MUA power pout colour intense tint & balm "broken hearted"

Schon laaaange möchte ich die Chubby Sticks von Clinique probieren und um die "Chubbies" von Astor schleich ich auch schon lange. Schließlich versprechen sie genau das, was ich mag an Lippenprodukten: Pflege mit etwas Farbe.

In England habe ich mir zum Testen also mal einen von Make-up Acadamy mitgenommen, für 3 Pfund ein kleines Schnäppchen. Soweit ich weiß sind sie auch relativ neu im Sortiment zu finden, es sind unterschiedliche Nuancen erhältlich auch Nude- oder Rottöne.

P1010872

P1010876

Die Verpackung ist die aus Plastik ähnlich der Farbe der Nuance und die Miene lässt sich einfach herausdrehen, anfangs ist die Spitze sehr präzise was ich gut finde, natürlich wird sie mit häufiger Benutzung breiter.

"broken hearted" ist ein fuchsiafarbenes, kühles Pink mit sehr feinen Schimmerpartikeln, die allerdings auf den Lippen kaum auffalllen. Der Schimmer an sich ist mir auch bei sehr genauer Betrachtung erst aufgefallen. Was mich etwas stört, ist der starke Menthol Geruch, der Balm riecht wie ein Airwave Kaugummi. Am stärksten ist der Geruch natürlich beim Auftrag, aber auch beim Tragen habe ich immer eine leichte Menthol Note in der Nase.

P1010884DSCI2133

 

 

 

 

 

 

 

Der Auftrag geht leicht, die Textur ist sehr cremig und glossy, der Stift gleitet nur so über die Lippen. Allerdings muss man schon etwas schichten, damit das Ergebnis gleichmäßig und so wie auf den Bildern wird. Man kann jedoch dadurch auch nur einen Hauch der Farbe auftragen. Was mir gut gefällt ist, das glänzende Ergebnis, für Freunde von matten Lippenstiften sind diese Stifte denkbar ungünstig, ich mag jedoch dieses Finish am liebsten.

Das Tragegefühl ist sehr angenehm, man merkt nicht das etwas auf den Lippen ist. Allerdings kribbeln meine Lippen etwas beim Auftrag, ich vermute es liegt an dem Menthol. Was mir gut gefällt, dass die Farbe nicht so stark in die Fältchen kriecht. Etwas Farbe sammelt sich natürlich verstärkt in den Falten, aber nicht dass es auffällt und ein ungleichmäßiges Ergebnis nach sich zieht.

Die Haltbarkeit ist natürlich mittelmäßig, nach dem Essen ist der Lippenstift weg und auch nach einiger Zeit verschwindet er nach und nach. Allerdings bleibt lange ein Stain in der Farbe zurück. Eine Pflegewirkung habe ich nicht bemerkt, aber meine Lippen sind auch nicht ausgetrocknet.

Ich bin zufrieden mit diesem Balm, das Pink gefällt mir gut und der Auftrag ist einfach und problemlos! Wer also in England unterwegs ist, kann sich diese Stifte gerne mal ansehen oder aber auch nach Deutschland bestellen.


wallpaper-1019588
würzig, Entenkeulen und Graupen-Pilaw
wallpaper-1019588
Skitour aufs Liebeseck: Von Flachau ins Glück
wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Kürbisdeko
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi A3 Mittelklasse-Smartphone offiziell in Deutschland
wallpaper-1019588
Über Grenzen – auf dem hochalpinen Grenzgänger Wandersteig
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Anna Ternheim – A Space For Lost Time