MONLAU COMPETICION SEAT gewinnt die Hankook 12H MAGNY-COURS

Der MONLAU COMPETICION SEAT Leon TCR V3 DSG (#107, Jose Manuel Perez Aicart/Alba Cano Ramirez/Alvaro Bajo) hat den zweiten Saisonlauf zur 24H TOURING CAR ENDURANCE SERIES powered by Hankook, die Hankook 12H MAGNY-COURS, gewonnen. Jose Manuel Perez Aicart fuhr nach 358 Runden auf der 4,411 Kilometer langen Strecke und einer Gesamtdistanz von 1.579,14 Kilometern über den Zielstrich. Mit drei Runden Rückstand auf die Sieger kam der Red Camel-Jordans.nl SEAT Leon TCR V3 DSG (#303, Ivo Breukers/Robert Nearn/Anthony Morris) auf dem zweiten Platz ins Ziel. Eine weitere Runde dahinter ging der dritte Rang an das Sieger-Team aus der SP3-GT4 Klasse, die CWS Ginetta G55 GT4 (#178, JM Littman/Philippe Salini/Patrik Matthiesen).

Mit Gesamtposition vier wurde der Bas Koeten Racing SEAT Leon TCR V3 DSG (#155, Kristian Jepsen/Jan Sorensen/Morten Jepsen) Dritter in der TCR Klasse. Der Wimmer Werk Motorsport SEAT Leon TCR V3 DSG (#226, Felix Wimmer/Matthias Kaiser/Martin Gasser/Martin Niedertscheider), der zu Beginn um die Podestplätze mitgekämpft hatte, schied nach zweieinhalb Stunden mit Getriebeschaden aus. Der Pit Lane Competizioni Audi RS3 LMS TCR DSG (#122, Zach Arnold/Roberto Ferri/John Filippì/Alberto Vescovi), der von Rang zwei gestartet war, fiel drei Stunden vor Schluss aus.

Hinter der CWS Ginetta reihte sich der Vortex V6 GC Automobile GC10 V6 (#205, Leonard Vernet/Stephan Jaggi/Mathiu Lécuyer/Olivier Gomez) auf Platz zwei in der SP3-GT4 Klasse ein. Das französische Team verlor durch einen Ausrutscher ins Kiesbett Zeit und kam auf Gesamtplatz sieben ins Ziel, 18 Runden hinter den Klassensiegern. Das dritte SP3-GT4 Auto, der Semspeed Peugeot 308 Racing Cup (#226, Anthony Lambert/Benoît Semoulin/François Semoulin), schied kurz vor Rennhalbzeit aus, nachdem sich ein Rad gelöst hatte.

Der QSR BMW M235i Racing Cup (#154, Jimmy de Breucker/Mario Timmers/Rodrigue Gillion) gewann die Klasse A3 mit fünf Runden Vorsprung auf den RH Race Engineering SEAT Leon Supercopa (#147, Mark Pilatti/Malcolm Niall/Darryl Clarke).

Das einzige Diesel-betriebene Auto, der Winkler Tuning BMW E46 123D (#167, Markus Reitbauer/Markus Mair/Michael Winkler) aus der D1 Klasse, belegte den neunten Gesamtrang.

Das komplette Ergebnis: