Mouse On Mars im “Shorts”-Interview

Mouse On Mars im Shorts Interview   more on www.newssquared.de

(c) Sebastian Szary; Auf dem Bild: Mouse On Mars

Mouse On Mars beantworteten die zehn Fragen des “Shorts”-Interviews via E-Mail und sprachen über Proberäume, Musik, doofe Fragen, Verlust, Frauen und vieles mehr. Viel Spaß beim Lesen!

Ich bin kein guter Verlierer wenn es um … geht?

Russisch Roulette.

Schlüssel, Zähne, Frau, Kind, Verstand.

Typisch für Frauen ist … ?

… das sie statistisch eine höhere Lebenserwartung haben.

… daß sie wenig männliches an sich haben.

Mein erstes Taschengeld habe ich verdient mit… ?

Wurst austragen,  Zigaretten verkaufen.

Welchem Verbrechen ist eure Band schon mal zum Opfer gefallen?

Mit Rockers Hifi auf Tour gehen zu müssen, doofe Fragen beantworten, illegaler Download.

Wenn ich ein Charakter aus einem Film sein könnte, ich würde mich für … entscheiden, warum?

Wolfman & Paleboy,  das sind die einzigen Rollen die wir spielen.

Was ist Deine schlechteste Kindheitserinnerung?

Alle gesammelten Schnecken im Kinderzimmer ausgerissen und nicht wiedergefunden zu haben. Es stank. Den VW von meiner Tante angezündet.

Was war euer schlimmster Proberaum in dem ihr jemals gespielt habt?

In Düsseldorf neben einer Metalband. Wir waren denen zu laut und zu unordentlich.  Der Proberaum von Serious Mo.

Was ist das Romantischste, was du jemals gemacht hast?

Postkarte an Kate Bush geschrieben, auf Antwort gewartet.

Bitte erzähl etwas über das aktuelle Album.

Klingt sehr gut. Man hört Details, die wir gar nicht reinkomponiert hatten.

Wie sehen Deine Zukunftspläne aus.

Schweinzüchter am Peloponnes, Cafebar auf Sizilien.