Montagsfrage: Aushilfe?

Montagsfrage: Aushilfe?

Hallo ihr Lieben! :)

Die Handwerker sind weg! Wir haben jetzt eine schicke neue Isolierung, schicke neue Fliesen, schicke neue Armaturen, einen schicken neuen Duschkopf und eine schicke neue Duschverkleidung. Alles neu und schick in unserem Bad! :D
A propos neu: ich werde heute losfahren und mir einen neuen Kalender für 2016 sowie ein neues Notizbuch besorgen. Mein aktuelles Notizbuch habe ich im Januar 2014 begonnen - es fühlt sich seltsam an, es zu ersetzen, weil es mich seit der Geburtsstunde meines Blogs begleitet. Ich müsste mal durchzählen, wie viele Rezensionensgedanken es enthält. Und ich muss mir was überlegen, wo ich das volle Büchlein am besten lagere. Denn wegschmeißen würde ich ein Notizbuch, das meine eigene Kreativität dokumentiert, keinesfalls. Was macht ihr mit euren vollen Notizbüchern?
Erst einmal steht aber die Montagsfrage vom Buchfresserchen Svenja an. Diese Woche ist diese etwas außergewöhnlich. Svenja braucht unsere Hilfe:

Ich habe die Frage schon heute Nacht gelesen und dachte erst, mir würde keine Frage einfallen, mit der ich Svenja aushelfen könnte. Doch glücklicherweise hatte ich dann doch einen Geistesblitz. Wie ihr vielleicht bereits wisst, habe ich mir für nächstes Jahr meine erste eigene Challenge ausgedacht:

Im Zuge der Vorbereitungen für die Challenge habe ich viel über Brutalität und Gewalttätigkeit in Büchern nachgedacht. Ich persönlich mag Kämpfe und habe absolut kein Problem mit spritzendem Blut, gebrochenen Knochen und abgetrennten Gliedmaßen. Verfällt eine Figur in einen Kampfrausch, reißt sie mich häufig mit und erhöht auch meinen Puls deutlich. Immer vorausgesetzt, dass das Buch gut geschrieben ist. Wenn ich auf anderen Blogs stöbere, sehe ich selten Hinweise auf diese Vorliebe zur literarischen Gewalt. Manchmal frage ich mich, ob ich die einzige bin, die brutalen, blutigen Szenen etwas abgewinnen kann. Daher würde ich gern folgende potentielle Montagsfrage sehen:

Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab?

Ich bin gespannt, ob Svenja diese Frage irgendwann einmal stellt, denn es würde mich wirklich brennend interessieren, ob es anderen Leser_innen vielleicht doch genauso geht wie mir. Wenn ich ehrlich bin, ist mir eine spannende Schlacht sogar lieber als jede Liebesszene. Ich mag es eben taff. ;)
Heute verzichte ich darauf, Svenjas Frage noch einmal zu wiederholen. Stattdessen mache ich mich jetzt auf zu einer ordentlichen Stöberrunde und schaue mal, welche Fragen ihr gerne stellen würdet. Trotzdem interessiert mich natürlich, was ihr von meiner Frage haltet. Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare, ich freue mich darauf!
Ich wünsche euch allen einen wundervollen Start in die Woche! :)
Alles Liebe,
Elli

NACHTRAG
Dank Layla ist mir noch eine weitere Frage eingefallen, die ich weder euch noch Svenja vorenthalten möchte:

Welche deutsche Übersetzung/Version eines englischen Buchtitels fandest du besonders grauenhaft?

Diese Frage interessiert mich deshalb, weil ich mich häufig über die deutschen Versionen ärgere. Die deutschen Verlage nehmen einem Buch dadurch viel zu oft seine Zugkraft. Beispiel gefällig? Das Buch "The Reapers Are the Angels" von Alden Bell heißt im Deutschen tatsächlich "Nach dem Ende". Ich möchte dazu nichts weiter sagen. Ich möchte einfach nur den Kopf schütteln.


wallpaper-1019588
Heckenrose Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Low [5]
wallpaper-1019588
Rose Steckbrief
wallpaper-1019588
Nachhaltigkeit beginnt auf dem Sofa – Filme zur Nachhaltigkeit