Der Käseeinkauf war lange Zeit das größte Problem, gelöst habe ich es ähnlich wie Obst und Gemüse. Entweder nehme ich meine Dosen zum Bauernmarkt mit oder ich bestelle den Käse gemeinsam mit dem Gemüse über die “grüne Kiste”. In der grünen Kiste bekomme ich über Wunsch den Käse in einem Papiersack ohne Plastikverpackung herum.

nach dem Einkauf

nach dem Einkauf

Edelstahldosen: mögliche Einkaufsquellen

Meine Edelstahldosen habe ich als dreiteiliges Set auf dem Flohmarkt gefunden. Das war aber wirklich ein glücklicher Zufall, denn ich suche noch weitere Dosen, da ich sie auch als Jausendose verwenden möchte. Bisher habe ich noch keine weiteren Edelstahldosen am Gebrauchtmarkt gefunden.

Zu kaufen gibt es ähnliche Edelstahldosen im Sporthandel bzw. im Outdoor/Adventur-Bereich. In einem sehr kleinen Fachgeschäft für Berg- und Wandersport, die auch Adventure-Ausrüstung führen, habe ich den Edelstahltopf gekauft. Wenn man ihn öffnet wird er zur Kasserolle.

Umweltfreundliche, faire, langlebige und vegane Produkte sind bei bee change zu finden. Es handelt sich um ein ganz junges österreichisches Unternehmen, das bei der Auswahl des Sortiments sorgfältig darauf achtet, dass weder Umwelt, Menschen, noch Tiere für die Herstellung ausgebeutet werden und sehr strenge Kriterien für sich selbst formuliert hat.

Weitere Alternativen bietet ein österreichischer Versandhandel mit dem Namen pure & green

Eine reiche Auswahl an Edelstahl-Trinkflaschen und Edelstahl-Behältern ist bei Kivanta zu finden. Diese Marke wird auch in gängigen Sportfachgeschäften gehandelt.

Ein wahres Paradies für Edelstahl-Behälter ist der Gastronomiefachhandel. In den Großküchen und Restaurantküchen kommt sehr viel Edelstahlgeschirr zum Einsatz. Zu finden beispielsweise bei Edelstahl in Bestform

Ökobilanz:

Die drei Edelstahldosen wurden am Gebrauchtmarkt für Euro 17,50 gekauft. Es musste daher nichts Neues für uns produziert werden. Sie sind vielfältig einsetzbar und ersetzen daher auch meine Jausendosen aus Plastik.

Der Edelstahltopf wurde neu gekauft, am Gebrauchtmarkt habe ich zu dem Zeitpunkt keine Alternative gefunden. Die Kosten lagen bei rund 20,– Euro.

Da dieser Topf dicht ist, kann ich darin auch mein Mittagessen in die Arbeit mitnehmen. Das Mikrowellengeschirr, das ich bis dahin verwendet habe, wurde verkauft und wird daher von anderen verwendet. Es entstand kein Müll.

Durch den Verkauf vom Mikrowellengeschirr habe ich den neuen Topf finanziert. Da ich noch keine weiteren Edelstahldosen am Gebrauchtmarkt gefunden habe, wurden die Plastik-Jausendosen noch nicht verkauft, da ich sie ab und zu noch verwende, wenn ich gar keine plastikfreie Alternative zur Verfügung habe.

Fazit:

Für mich ist das trotz des Neukaufs eine sehr gelungene widerstandistzweckmäßig-Aktion, da ich durch den plastikfreien Einkauf unglaublich viel Verpackungsmüll einspare.


Das könnte Dich auch interessieren:

Im Index Müll reduzieren findest Du eine Übersicht über alle bisherigen Beiträge zum Thema Müll reduzieren.


wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
One Piece erreicht traumhafte Verkaufszahlen
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
NEWS: Die Schweiz schickt Luca Hänni zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Stampin UP! Team Adventskalender Türchen Nr. 14
wallpaper-1019588
X-MAS KALENDER Türchen 14: BRIO
wallpaper-1019588
Rezension: Tasty Sweets
wallpaper-1019588
Gröstl-Pfanne