Moses Pelham veröffentlicht Finale der Trilogie Geteiltes Leid

 

Foto: amazon.de

Foto: amazon.de

Fast könnte man es biblisch mit „es ward vollbracht“ beschreiben: 14 Jahre nach Teil 1 und acht Jahre nach Teil 2 erscheint am 9. November 2012 der finale Teil der Trilogie „Geteiltes Leid 3“ von Moses Pelham. Zusätzlich zum neuen Album auf CD gibt es eine Vinyl-Ausgabe und eine limited Premium-Edition mit CD und DVD.

Über drei Jahre arbeitete Moses Pelham an seiner neuen Platte. Selbst in den Pausen der aktuellen Staffel von X-Factor sah man den 41jährigen deutschen Rapper, Gründer und Geschäftsführer des Musiklabels Pelham Power Productions (3P) prüfend gemasterte Tracks von „Geteiltes Leid 3“ am MP3-Player hören. Seine X-Factor Jury-Kollegin Sarah Connor zeigte sich überwältigt von einer kleinen Hörprobe. Moses Pelham ist ein musikalischer Perfektionist – wie auch so mancher Kandidat bei X-Factor erfahren musste. Er legt einen hohen Maßstab an – nicht nur bei anderen sondern vor allem bei eigenen Werken. So wurde auch bei „Geteiltes Leid 3“ vieles ausprobiert, verworfen, neu konzeptioniert. Herausgekommen sind geniale Songs wie „Ich lass‘ Dich nicht zurück“, „Wenn der Schmerz nachlässt“, „Für die Ewigkeit“, „Himmelfahrtskommando“, „Nicht ohne sie“ oder „Gefunden“, „Bilder“ und „Halt aus“.

Pelhams Rap auf „Geteiltes Leid 3“ sucht seinesgleichen und zeugt von Meisterklasse. Text und Sound sind voll gnadenloser Emotionalität und Kraft und richten würdevoll auf. Man empfindet, von Moses Pelham direkt angesprochen zu werden. Es wird eine unglaubliche Intimität zwischen Künstler und Zuhörer aufgebaut. Man fühlt eine persönliche Beziehung wie zu einem besten Freund, den man nie hatte, der einen kennt, wie sonst kein Mensch und wahrscheinlich man sich selbst nicht. Ein Kumpel, der unter die Maske, die man als Selbstschutz trägt, blickt und all den Schmerz und das Leid anspricht, den man scheut, offen selbst auszusprechen.

Vor dem Album-Release von „Geteiltes Leid 3“ erscheinen zwei Musik-Videos und die Singleauskopplung „Für die Ewigkeit“. Das erste Musik-Video „Ich lass Dich nicht zurück“ wurde am 31. August 2012 veröffentlicht. „Ich lass Dich nicht zurück“ ist keine eigene Single, sondern mit den Worten von Moses Pelham. „… eine Nachricht von einem Menschen an den nächsten, ein Geschenk. Persönlich und intim.“


Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Klapp-Smartphone Huawei P50 Pocket erscheint in Deutschland
wallpaper-1019588
Warum hecheln Hunde?
wallpaper-1019588
Tempel von Angkor
wallpaper-1019588
Was sind die aufregendsten Outdoor-Sportarten, die man betreiben kann?