Mordaufruf gegen Mina Ahadi in deutschem Chat

Von E.S. Berlin 5.11.2010

Mordaufruf gegen Mina Ahadi in deutschem ChatGestern Abend war Frau Mina Ahadi, engagierte in Deutschland lebende iranische Menschenrechtskämpferin, im PalTalk in einem Chatraum eingeladen, wo es um Solidarität für Sakineh Mohammadi Ashtiani ging. Nachdem einige islamistische Teilnehmer, die bekennende Feinde Ahadis sind, aus diesem ausgeschlossen worden waren, eröffnete ein Mitglied aus diesem Umfeld einen Chatraum, in dem er offen zum Mord an Ahadi durch Steinigung aufrief.: “Wir fordern die Steinigung von Mina Ahadi“. (Raumtitel) Diesem Aufruf schlossen sich weit über 50 Teilnehmer an.

Nach Stunden und etlichen Versuchen von Seiten der Unterstützer Ahadis beim Anbieter des Chats und einer Anzeige bei der Polizei gelang es, diesen Chatraum zu schließen. Obwohl die meisten dieser Teilnehmer wahrscheinlich keine Gefahr für sie darstellen, ist es wichtig, auch darauf zu reagieren. (Wehret den Anfängen!“). Es ist bekannt, dass einzelne Personen aus diesem Umfeld der harten islamistischen Szene zuzurechnen sind und einige dieser Chatter auch schon im realen Leben Leute bedroht haben, die sie für „Ungläubige“ oder gar „Ketzer“ halten.

Mordaufruf gegen Mina Ahadi in deutschem Chat

Dieser Screenshot des Chats wurde vom einem Teilnehmen angefertigt und zur Verfügung gestellt

Mina Ahadi
International Committee against Execution
International Committee against Stoning
Email: minaahadi[at]aol.com

http://notonemoreexecution.org

http://stopstonningnow.com/wpress/


wallpaper-1019588
Zu viel Protein: So reagiert dein Körper
wallpaper-1019588
Baby-Signale: So deuten Sie, was Ihr Baby braucht
wallpaper-1019588
Richtiges Lagern im Kühlschrank: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
Kauartikel für Hunde